X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 663
Christopher Hitchens über Thomas Paine, Die Rechte des Menschen
VerfasserIn: Hitchens, Christopher
Verfasserangabe: aus dem Engl. von Wieland Grommes
Jahr: 2007
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.QA Paine / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Thomas Paine, geboren als Thomas Pain (* 29. Januar 1736jul./ 9. Februar 1737 greg. in Thetford, England, Königreich Großbritannien; † 8. Juni 1809 in New York, Vereinigte Staaten) war ein einflussreicher politischer Intellektueller und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten im Zeitalter der Aufklärung. Thomas Paine, revolutionärer Demokrat, wurde mit seiner 1791/92 erschienene Streitschrift für die Menschenrechte und einen republikanisch verfassten Staat zum wichtigsten Mittler zwischen der Aufklärung des 18. und den Freiheitsbestrebungen des 19. Jahrhunderts. Seine liberalen und sozialen Ideen wirken auch heute noch überraschend modern.
 
Kurzbiografie über den englischen Schriftsteller und Freiheitskämpfer, der mit seinen Veröffentlichungen die amerikanische Unabhängigkeitsbewegung unterstütze sowie als Politiker in der ersten französischen Republik wirkte. Im Mittelpunkt steht hierbei Paines Hauptwerk "Die Rechte des Menschen".
Details
VerfasserIn: Hitchens, Christopher
VerfasserInnenangabe: aus dem Engl. von Wieland Grommes
Jahr: 2007
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Systematik: GS.QA
ISBN: 978-3-423-34432-6
2. ISBN: 3-423-34432-6
Beschreibung: Dt. Erstausg., 144 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Grommes, Wieland; Paine, Thomas
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Thomas Paine's Rights of man
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch