X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 4
Videofilmen
bessere Videos für Familie, YouTube und Co.
Verfasserangabe: Dennis Patrick Rühmer
Jahr: 2014
Verlag: Heidelberg, dpunkt-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: NT.PI Rühm Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.PI Rühm / College 6b - Technik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.PI Rühm / College 6b - Technik Status: Entliehen Frist: 01.09.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.PI Rühm / College 6b - Technik Status: Entliehen Frist: 29.08.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: NT.PI Rühm Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Videofilmen - Learning by Doing möchte neu angehenden Videofilmern den Umgang mit der Videokamera und die Erstellung von unterhaltsamen Videofilmen näherbringen. Dazu hilft es bei der Auswahl der geeigneten Kamera und des benötigten Zubehörs. Es erklärt auf alltagsnahe und humorvolle Weise typische Anfängerfehler und wie sie sich vermeiden lassen. In eigenständigen Kapiteln werden Stabilisierungssysteme wie Stative, die korrekte Beleuchtung, die wichtige
Tonaufnahme und die kreative Videogestaltung besprochen. Dabei werden stets auch oft anzutreffende Filmszenen diskutiert. Niemals vergessen wird der Zuschauer, der unterhalten werden möchte und es wird genau erörtert, wie dies zu erreichen ist. Im letzten Kapitel werden praxisnahe Hinweise zum Schnitt und zur Fertigstellung des Films am Computer gegeben.
 
 
Nach Durcharbeitung des Buchs ist der Leser in der Lage, einen unterhaltsamen Videofilm zu erstellen, der Elemente professioneller Werke beinhaltet und nicht durch typische Anfängerfehler auffällt. Der Leser lernt den richtigen Umgang mit der Videokamera und der zugehörigen Ausrüstung.
 
 
Der Leser wird in die Lage versetzt, Fehlerquellen zu erkennen und die Wirkung verschiedener Sachverhalte auf den Zuschauer einzuschätzen. Ferner werden technische Sachverhalte bezüglich der Filmerstellung erklärt und es wird eine Übersicht des Zubehörmarktes präsentiert, so dass sich Fehlinvestitionen vermeiden lassen.
Quelle: Verlagstext
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
Inhaltsverzeichnis:
 
1 Wahl der Videokamera 13
1.1 Was ist ein Camcorder? 13
1.2 Framerate und Auflösung - jetzt kommen
die Zahlen! 15
1.3 Die Codierung der Videoaufnahmen 19
1.4 Die Speicherkarte - der Film der modernen
Kamera 20
1.5 Filmen mit dem Fotoapparat?
Wo liegt der Unterschied zum Camcorder? 21
1.5.1 Welche Fotoapparate eignen sich zum
Videofilmen? 21
1.5.2 DSLR, DSLM und ihre Eignung zum Videofilmen 22
1.5.3 Unterschiede bei der Bedienung:
Automatiken versus manuelles Einstellen 23
1.5.4 Unterschiede bezüglich der erreichbaren
Tiefenschärfe 24
1.5.5 Unterschiede beim automatischen Scharfstellen 25
1.5.6 Unterschiede bei wechselbaren Objektiven 26
1.5.7 Unterschiede bei der Tonaufnahme 26
1.5.8 Unterschiede bei der Aufnahmedauer 27
1.5.9 Fazit 27
1.6 Welche Rolle spielen "Action-Kameras" beim
Videofilmen? 28
1.7 Kann man nicht einfach mit dem Handy filmen? 29
1.8 Was steht auf der Ausstattungsliste? 30
