Cover von Psychologie für Dummies wird in neuem Tab geöffnet

Psychologie für Dummies

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Cash, Adam
Verfasser*innenangabe: Adam Cash ; Übersetzung aus dem Amerikanischen von Hartmut Strahl ; Fachkorrektur von Timo Storck
Jahr: 2023
Verlag: Weinheim, Wiley
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.H Cash / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2 Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 10., Laxenburger Str. 90a Standorte: PI.H Cash Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Psychologie ist viel mehr als Freud und Co.: Welche Rolle spielt die Biologie? Was bewirken Emotionen und wie kann man sie messen? Welche Faktoren bedingen Verhaltensänderungen? Was motiviert einen Menschen, extreme Dinge zu tun? Und ab wann gilt jemand als psychisch krank? Adam Cash geht all diesen Fragen nach und gibt Ihnen Einblick in die verschiedenen Forschungsbereiche, in denen Psychologen tätig sind: Kognitive Psychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Persönlichkeitspsychologie, Forensische und Klinische Psychologie. Auch moderne Therapieformen kommen nicht zu kurz.
 
Inhaltsverzeichnis / / Über den Autor 9 / Widmung 9 / Danksagungen 9 / Einführung 23 / Über dieses Buch 23 / Törichte Annahmen über den Leser 24 / Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 24 / Wie es weitergeht 25 / TEIL I / EINSTIEG IN DIE PSYCHOLOGIE 27 / Kapitel 1 / Sinn und Zweck der Psychologie 29 / Das Warum, Was und Wie des Menschen 30 / Eine nützliche Metapher: eine Person erschaffen 32 / Warum? 33 / Was? 33 / Wie? 34 / Problemlösung 35 / Alles wieder zusammenfügen 35 / Kapitel 2 / Wie ein Psychologe denken und handeln 37 / Die Kernaktivitäten eines Psychologen 39 / Experimental- und Forschungspsychologen 39 / Praktizierende Psychologen 39 / Dozenten, Ausbilder, Professoren 40 / Theoretische und philosophische Psychologen 40 / Psychologie und Psychotherapie 40 / Metatheorie und Rahmenstrukturen 42 / Biologisch 42 / Behavioral 43 / Kognitiv 43 / Soziokulturell 43 / Entwicklungsbezogen 44 / Evolutionär 44 / Humanistisch und existenziell 44 / Psychoanalytisch / psychodynamisch 45 / Feministisch 45 / Postmodern 46 / Ein vereinender Ansatz? Mit dem biopsychosozialen Modell arbeiten 46 / Die Rolle des Körpers erfühlen 46 / Über die Rolle des Geistes nachdenken 47 / Die Rolle des sozialen Umfelds 47 / Eine gute Theorie entwickeln 49 / Die Wahrheit suchen 50 / Wissenschaftliche Methoden anwenden 51 / Forschung 52 / Deskriptive Forschung verstehen 52 / Experimentelle Forschung anwenden 53 / Statistik 54 / Verbundene Variablen: Korrelation und Kausalität 55 / »Gut« sein: Ethik in der Psychologie 57 / / TEIL II / EIN BLICK INS GEHIRN (UND DEN KÖRPER) 61 / Kapitel 3 / Gehirne, Gene und Verhalten 63 / Der Glaube an die Biologie 64 / Die biologische »Schaltzentrale« 66 / Zellen und chemische Stoffe 67 / Vernetzung und Überwindung der Kluft 68 / Verzweigungen 70 / Veränderungen im Gehirn aktivieren 71 / Der Aufbau des Gehirns 73 / Vorderhirn 73 / Mittelhirn 74 / Rautenhirn 75 / Auf Zehenspitzen zur Peripherie und zurück 75 / Mit der DNA dem Schicksal auf der Spur 75 / Die Psychopharmakologie verstehen 76 / Die Depression lindern 78 / Die Stimmen zum Schweigen bringen 78 / Entspannen 79 / Kapitel 4 / Vom Sinneseindruck zur Wahrnehmung 81 / Bausteine: unsere Sinne 82 / Der Wahrnehmungsprozess 82 / Sehen 84 / Hören 87 / Berührung und Schmerzempfinden 88 / Riechen und Schmecken 89 / Gleichgewicht und Bewegung 89 / Das Endprodukt: Wahrnehmung 90 / Schwellenwerttheorie 91 / Signalentdeckungstheorie 91 / Nach Prinzipien strukturieren 92 / Kapitel 5 / Das Bewusstsein entdecken 95 / Das Bewusstsein in seine Bestandteile zerlegen 96 / Das Bewusstsein als Vermögen, Fähigkeit oder Prozess des / Verstands (und des Gehirns) 96 / Bewusstsein als Zustand oder als eine Form von Aufmerksamkeit 97 / Ein Nickerchen machen 99 / Das müde Gehirn und den abdriftenden Verstand verstehen 100 / Nackt zur