X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 30
Emotionsfokussierte Therapie
VerfasserIn: Greenberg, Leslie S.
Verfasserangabe: Leslie S. Greenberg ; aus dem Englischen von Rita Kloosterziel
Jahr: 2016
Verlag: München ; Basel, Reinhardt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPV Gree / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Welche Bedeutung haben Emotionen für Veränderung und Wandel im therapeutischen Prozess? Leslie Greenberg führt als Mitbegründer und bekanntester Vertreter in die Emotionsfokussierte Therapie (EFT) ein. In der vertrauensvollen und unterstützenden therapeutischen Beziehung lernen Klienten ihre Gefühle bewusst wahrzunehmen, die tieferliegende Bedeutung heftiger oder fehlender Gefühlsregungen aufzuspüren und einen gesünderen Umgang mit dem emotionalen Erleben zu entwickeln.
 
REZENSION: / / "Das Buch kann von Psychotherapeuten aller vier Grundorientierungen wie von Sozialarbeitern und -pädagogen, die Beziehungsarbeit zu leisten haben, mit Gewinn gelesen werden. Der Gewinn wird nach Ausbildung, Vorkenntnissen und Anforderungen des beruflichen Alltags verschieden groß und verschiedenartig ausfallen. Wo Sozialarbeiter und -pädagogen oder Klinische Psychologen ausgebildet werden, gehört es in mehreren Exemplaren in die Bibliothek; damit kann es auch in dem einen oder anderen Handapparat stehen, ohne dass in der Präsenzabteilung eine Lücke entsteht. Ausbildungsstätten für Psychologische Psychotherapeuten sollten zumindest ein Exemplar, das dann zunächst unter den Dozenten kursieren könnte, anschaffen." socialnet
 
AUS DEM INHALT: / / 1 Einführung 9 / Die Kernkonzepte 9 / Konzeptueller Rahmen 13 / Fazit 16 / 2 Geschichte 18 / Personzentnerte Theorie 19 / Erlebensorientiertes Focusing 20 / Gestalttherapie 25 / Existentielle Therapie 28 / Die Entwicklung der EFT zu einem eigenständigen Therapieansatz 29 / Entwicklung bis heute 32 / 3 Theorie 35 / Allgemeine theoretische Entwicklungen 35 / Menschliche Natur und Motivation 39 / Emotionstheorie 41 / Emotionale Schemata 42 Die Entstehung von Emotionen 45 Arten von Emotionen 47 / Ein dialektisch-konstruktivistisches Modell der Funktionsweise des Selbst: Integration von Biologie und Kultur 49 / Das Problem unbewusster Emotionen 53 Merkmale des Selbstprozesses 56 / Dysfunktion 58 / Mangel an emotionalem Gewahrsein 59 Maladaptive emotionale Schemata / 61 Regulierung und Dysregulierung von Emotionen 64 Narrative Konstruktion und existentielle Bedeutungsschaffung 68 / Fazit 68 / 4 Der therapeutische Prozess 70 / Therapeutische Beziehung und Aufgaben 71 / Wahrnehmungsfertigkeiten 73 / Interventionsfertigkeiten 75 / Allgemeine EFT-Strategien für die Arbeit mit Emotionen 75 Prinzipien emotionaler Veränderungen 79 Die Behandlungsphasen 88 Grundlegende emotionsverarbeitende Schritte der Transformation 90 Marker und Aufgaben 92 / Fallbeschreibung 95 / Fallbeispiel: Wut löst Hoffnungslosigkeit auf 97 / Hindernisse und Probleme bei der Arbeit mit diesem Ansatz 108 / Wie wirken sich Kultur und Gender auf die EFT aus ? 109 / Die EFT bei verschiedenen Störungsbildern 110 / Depressionen und Angststörungen 110 - Überblick über die Behandlung / 111 Essstörungen 119 / Fazit 122 / 5 Evaluation 123 / Evidenzbasierte Behandlung 123 / Emotionale Verletzungen 125 / Paartherapie 126 / Der Veränderungsprozess 127 / Erlebenstiefe, emotionale Erregung und Produktivität in der EFT 128 / Schlussfolgerungen der Prozess-Ergebnis-Forschung 133 / Untersuchungen zu einem Prozess emotionaler Veränderung 134 / Untersuchungen zu spezifischen therapeutischen Aufgaben 135 / Zwei-Stuhl-Dialog für Konfliktspaltungen 135 Leerer-Stuhl-Dialog bei unerledigten Themen 136 Evozierendes Erschließen problematischer Reaktionen 138 Focusing-Techniken bei unklarem oder schmerzhaftem / Feit Sense 138 Narrative Prozesse 139 / Beziehungsorientierte Faktoren 141 / Fazit 142 / 6 Ausblick auf künftige Entwicklungen 143 / Bereiche für künftige Forschungen 143 / Ausbildung 146 / Vorbeugende Ansätze 147 / Integration 150 / Kritikpunkte 150 / Fazit 152 / Glossar 153 / Literaturempfehlungen 155 / Zitierte Literatur 157 / Register 169 / Über den Autor 179
Details
VerfasserIn: Greenberg, Leslie S.
VerfasserInnenangabe: Leslie S. Greenberg ; aus dem Englischen von Rita Kloosterziel
Jahr: 2016
Verlag: München ; Basel, Reinhardt
Links: Rezension
Systematik: PI.HPV
ISBN: 978-3-497-02246-5
2. ISBN: 3-497-02246-2
Beschreibung: 2. Auflage, 179 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Emotion focused therapy
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 157 - 168
Mediengruppe: Buch