1.8.1 Der Trick mit den Megapixeln 30
1.8.2 Ein Sensor oder drei Sensoren? 31
1.8.3 Digitale Effekte und digitaler Zoom 32
1.8.4 Eingebauter Projektor 33
1.8.5 Ein Drahtlosnetzwerk zur Datenübertragung:
die WLAN-Funktion 34
1.8.6 RAW-Format und RAW-Bearbeitung 34
1.8.7 Eingebaute Schnittcomputer und
Titelgeneratoren 35
1.9 Touchscreen-, Tasten- oder Menüsteuerung? 36
1.10 Scheinbar kleine Details von großer Wichtigkeit 37
2 Benötigte Basisausrüstung 39
2.1 HDMI-Kabel 39
2.2 Speicherkarten 40
2.3 Kartenleser 41
2.4 Akkus und Ladegerät 41
2.5 Objektivschutzfilter 42
2.6 (Variabler) Graufilter 44
2.7 Tele- und Weitwinkelkonverter 44
2.8 Sonnenblenden für Display und Objektiv 46
2.9 Kontrollmonitor 47
2.10 Transport- und Aufbewahrungstaschen 47
2.11 Tragegurt 48
2.12 Wetterschutz und weiteres Zubehör 49
2.13 Backup und Archivierung Ihrer Filme 49
3 Aller Anfang ist schwer 51
3.1 Wo liegen die Ursachen für anfängliche Stolpersteine?51
3.2 Der Zoom: hinein und hinaus - und gleich
noch einmal 52
3.3 Viel hilft viel - oder nicht? 54
3.4 Hilfe, das Stativ ist festgefroren! 55
3.5 Achtung, es droht Seekrankheit! 57
3.6 Stimmen aus dem Nichts 58
3.7 Was möchte der Zuschauer gerne sehen? 58
3.8 Wie sollte es dem Zuschauer gezeigt werden? 60
4 Das Stativ 63 1
4.1 Warum benötige ich ein Stativ? 64
4.2 Woraus besteht ein Stativ? 65
4.3 Eigenschaften von Videostativen 66
4.3.1 Der Schwenkkopf für Videoaufnahmen 66
4.3.2 Die Stativbeine für Videoaufnahmen 68
4.4 Richtiges Schwenken mit einem Videostativ 68
4.5 Das Einbeinstativ 70
4.6 Das Schwebestativ 71
4.7 Der Slider 72
4.8 Der Kamerakran 73
4.9 Die Stativfernbedienung 74
4.10 Der Dolly 75
4.11 Die Stativtasche 75
4.12 Und wenn es wirklich ohne Stativ gehen muss? 76
5 Die Beleuchtung 79
5.1 Was sind kritische Lichtsituationen? 79
5.2 Die Farbtemperatur des Lichts 81
5.3 Weiches Licht und hartes Licht 82
5.4 Weichere Beleuchtung mit Diffusoren 83
5.5 Lichtquellen zur Montage auf der Kamera 84
5.6 Klemmleuchten als Lichtquellen 86
5.7 Scheinwerfer mit Einschraubfassung für
den Hobbybereich 86
5.8 Halogenglühlampen als Leuchtmittel 88
5.9 Energiesparlampen als Leuchtmittel 89
5.10 Leuchtstoffröhren als Leuchtmittel 91
5.11 Scheinwerfer mit LEDs als Leuchtmittel 91
5.12 Sind Baustrahler eine günstige Alternative? 93
5.13 Beleuchtung mit Studioscheinwerfern 93
5.14 Die klassische Aufstellung von Scheinwerfern:
die Dreipunktbeleuchtung 94
5.15 Die Effektbeleuchtung 95
5.16 Filterfolien: dem Licht eine Farbe geben 96
5.17 Umlenken der vorhandenen Beleuchtung:
Reflektoren 97
5.18 Gibt es auch zu viel Licht? Der Graufilter hilft! 99
5.19 Der richtige Zeitpunkt für Außenaufnahmen 101
6 Der gute Ton 103
6.1 Welche Bedeutung hat der Ton für einen Videofilm?103
6.2 Mikrofontypen: die Richtcharakteristik 105
6.3 Mikrofontypen: die Bauform 106
6.4 Das Mikrofonstativ 108
6.5 Sprechschutz und Windschutz 108
6.6 Mono oder Stereo? Oder beides? 110
6.7 Aufnahmetechnik: das Mischpult 112
6.8 Die Stromversorgung des Mikrofons 112
6.9 Aufnahmetechnik: Kabel und Anschlüsse 113
6.10 Kopfhörer: die Kontrolle des Tons während
der Aufnahme 115
