X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 1242
Nervenkunst
Literatur und Psychoanalyse im Wien der Jahrhundertwende
VerfasserIn: Worbs, Michael
Verfasserangabe: Michael Worbs
Jahr: 1983
Verlag: Frankfurt am Main, Europ. Verl.-Anst.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HP Worb / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
„Kunst der Nerven“ ist jene literarische Tendenz zur Introversion und Psychologie genannt worden, die sich im Fin de siècle abzeichnete. Obgleich sich Freud selbst in Opposition zu dieser Kultur fühlte, lassen sich erstaunliche Parallelen in der Entwicklung von Psychoanalyse und Literatur im Wien der Jahrhundertwende aufdecken. Es besteht kein zweifel daran, dass Freud, der Begründer einer umwälzenden Theorie der Seele, Vorstellungs- und Erfahrungsgehalte aufgenommen hat, die in den Binnenkanälen der Literatur und Kunst seiner Zeit zirkulierten.
Inhalt / / Vorwort ................................. 7 / / I. SIGMUND FREUD IN KAKANIEN / Freud und Wien ............................ 17 / Wien: Porta Orientis des Unbewußten? ................ 25 / Politische Metaphorik ......................... 39 / II. DIE ANFANGE DER PSYCHOANALYSE UND DIE / LITERATUR DER JAHRHUNDERTWENDE / Hofmannsthals Analyse des Fin de siecle ............... 47 / 9' Der Einfluß der Psychiatrie auf die Literatur des ausgehenden / 19. Jahrhunderts ............................ 53 / Die Psychoanalyse und das Junge Wien ................ 62 / "Die Entwicklung der literarischen Psychologie I ............ 65 / Exkurs: Maeterlincks Dramatik der vie intérieure ........... 67 / Freuds Lösung vom naturwissenschaftlichen Materialismus ...... 68 / Die Entwicklung der literarischen Psychologie II ........... 73 / Freuds Kritik an der Psychiatrie .................... 78 / Hermann Bahrs Neue Psychologie ................... 80 / Die Bedeutung der Literatur fiir Freud ................ 3 / Die Mediziner des spaten 19. Jahrhunderts und die Kunst ...... 92 / Freuds Kunstverständnis ........................ / 2, Freuds Verhältnis zur Literatur um 1900 ................ / "Die Fin-de-siecle-Literatur bei Freud ................. 2 / Sigmund Freuds >>imaginäres Portrait>impressionistischer
Details
VerfasserIn: Worbs, Michael
VerfasserInnenangabe: Michael Worbs
Jahr: 1983
Verlag: Frankfurt am Main, Europ. Verl.-Anst.
Systematik: PI.HP
ISBN: 3-434-00499-8
Beschreibung: 383 S. : Ill.
Schlagwörter: Freud, Sigmund, Jung-Wien, Geschichte 1890-1910, Literatur, Psychoanalyse, Wien, Hofmannsthal, Hugo von, Kraus, Karl, Schnitzler, Arthur, Buch, Neopsychoanalyse, Psychoanalysmus, Schriftsteller, Das junge Wien, Frejd, Zigmund, Freud, Siegmund, Freud, Zikmund, Fuluoyide, Xigemengde, Furoido, Jigumundo, Junges Wien, Wiener Moderne, Belletristik, Bienne, Bundeshauptstadt Wien, Bundesland Wien, Dichtung, Gemeinde Wien, K.K. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Kaiserlich-Königliche Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Land Wien, Literarisches Kunstwerk, Psychoanalytische Therapie, Reichsgau Wien, Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Schöne Literatur, Sprachkunst, Sprachliches Kunstwerk, Stadt Wien, Vena, Viena, Vienna, Vienna (Austriae), Vienne, Vin, Vindobona, Vinna, Wenia, Wien <Land>, Wortkunst , Schriftstellergruppe / Wien, Wien / Schriftstellergruppe, Anti-Utopie, Gänsehäufel, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Psychodynamik, Regionalliteratur, Tiefenpsychologie
Sprache: ger
Fußnote: Zugl.: Berlin, Techn. Univ., Diss., 1980. - Literaturverz. S. 343 - 379
Mediengruppe: Buch