X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


26 von 179
Der Kastrationskomplex
VerfasserIn: Green, André
Verfasserangabe: André Green. Aus dem Franz. von Erika Kittler
Jahr: 2007
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Gree / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
André Greens Buch über den Kastrationskomplex gliedert sich in drei Teile. Der erste beschreibt biologische und anthropologische Aspekte der realen Kastration. Der zweite Teil stellt die Entdeckung des Kastrationskomplexes bei Freud vor und entwickelt die zentrale, theoretische Bedeutung, die er in Freuds Lehre der psychosexuellen Entwicklung des Menschen erhält. Im dritten Teil werden, über Freud hinausgehend, in einer Auseinandersetzung vor allem mit Melanie Klein und Jacques Lacan gegenwärtige Perspektiven aufgezeigt.
André Green; nach dem Studium der Medizin (Fachrichtung Psychiatrie) an der Pariser Medizinischen Fakultät und Tätigkeit an verschiedenen Krankenhäuser wurde er 1965 nach Ausbildung zum Psychoanalytiker Mitglied der Pariser Psychoanalytischen Gesellschaft, deren Vorsitzender er 1986-89 war. 1975–77 war er stellvertretender Vorsitzender der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung und 1979–80 Professor am University College London. André Green ist der Verfasser zahlreicher Aufsätze und Bücher zu Theorie und Praxis der Psychoanalyse sowie psychoanalytischer Kultur- und Literaturkritik.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Einleitung
ERSTERTEIL:
Zur Stellung des Kastrationskomplexes
I Aspekte der realen Kastration:
Biologie und Anthropologie
1. BIOLOGISCHE DETERMINATION DER SEXUALITAT
2. KURZE BEMERKUNG
UBER DIE KASTRATION BEIM TIER
3. DIE REALE, NICHT-RITUELLE KASTRATION
BEIM MENSCHEN
4. BEMERKUNGEN UBER
DIE REALE BIOLOGISCHE KASTRATION
5. BEMERKUNGEN ZUR
SEXUELLEN PSYCHOPATHOLOGIE
6. DIE RITUELLE CHIRURGIE
7. "NATURLICHE" KASTRATION
UND KULTURELLE KASTRATION
II Kastrationskomplex und Odipuskomplex:
Begriffsklarung
gescannt durch
15
17
18
20
22
26
27
30
31
35
Ill Natur und Kultur: Inzestverbot und Odipuskomplex 41
1. NATURLICHE UND SOZIALISIERTE SEXUALITAT 41
2. SYMBOLISCHE WUNDEN UND BISEXUALITAT 46
ZWEITERTEIL:
Der Kastrationskomplex bei Freud 53
1. DAS IMAGINARE DER KASTRATION 55
2. ERSTE BEFURCHTUNGEN IM ZUSAMMENHANG
MIT DEM KASTRATIONSKOMPLEX
IN DER KlNDHEIT 57
3. DER ERWACHSENE: DER NEUROTIKER,
DER PSYCHOTIKER, DER KUNSTLER
UND DER "WLLDE" ANGESICHTS
DER KASTRATION 60
4. DIE WENDE: DER WOLFSMANN
UND DER NEGATIVE ODIPUSKOMPLEX 63
5. DIE "REALITAT" DER KASTRATION
UND DAS WEIBLICHE GESCHLECHT 70
6. DER VATER DER URHORDE:
EIN GRUNDUNGSMYTHOS
UND EINIGE ANDERE
MYTHISCHE GEGEBENHEITEN 73
7. ENTFALTUNG DER THEORIE:
ODIPUSKOMPLEX UND KASTRATIONSKOMPLEX
(1923-1926) 77
8. OFFNUNG ZUM MASOCHISMUS
UND DIE NEGATIVE THERAPEUTISCHE REAKTION 82
9. DIE KASTRATIONSANGST UND IHRE VORLAUFER 84
10. DAS MADCHEN UND DIE FRAU 95
11. LETZTE WORTE: DER FELS DER THEORIE 98
DRITTER TEIL:
Zeitgenossische Perspektiven 101
I Die Quellen psychoanalytischer Theoriebildung 103
II Die imaginare Archaologie bei Melanie Klein 109
1. DIE SEXUELLE ENTWICKLUNG DES MADCHENS 110
2. DIE SEXUELLE ENTWICKLUNG DES JUNGEN 117
III Die fruhe genitale Phase und die phallische Phase:
die Beobachtung nach Roiphe und Galenson 127
1. DIE INFANTILE SEXUALITAT ALS MOTOR
DER ENTWICKLUNG 128
2. DIE GEBURT DER SEXUELLEN IDENTITAT 130
3. DIE PHALLISCHE PHASE 137
4. DIE INFANTILE MASTURBATION 139
IV Die phallische Logik J. Lacans 143
V Die weibliche Sexualitat
und der Kastrationskomplex 153
VI Sinn und Bedeutung des Kastrationskomplexes 167
Bibliographic 177
 
 
Details
VerfasserIn: Green, André
VerfasserInnenangabe: André Green. Aus dem Franz. von Erika Kittler
Jahr: 2007
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PI.HPP
ISBN: 978-3-89806-810-9
2. ISBN: 3-89806-810-2
Beschreibung: 179 S.
Schlagwörter: Kastrationskomplex
Sprache: ger
Originaltitel: Le complexe de castration <dt.>
Fußnote: Literaturverz. S. 177 - 179
Mediengruppe: Buch