X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 17
Die Szekler in Siebenbürgen
von der privilegierten Sondergemeinde zur ethnischen Gruppe
Verfasserangabe: unter Mitarb. von ... hrsg. von Harald Roth
Jahr: 2009
Verlag: Köln ; Weimar ; Wien, Böhlau
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.EOB Szek / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Szekler waren eine der drei mittelalterlichen "nationes" Siebenbürgens. Während des Landesausbaues im frühen Mittelalter hatten die Könige Ungarns die Szekler, die als Gruppe ungeklärter Herkunft die Landnahme in Pannonien wohl zusammen mit den Magyaren vollzogen, als Grenzwächter in wechselnden Gefahrenzonen eingesetzt, zuletzt im 12./13. Jahrhundert. Im 16. Jahrhundert wurden sie zusammen mit dem Adel und den Sachsen zu einem der staatstragenden Stände des Fürstentums zwischen den Machtblöcken der Osmanen und der Habsburger. Nach der politischen Wende sind eine Vielzahl von Publikationen über die Szekler in ungarischer Sprache erschienen. Der vorliegende Band bringt nun erstmals in einer westlichen Sprache Zusammenfassungen über die neuesten Forschungen zu ihrer Geschichte und bietet somit einen profunden Einblick in Vergangenheit und Gegenwart dieser kaum bekannten Gruppe.(Verlagstext)
Details
VerfasserInnenangabe: unter Mitarb. von ... hrsg. von Harald Roth
Jahr: 2009
Verlag: Köln ; Weimar ; Wien, Böhlau
Systematik: GE.EOB
ISBN: 978-3-412-20240-8
Beschreibung: VIII, 280 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Roth, Harald [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch