X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


33 von 41
Glas in Antike und Mittelalter
Geschichte eines Werkstoffs ; mit 29 Tabellen
VerfasserIn: Wedepohl, Karl Hans
Verfasserangabe: Karl Hans Wedepohl
Jahr: 2003
Verlag: Stuttgart, Schweizerbart
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.S Wede / College 6b - Technik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GK.C Wede / College 2d - Geschichte Status: Entliehen Frist: 28.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch bietet den Archäologen, Historikern und einschlägig interessierten Naturwissenschaftlern eine ausführliche Zusammenfassung über die Rohstoffe, Zusammensetzung, Herstellung und Nutzung von Gläsern, die für viele Kulturen und Regionen von der Antike bis zum Mittelalter charakteristisch sind. Glas wurde erstmals vor rund 3500 Jahren in der Bronzezeit hergestellt und war zunächst ein kostbares Gut. In Ägypten wurde es für Schmuck zur Imitation von Edelsteinen und für bunte Gefäße verwendet. Die Römer schufen daraus Vorrats- und Tafelgeschirr, aber auch prächtige Behälter. Im Mittelalter waren die meist farbigen Kirchenfenster Teile der Architektur. Gut erhaltene zeittypische Gefäße und Fenster werden in beispielhaften Farbabbildungen gezeigt. In jeder Epoche, im antiken Mesopotamien und Ägypten, in Persien, dem römischen Reich und Byzanz, in der Zeit der Karolinger und im hohen wie späten Mittelalter wurden langzeitig tradierte Methoden und zeittypische Ausgangsstoffe wie Quarzsand, Soda und Pflanzenasche für die Glasherstellung benutzt; auch darüber gibt das Buch einen guten Überblick.
Details
VerfasserIn: Wedepohl, Karl Hans
VerfasserInnenangabe: Karl Hans Wedepohl
Jahr: 2003
Verlag: Stuttgart, Schweizerbart
Systematik: NT.S, GK.C
ISBN: 3-510-65207-X
Beschreibung: X, 227 S. : Ill., graph. Darst.
Fußnote: Literaturverz. S. 163 - 172
Mediengruppe: Buch