X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 14
Theorie des Handelns
zur Rekonstruktion der Beiträge von Talcott Parsons, Emile Durkheim und Max Weber
VerfasserIn: Münch, Richard
Verfasserangabe: Richard Münch
Jahr: 1988
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Münch / College 3a - Gesellschaft, Politik / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Im einzelnen geht es hier um die Integration von kausalem Erklären und hermeneutischem Verstehen, theoretischer Abstraktion und empirisch-historischer Konkretion auf metatheoretischer Ebene sowie von positivistischer Konflikttheorie und Nutzentheorie und idealistischer Entwicklungslogik und Lebensweltsoziologie auf objekttheoretischer Ebene. Hier sollen die Herausbildung dieser Synthese und Ansätze ihrer Weiterführung durch eine rationale Rekonstruktion der voluntaristischen Theorie des Handelns an den Beiträger von Talcott Parsons, Emile Durkheim und Max Weber aufgezeigt werden. Zuerst wird die Theorie des Handelns auf dem heutigen Stand der Entwicklung im Werk Parsons' herausgearbeitet. Danach folg eine Reformulierung der Beiträge Durkheims und Webers in Blickwinkel der theoretischen Weiterführung. Die Spannung zwischen Positivismus und Idealismus und die Schritte zu einer voluntaristischen Handlungstheorie bilden den Gegenstand einer vergleichenden Betrachtung von Weber und Durkheim. In einer Schlußbetrachtung wird ein Resümee der »dialektischen« Aufhebung von Positivismus und Idealismus in der voluntaristischen Theorie des Handelns gezogen. / -------------------- /
 
AUS DEM INHALT: / / *** Vorwort 7 / *** Einleitung: Die rationale Rekonstruktion der Theorie des Handelns - Von Parsons zu Durkheim und Weber 11 / --------------------------- / I. Die voluntaristische Theorie des Handelns: Talcott Parsons 17 / *** 1. Die Struktur des Kantianischen Kerns 17 / *** 2. Die Kontinuität der Entwicklung 59 / *** 3. Von Positivismus und Idealismus zur voluntaristischen Handlungstheorie 233 / ------------------- / II. Soziale Ordnung und individuelle Autonomie: Emile Durkheim 281 / *** 4. Gemeinschaft und soziale Ordnung 281 / *** 5. Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung 364 / ------------------------- / / III . Eigenart, Herausbildung, Entwicklung und Strukturprobleme der modernen Sozialordnung: Max Weber 427 / *** 6. »Kapitalismus« und »okzidentaler Rationalismus«. Zwei Perspektiven zur Analyse der / Strukturprobleme moderner Gesellschaften 428 / *** 7. Über Parsons zu Weber: Von der Theorie der Rationalisierung zur Theorie der / Interpenetration 470 / ------------------ / IV. Zwischen Positivismus, Idealismus und Voluntarismus: Max Weber und Emile Durkheim 549 / *** 8. Die Konvergenz von Weber und Durkheim: Verstehen und Erklären, das Heilige und das Profane . 550 / *** 9. Die Divergenz von Weber und Durkheim: Rationale und affektuelle Grundlagen moderner Sozialordnungen 602 / --------------------- / Schlußbetrachtung: Die »dialektische« Aufhebung von Positivismus und Idealismus in der voluntaristischen Theorie des Handelns 625 /
Details
VerfasserIn: Münch, Richard
VerfasserInnenangabe: Richard Münch
Jahr: 1988
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: GS.AT
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 3-518-28304-9
Beschreibung: 1. Aufl., 693 S. : graph. Darst.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch