X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


42 von 179
Technik
zur Dialektik der psychoanalytischen Praxis
VerfasserIn: Morgenthaler, Fritz
Verfasserangabe: Fritz Morgenthaler
Jahr: 2005
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Morg / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Fritz Morgenthalers Theorie der psychoanalytischen Technik ist so ketzerisch wie orthodox. Der analytische Prozess wird ganz im Sinne Freuds gesehen, jedoch entgegen der herrschenden Praxis als ein dynamischer Vorgang, der nicht nur eine Person, den Analysanden, betrifft und verändert, sondern zwei: Die analytische Beziehung baut sich nach Morgenthaler zwischen zwei Partnern auf, die beide nicht konfliktfrei sind. Wenn der Analytiker das vergisst und Konflikte nur beim Patienten wahrhaben will, gefährdet er die fruchtbare Nutzung der Dynamik des Beziehunggeschehens. Die analytische Beziehung ist ein dialektischer Prozess. Ihn in Gang zu setzen und zu gestalten ist die Aufgabe des Analytikers.Inhalt / / Einleitung 7 / 1. Theorie der Technik und analytischer Prozeß 12 / 2. Die Sukzession im Assoziationsverlauf 30 / 3. Prioritäten und Relativierungen 42 / 4. Die Aktualisierung des Übertragungskonflikts 58 / 5. Die Identifikation 74 / 6. Der Übertragungswiderstand 92 / 7. Die Dynamik der Widersprüche im Deutungsprozeß 102 / 8. Die Durcharbeitung eines Ubertragungswiderstandes 109 / 9. Funktion und Struktur der rekonstruktiven Deutung 120 / 10. Viele Wege führen zu keinem Ziel 138
Details
VerfasserIn: Morgenthaler, Fritz
VerfasserInnenangabe: Fritz Morgenthaler
Jahr: 2005
Verlag: Gießen, Psychosozial-Verl.
Systematik: PI.HPP
ISBN: 3-89806-414-X
Beschreibung: Neuaufl. der Ausg. von 1991, 148 S.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch