X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 8
Italien nach dem Fordismus
Regulation und organische Krise einer kapitalistischen Gesellschaftsformation
VerfasserIn: Sablowski, Thomas
Verfasserangabe: Thomas Sablowski
Jahr: 1998
Verlag: Münster, Westfälisches Dampfboot
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.TE Sab / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:Italien hat in den neunziger Jahren einen dramatischen politischen Umbruch erlebt. Thomas Sablowski geht in seinem 1998 erschienenen Buch zum Thema den tiefen ökonomischen und sozialen Ursachen der Staatskrise nach. Die Restrukturierung der Produktion, die sich verändernden Kräfteverhältnisse der Klassen und die Transformation der politischen Parteien werden dabei ebenso thematisiert, wie die Veränderungen der räumlichen Disparitäten und die Auswirkungen der Globalisierungs- und Regionalisierungsprozesse. Von der flexiblen Automatisierung bei Fiat zu den »industriellen Distrikten«, von der Offensive der Massenarbeiter zur Ausbreitung der »neuen Selbständigen«, vom Niedergang der kommunistischen Partei zu Berlusconi: Italien erweist sich als ein Laboratorium des Postfordismus, dessen Bedeutung trotz aller nationalen Besonderheiten weit über die Grenzen des Landes hinausreicht. Insofern lassen sich am italienischen Beispiel die Veränderungen der kapitalistischen Produktionsstrukturen und die sich gleichzeitig verändernden Bedingungen für soziale Kämpfe diskutieren.
Details
VerfasserIn: Sablowski, Thomas
VerfasserInnenangabe: Thomas Sablowski
Jahr: 1998
Verlag: Münster, Westfälisches Dampfboot
Systematik: GW.TE
ISBN: 3-89691-430-8
Beschreibung: 1. Aufl., 418 S. : graph. Darst., Kt.
Fußnote: Zugl.: Frankfurt (Main), Univ., Diss., 1997
Mediengruppe: Buch