Arbeit: Träume 101 / Ihr Bewusstsein ändern 102 / High-Werden im bewussten Erleben 103 / Sich des Geistes bewusst sein (meditative Zustände) 104 / Unter Hypnose stehen 105 / TEIL III / DENKEN UND FÜHLEN UND HANDELN 107 / Kapitel 6 / Denken und Sprechen.109 / Was geht in Ihrem Kopf vor? 110 / Denken wie ein Computer 111 / Turings Herausforderung 111 / Berechnungen 112 / Repräsentation 113 / Informationsverarbeitung 113 / Module, Teile und Prozesse 114 / Der Aufmerksamkeitsprozess 114 / Der Erinnerungsprozess 116 / Der Wissensprozess 119 / Der Prozess des Schlussfolgerns 121 / Der Prozess des Entscheidens 123 / Der Prozess des Problemlösens 125 / Verbindungen sind alles 127 / Körper und Geist 128 / Sie halten sich wohl für ziemlich schlau 129 / Faktoren der Intelligenz betrachten 130 / Genauer hingeschaut 131 / Die Alltagsintelligenz tritt hinzu 132 / Mit multiplen Intelligenzen glänzen 132 / Gut eingestuft - auf einer Kurve 134 / Absolute Leuchten 135 / Sprachverständnis 136 / Immer noch in Babel 136 / Regeln, Syntax und Bedeutung 137 / Kapitel 7 / Bedürfnis, Wille, Gefühl139 / Was ist meine Motivation? 140 / Soll ich Ihnen etwas Adrenalin zum Bären dazu geben? 140 / Bedürftig sein 141 / Wissen, wer das Sagen hat 143 / Interesse am Hauptpreis wecken 145 / Günstiger telefonieren ist eine Belohnung 146 / Begegne deiner 146 / An sich selbst glauben 147 / Lust und Schmerz 149 / Psychischem Schmerz aus dem Weg gehen 150 / Die Quelle unzähliger schlechter Gedichte: Emotionen 152 / Vorsicht, Säbelzahntiger! 153 / Ihr Gehirn unter Gefühlseinfluss 156 / Was kommt zuerst: Körper oder Geist? 157 / Sich ausdrücken 159 / Zu seiner Wut stehen 160 / Freude empfinden 162 / Entdecke dein kluges Herz: Emotionale Intelligenz und Stile 164 / Das Ruder übernehmen 165 / Kapitel 8 / Lernen im Tierversuch: Hunde, Katzen und Ratten169 / Lernen, sich zu benehmen 170 / Sabbern wie Pawlows Hunde 171 / Konditionierung von Reaktionen und Reizen 172 / Gelöscht werden 173 / Klassische Generalisierung und Diskrimination 175 / Regeln der Konditionierung 175 / Kampf der Theorien: Warum funktioniert die Konditionierung? 177 / Thorndike und seine Katze 178 / Verstärker für Ratten 180 / Den richtigen Verstärker finden 180 / Bestrafung 182 / Verstärkungen planen und zeitlich dosieren 184 / Stimuluskontrolle und Reizgeneralisierung 186 / Reizdiskrimination 187 / TEIL IV / ICH, DU UND ALLES DAZWISCHEN 189 / Kapitel 9 / Mein Selbst und Ich.191 / Die magische Zahl 5 193 / Man hat mich so erschaffen 195 / Die Repräsentation des Selbst 195 / Schemata 196 / Skripte 197 / Es kommt auf die Situation an 198 / Sich seiner selbst bewusst sein 201 / Sich seines Körpers bewusst werden 202 / Die Privatsphäre 202 / Sich zur Schau stellen 203 / Sich selbst identifizieren 203 / Entwicklung einer persönlichen Identität 204 / Aufbau einer sozialen Identität 205 / Das Selbstwertgefühl stärken 207 / Kapitel 10 / Verbindungen.209 / Bindungen eingehen 210 / Auch Affen werden melancholisch 210 / Bindung mit Stil 211 / Spiel und Spaß im Kreise der Familie 213 / Elternschaft mit Pfiff 214 / Rivalen in die Arme schließen: Geschwister 215 / Sich anfreunden: Brücken bauen 216 / Anziehung, Romantik und Liebe 217 / Wie Sie finden, wen Sie lieben 217 / Die Ausdehnung der Liebe 218 / Sich mit Gedanken und Handlungen verbinden 219 / Andere durch Personenwahrnehmung erklären 220 / Einblick in das »Du« mit der Theory of Mind 223 / Mit anderen tanzen: Theorien der verkörperten sozialen Kognition 223 / Kommunikationsgeschick 224 / Fragen stellen 225 / Erklären 225 / Zuhören 226 / Sich selbst behaupten 227 / Kapitel 11 / Miteinander auskommen oder nicht.229 / Ihre Rolle spielen 230 / Zusammenschluss in der Gruppe 232 / Sich anpassen 232 / Mit Hilfe geht es besser 234 / Sich wehren 235 / Anonym bleiben 235 / Als Einheit denken 236 / Überzeugen 237 / Glaubwürdigkeit des Vortragenden 238 / Kommunikationsansatz 238 / Einbeziehen der Zuhörer 239 / Alter der Zuhörer 239 / Einfacher geht“s nicht 240 / Gemein sein 240 / Natürliches Handeln 241 / Frustration 241 / Gelerntes anwenden 242 / Eine helfende Hand reichen 243 / Warum helfen? 