X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


49 von 603
Die verzauberte Familie
Ein tiefenpsychologischer Zeichentest
Verfasserangabe: Marta Kos und Gerd Biermann. Unter Mitarb. von Günter Haub
Jahr: 2002
Verlag: München [u.a.], Reinhardt
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Kos / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Entliehen Frist: 15.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Die spontane Zeichnung ist eine der elemtarsten schöpferischen Äußerungen eines Kindes. Die Zeichnungen spiegeln Erlebnisse und Bedürfnisse des Kindes wider. Kindliche Zeichnungen reflektieren daher auch häufig die Spannungen, die das Kind in seiner Familie erlebt. Werden Kinder aufgefordert, ihre Familie zu zeichnen, so kann dies helfen, Familienkonstellationen, Bindungen und Störungen zu erkennen. Mit entwicklungspsychologischem Wissen angewandt, ist "Die verzauberte Familie" ein projektiver Test, der die Hintergründe kindlicher Störungen aufdecken kann. Er besitzt zudem in der vorliegenden Fassung jenes Maß an Strukturiertheit, das für die Projektion der Persönlichkeit des Kindes notwendig ist. / / / AUS DEM INHALT: / / Geschichte der Familientests / Testanweisung und Testdurchführung / Diagnostik / Kind und Familie / Die formalen Kriterien der Zeichnung / Die Märchenfassung des Tests / Inhalte der Verzauberung (Zeichenobjekte) / Die Dynamik der Verzauberung / Schlüsselsituationen / Die Pathognomonie des Märchens zum Test / Der Test der Verzauberten Familie und die Position des Kindes in der Familie / Zur Symbolik der verzauberten Familie / Auswertung der VF nach dem diagnostischen Profil von Anna Freud / Die Kontrolle durch den Pigemtest (Tier-Wunsch-Probe) / Statistik / Anwendung des Zeichentests der Verzauberten Familie in Erziehungsberatung und Psychotherapie / Vademecum zur Verzauberten Familie
Details
VerfasserInnenangabe: Marta Kos und Gerd Biermann. Unter Mitarb. von Günter Haub
Jahr: 2002
Verlag: München [u.a.], Reinhardt
Systematik: PI.HEK
ISBN: 3-497-01592-X
Beschreibung: 5., neugest. Aufl., 320 S. Ill.
Schlagwörter: Die Verzauberte Familie, Familienerziehung, Kind, Psychische Krise, Test, Familie, Psychoanalyse, Psychotherapie, Testmaterial, Ehe, Lineage, Neopsychoanalyse, Psychoanalysmus, Psychologische Beratung, Somatotherapie, Child (eng), Childhood (eng), Children (eng), Elternerziehung, Familienpädagogik, Kinder, Kindesalter, Kindheit, Kindschaft, Seelische Krise, Behandlung / Psychologie, Familien , Psychoanalytische Therapie, Psychologische Behandlung, Adoptivkind, Ausländisches Kind, Erwachsenes Kind, Findelkind, Junge, Kind <4-10 Jahre>, Lebensalter , Mädchen, Verdingkind, Wildes Kind, Zweitgeborenes, Beckhardt, Familie : 19. Jh.-, Binationale Familie, Bäuerliche Familie, Cervi, Familie, Einkindfamilie, Ephrussi <Familie>, Großfamilie, Gruppenberatung, Krisenintervention, Leo <Familie>, Psychodynamik, Psychosynthese, Rosenberg <Familie, Böhmen>, Royal Collection <Großbritannien>, Schmidheiny <Familie>, Schreibtherapie, Six, Familie, Therapie, Tiefenpsychologie, Tiergestützte Therapie, Wolffsohn, Familie : 19.-21. Jh.
Fußnote: Literaturverz. S. 306 - 313
Mediengruppe: Buch