6.11 Die Aussteuerung des Tons bei der Aufnahme 116
6.12 Die Tonaufnahme mit einem externen Rekorder 117
7 Die Bildgestaltung 119
7.1 Die Einstellungsgrößen 119
7.2 Die Wahl der Kameraperspektive und
des Standorts 121
7.3 Die Bildkomposition nach dem Goldenen Schnitt 122
7.4 Die Bildeinstellung für Interviews und
Reportagen 122
7.5 Die 180°-Regel bei der Bildkomposition
(der Achsensprung) 124
7.6 Die Höhe der Kamera 125
7.7 Die Nivellierung der Kamera 127
7.8 Der Einsatz von Tiefenschärfe 128
7.9 Die Blende und die Belichtungszeit 129
7.10 Die Signalverstärkung: der ISO-Wert 131
7.11 Die 180°-Shutter-Regel 132
7.12 Die manuelle Belichtung 133
7.13 Die Farbsättigung 135
7.14 Der Weißabgleich 136
7.15 Die bewusste Verfremdung des Weißabgleichs 138
7.16 Das manuelle Fokussieren 139
7.17 Das Drehbuch 141
8 Kreative Gestaltung und Hilfsmittel 145
8.1 Polfilter 145
8.2 Nahlinsen 147
8.3 Weichzeichner 149
8.4 Sterneffektfilter 150
8.5 Farbverlaufsfilter 151
8.6 Infrarotpassfilter 151
8.7 Ultraviolettpassfilter 153
9 Die Pflege der Ausrüstung 155
9.1 Falls einmal Probleme auftreten 155
9.2 Die Pflege der Kamera 155
9.3 Die Handhabung von Speicherkarten 156
9.4 Die Pflege des Akkus 156
9.5 Die Reinigung von Filtern und Objektiven 158
9.6 Die Wartung des Stativs 160
10 Der Schnitt am Computer 161
10.1 Was bietet mir der Videoschnitt? 161
10.2 Warum sollte ich meinen Film schneiden? 162
10.3 Führt der Schnitt zu einem Qualitätsverlust? 163
10.4 Was benötige ich zum Schneiden? 164
10.5 Wie funktioniert eine Videoschnittsoftware? 166
10.5.1 Einfügen der Videoaufnahmen in die Software 166
10.5.2 Einfügen der Aufnahmen in den Schnittbereich 167
10.5.3 Die Transparenz von Clips 168
10.5.4 Kürzen von einzelnen Aufnahmen 169
10.5.5 Schneiden und Verschieben von Aufnahmen 170
10.5.6 Hinzufügen von Effekten und Überblendungen 170
10.6 Sollte ich meine Originalclips aufheben
und archivieren? 171
10.7 Wie war das noch mal mit dem
"nicht zu viel aufnehmen"? 172
10.8 Keine Angst vor der Filmschere! 173
10.9 Die Bedeutung des Schnittmaterials 174
10.10 Der Einsatz von Überblendungen 176
10.11 Einfügen von Begleitmusik 177
10.12 Den Kommentar richtig aufsprechen 179
10.13 Die Korrektur der Tonlautstärke 182
10.14 Die Audiosynchronisation 184
10.15 Den Ton vom Bild trennen: L-Cut und J-Cut 185
10.16 Die Erstellung von Vorspann, Titeln und Abspann 187
10.16.1 DerVorspann 187
10.16.2 Der Abspann 191
10.17 Die Bildstabilisierung 193
10.18 Die Manipulation der Zeit 194
10.19 Die Korrektur der Farbe 195
10.20 Die bewusste Verfremdung der Farbe 197
10.21 Die Arbeitsschritte beim Schnitt 199
10.21.1 Sichten und Bewerten des Materials 199
10.21.2 Sortieren und Anordnen des Materials 200
10.21.3 Der Grobschnitt 201
10.21.4 Der Feinschnitt 201
10.21.5 Die Ausgestaltung 202
10.22 In welchem Format sollte ich meinen
Film ausgeben? 204
Schlusswort 207
Index 209
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Dennis Patrick Rühmer
Jahr: 2014
Verlag: Heidelberg, dpunkt-Verl.
Systematik: NT.PI, I-15/06
ISBN: 978-3-86490-187-4
2. ISBN: 3-86490-187-1
Beschreibung: 1. Aufl., 212 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch