X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 44
Vielfalt als Methode
Methodische und praktische Hilfen für lebendige Bewegungsstunden, Psychomotorik und Therapie
VerfasserIn: Köckenberger, Helmut
Verfasserangabe: Helmut Köckenberger
Jahr: 2008
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LK Köck / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Kinder benutzen lebendige Bewegungs- und Therapiestunden, um einzuatmen, aufzublühen und sich zu entfalten. Sie verlangen nach vielfältigen Variationen von Stundenaufbau, Materialangebot und Erwachsenenverhalten. Sie fühlen sich durch Pauschalangebote gestört: Vielfalt schafft individuelle Lösungen. Vielfalt stärkt das kindliche Verhalten. Vielfalt ermöglicht der Psychomotorikerin, kind- und situationsgerecht auswählen und reagieren zu können.
 
Dieses Nachschlagewerk gibt im ersten, kürzeren Teil mit Hilfe der Methodik-Drehscheibe eine klare Übersicht verschiedener didaktisch-methodischer Möglichkeiten, u.a. o Vielfalt des Stundenaufbaus o der Handlungsmethoden (z.B. deduktiv, situativ, kommunikativ) o der Methodenformen (z.B. Bewegungsgeschichten, Stationsbetrieb) o der pädagogisch-therapeutischen Grundhaltung (z.B. defizit- oder ressourcenorientiert).
 
Im zweiten, umfangreichen Teil "Was mache ich, wenn ...?" sind 48 konkrete Fragen aus der Praxis zusammengestellt. Sie betreffen die Organisation von Bewegungsstunden, das Verhalten des Kindes und die Situation des Erwachsenen:
o Wie organisiere ich Spiele? o Was mache ich, wenn Kinder ängstlich sind?
o Was mache ich, wenn ich Stress erlebe? o Was mache ich, wenn ich Elterngespräche führe? o Was mache ich, wenn Kinder stören? - Die 5 Lösungsebenen im Störungshaus!
u.v.a.m.
 
Bisherige Patentrezepte werden durch weiterführende Fragen, kurze Grundlagentheorie und vielfältige Lösungsangebote ersetzt. Die Methode lautet: Vielfalt statt Einfalt!
Zahlreiche Skizzen und Farbfotos verdeutlichen die unterschiedlichen Ansatzweisen im Umgang mit der Psychomotorikgruppe oder dem einzelnen Kind.
Das Buch ist geeignet für den Umgang mit Kindern in Kindergarten, Schule, Psychomotorik, Heilpädagogik und Therapie.
 
AUS DEM INHALT
 
Vorwort 7
Einleitung 8
1. Didaktik und Methodik 11
1.1 Grundhaltung 13
1.2 Theoretische Ansätze der Psychomotorik 18
1.3 Intention 24
1.4 Lebensphasen und Arbeitsfeld 26
1.5 Methodik 30
1.5.1 Stundenaufbau 31
1.5.2 Handlungsmethoden 35
1.5.3 Methodenformen 39
1.5.4 Äußere organisatorische Bedingungen 41
1.6 Handhabung der Methodik-Drehscheibe 42
2. Was mache ich, wenn ...? 45
2.1 Wie organisiere ich ... 47
2.1.1 ... Anfang der Stunde? 48
2.1.2 ...Abschluss der Stunde? 54
2.1.3 ... Aufräumen? 59
2.1.4 ... Gruppen? 64
2.1.5 ... Material? 75
2.1.6 ... Ordnung? 85
2.1.7 ... Phasenübergänge? 91
2.1.8 ... Räume? 94
2.1.9 ... Regeln? 103
2.1.10 ... Rituale? 108
2.1.11 ... Spiele? 112
2.1.12 ... Stationen? 118
2.1.13 ... Symbol-und Rollenspiel? 122
2.1.14 ... Versammlungen? ; 127
2.1.15 ... Vorbereitung der Stunde? 134
2.1.16 ... Zeit? 140
2.2 Was mache ich, wenn Kinder ... 148
2.2.1 ... aggressiv sind? 149
2.2.2 ... alleine spielen? 160
2.2.3 ... ängstlich sind? 165
2.2.4 ... auffällig sind? 171
2.2.5 ... Augen nicht verbinden lassen? 181
2.2.6 ... Berührung meiden? 186
2.2.7 ... Distanzprobleme haben? 191
2.2.8 ... Entspannung vermeiden? 196
2.2.9 ... Entwicklungsprobleme zeigen? 203
2.2.10 ... Fehler machen? 215
2.2.11 ... Geborgenheit oder Höhlen suchen? 218
2.2.12 ... Gefahren nicht einschätzen? 224
2.2.13 ... kämpfen wollen? 231
2.2.14 ... in Konflikte verwickelt sind? 238
2.2.15 ... nicht kreativ sind? 247
2.2.16 ... nicht motiviert sind? 251
2.2.17 ... passiv sind? 258
2.2.18 ... nicht selbständig sind? 262
2.2.19 ... stören? 266
2.2.20 ...kein Vertrauen haben? 279
2.2.21 ... weinen? 283
2.3 Was mache ich, wenn ich ... 289
2.3.1 ... Bedürfnisse und Themen der Kinder
entdecken will? 290
2.3.2 ... Beurteilungen über Kindern treffen soll? 295
2.3.3 ... Beziehung zu Kindern aufbauen will? 300
2.3.4 ... Dialog zu Kindern anbieten will? 312
2.3.5 ... Elterngespräche führe? 316
2.3.6 ... Erfolge einer Stunde bemerken will? 325
2.3.7 ... Intuition verstärken will? 330
2.3.8 ... Strafen ablehne? 335
2.3.9 ... Stress erlebe? 340
2.3.10 ... Veränderungen bei mir wünsche? 348
2.3.11 ... Wertschätzung zeigen will? 354
Epilog 359
Literatur 361
Sachregister 369
Details
VerfasserIn: Köckenberger, Helmut
VerfasserInnenangabe: Helmut Köckenberger
Jahr: 2008
Verlag: Dortmund, Borgmann Media
Systematik: PN.LK
ISBN: 978-3-938187-33-3
2. ISBN: 3-938187-33-6
Beschreibung: 1. Aufl., 381 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 361 - 367
Mediengruppe: Buch