X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 7
Macht und Gewalt
VerfasserIn: Arendt, Hannah
Verfasserangabe: Hannah Arendt ; aus dem Englischen von Gisela Uellenberg ; mit einem Interview von Adelbert Reif
Jahr: 2019
Verlag: München, Piper
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Aren / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Entliehen Frist: 12.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
MACHT UND GEWALT SIND GEGENSÄTZE
Hannah Arendt hat dieses Buch, das 1970 erstmals erschien, im Angesicht des Vietnamkrieges und unter dem Eindruck weltweiter Studentenunruhen geschrieben. In diesem Essay zeigt sie die Abgrenzungen und Überschneidungen der politischen Schlüsselbegriffe Macht und Gewalt. Sie analysiert die theoretischen Begründungen von Gewalttätigkeit und die gewalttätigen Aktionen in Vietnam, in den Rassenkonflikten der USA und bei den Studentenrevolten in aller Welt. Die alte Theorie von Krieg und Gewalt als Ultima ratio der Macht wurde ¿ wenigstens im zwischenstaatlichen Bereich ¿ durch die Kernwaffen ad absurdum geführt. Hannah Arendt formuliert scharf und provozierend aus unserer Wirklichkeit gewonnene Erkenntnisse über die Funktionen von Macht und Gewalt in der Politik
Details
VerfasserIn: Arendt, Hannah
VerfasserInnenangabe: Hannah Arendt ; aus dem Englischen von Gisela Uellenberg ; mit einem Interview von Adelbert Reif
Jahr: 2019
Verlag: München, Piper
Systematik: GS.AT
ISBN: 978-3-492-20001-1
2. ISBN: 3-492-20001-X
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 27. Auflage, 135 Seiten
Beteiligte Personen: Uellenberg, Gisela; Reif, Adelbert
Sprache: Deutsch
Originaltitel: On violence
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch