Cover von Complete Orchestral Works wird in neuem Tab geöffnet

Complete Orchestral Works

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Zelenka, Jan Dismas; Das Neu-Eröffnete Orchestre
Verfasser*innenangabe: Jan Dismas Zelenka. Das Neu-Eröffnete Orchestre ; Jürgen Sonnentheil [Dir.]
Jahr: 2002 (1996-1999)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
Mediengruppe: Compact Disc
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01D Zelen / College 5a - Szene Status: Entliehen Frist: 18.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Enth.:
CD 1:
Capriccio No 2 in G major (ZWV 183);
Hipocondrie à 7 concertanti in A major (ZWV 187);
Concerto à 8 concertanti in G major (ZWV 186);
CD 2:
Capriccio No 5 in G major (ZWV 190);
Simphonie a 8 Concertanti in a minor (ZWV 189);
Capriccio No 1 in D major (ZWV 182);
CD 3:
Ouverture a 7 Concertanti in F major (ZWV 188);
"Symphonia" from "Melodrama de S. Wenceslao" in D major (ZWV 175);
Capriccio IV in A major (ZWV 185).

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Zelenka, Jan Dismas; Das Neu-Eröffnete Orchestre
Verfasser*innenangabe: Jan Dismas Zelenka. Das Neu-Eröffnete Orchestre ; Jürgen Sonnentheil [Dir.]
Jahr: 2002 (1996-1999)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik CD.01D, CD.01C
Suche nach diesem Interessenskreis
Beschreibung: 3 CDs (177:49 Min.) + Beiheft
Schlagwörter: CD, Konzert, Sinfonie, CDs, Symphonie
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Sonnentheil, Jürgen; Affourtit, Pieter
Originaltitel: Cappricci ; Ouvertüren ; Konzerte ; Sinfonien
Fußnote: Interpr.: Das Neu-Eröffnete Orchestre (Pieter Affourtit [Konzertmeister] [u.a.]) ; Jürgen Sonnentheil [Dir.]. - Bestellnr.: cpo 999 897-2. - Anm.: Jan Dismas Zelenka (1679-1745) gehört sicherlich zu den eigenwilligsten und eigenartigsten Komponisten des 18. Jahrhunderts. Zeitlebens als Kontrabassist in der Dresdener Kapelle angestellt, wirkte er hier als Komponist in aller Stille und scheinbar unberührt von all dem äußeren Glanz, der gerade den Dresdener Hof umgab. Erst 1735 wurde er zum »Kirchen-Compositeur« ernannt, und nur kurze Zeit verbrachte er außerhalb Dresdens. Seine Bedeutung als Komponist beruht nicht allein auf seinen zahlreichen Werken für den katholischen Gottesdienst, sondern auch - oder vor allem - auf seiner nicht sehr umfangreichen Orchestermusik. Diese besteht aus fünf Capricci, die ihre Entstehung der Brautwerbung des sächsischen Kurprinzen verdanken, und einigen Concerti und Sinfonie. cpo legt nun - auf historischen Instrumenten zum ersten Male! - dieses Gesamtwerk auf CD vor. Worum jetzt erst diese authentische Gesamteinspielung, wo doch das Interesse an der Originalität des einzelgängerischen Böhmen schon seit einigen Jahren besteht? Nun, die Werke sind neben ihrer hoch artifiziellen Kompliziertheit technisch horrend schwer, und speziell die Naturhornisten hielten sie lange Zeit für unspielbar. Dass es doch geht, zeigt das Neu-Eröffnete Orchester unter Jürgen Sonnentheil: Es ist eine wahre Freude! »Gramophone Editor's Choice« 2 / 98; Fanfare 4 / 98: »Erstaunlich originelle Musik, mit vertrackten Rhythmen, die ihn sofort herausragen lassen aus der Reihe seiner barocken Zeitgenossen. Von allen bisherigen Eisnpielungen würde ich ohne Zögern diese neue cpo - Platte wählen. Sonnentheil hat die Musik fest im Griff, seine Musiker sind glänzend, der Klang hat Demonstrationschararkter.« (Quelle: www.jpc.de)
Mediengruppe: Compact Disc