243 / Wann helfen? 246 / Wer gibt und erhält Hilfe? 247 / Aus demselben Holz geschnitzt oder nicht? 247 / Ismen unter der Lupe 248 / Diskriminierung verstehen 249 / Kontaktaufnahme 250 / Kapitel 12 / Mit Psychologie aufwachsen 251 / Am Anfang stehen Empfängnis und Geburt 252 / X und Y kommen zusammen 252 / Vereinen und teilen, alles in einer Nacht 253 / Von den Windeln zum Sabbern 255 / Überlebensinstinkte 255 / Bewegung 255 / Die Muskeln spielen lassen 256 / Zeit für Schemata 257 / Die Sensomotorik zum Laufen bringen 259 / Lernen innerhalb der Grenzen 260 / Sagen, was man denkt 260 / Aufblühende soziale Schmetterlinge 262 / Kindergarten und Schule 262 / Den Buntstift führen 263 / Präoperational hat nichts mit Chirurgie zu tun 263 / In der Zone 264 / Immer sozialer werden 265 / Adoleszenzangelegenheiten 265 / Pubertätspositionen 266 / Ablösung von den Eltern 266 / Erwachsen sein 267 / Ein Überblick 267 / Beziehungen und Beruf 267 / Altern und Gerontopsychologie 268 / Kapitel 13 / Psychologie im digitalen Zeitalter 271 / Liebe und Computer 272 / Mit dem Kasten reden 273 / Ich und meine Freunde 274 / Der perfekte Partner 274 / Digitalisierte Evolution? 276 / Die dunkle Seite der digitalen Welt 278 / Sag mir das ins Gesicht 278 / Süchtig nach dem Internet 279 / Mobbing: vom Schulhof auf den Bildschirm 280 / Können wir durch Technologie bessere Menschen werden? 281 / TEILV / ANPASSEN UND KÄMPFEN283 / Kapitel 14 / Schicksalsschläge bewältigen285 / Gestresst sein 286 / Stress aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet 286 / Die Ursachen von Stress 289 / Die Auswirkungen von Stress 290 / Krise: angehäufter oder überwältigender Stress 292 / Posttraumatische Belastungsstörung 294 / Stress durch Verlust 295 / Coping ist kein Glücksspiel 296 / Lernen, wie man damit umgeht 297 / Ressourcen finden 298 / Kapitel 15 / Moderne Psychologie der Normabweichung.301 / Was ist überhaupt »abnorm«? 302 / Wer entscheidet, was normal ist? 303 / Ryffs Modell des psychischen Wohlbefindens (Well-Being) 304 / Psychische Störungen definieren 305 / Psychotische Störungen: Greifen nach der Realität 308 / Schizophrenie 309 / Andere Formen von Psychosen 313 / Völlig aus dem Tritt: die Depression 314 / In der depressiven Spur bleiben 314 / Ursachen der Depression 316 / Die Depression behandeln 317 / Bipolare Störung: auf den Wellen reiten 318 / Ursachen der bipolaren Störung 319 / Behandlung der bipolaren Störung 319 / Panikstörung 320 / Ursachen der Panikstörung 322 / Behandlung der Panikstörung 323 / Psychische Störungen bei jungen Menschen 323 / Der Umgang mit ADHS 324 / Autismus: Leben in einer eigenen Welt 325 / Über soziale Stigmata reden 327 / TEIL VI / WIEDERHERSTELLEN, HEILEN UND GEDEIHEN331 / Kapitel 16 / Test, Beurteilungund Bewertung.333 / Hinzugezogen werden 334 / Welche Arten von Tests und Instrumenten gibt es? 335 / Welche Art Bewertungen führen Psychologen durch? 335 / Interview und Einschätzung in der klinischen Psychologie 336 / Interview und Beobachtung 336 / Erhebung des psychischen Befundes 337 / Fragen stellen und Verbindung aufbauen 340 / Krankengeschichte 340 / Psychologische Tests unter der Lupe 341 / Standardisierung und Objektivität 341 / Reliabilität 342 / Validität 343 / Weitere Einzelheiten zu den Testarten 343 / Klinische Tests 344 / Schulleistungstests 344 / Persönlichkeitstests 345 / Intelligenztests 346 / Neuropsychologische und kognitive Tests 346 / Ehrlich bleiben 348 / Kapitel 17 / Es gibt Hilfe!351 / Ist es Zeit für professionelle Hilfe? 352 / Verschiedene Arten der Hilfe 354 / Das Kronjuwel der Therapie: Psychotherapie 357 / Gute ethische Grundsätze - gute Therapie 357 / Das Modell der allgemeinen Wirkfaktoren 359 / Die wichtigsten Therapieschulen 361 / Psychodynamische Therapien 362 / Verhaltenstherapie 365 / Expositionsbasierte Therapien 367 / Kognitive Therapie 368 / Ein schönes Zusammenspiel: Verhaltenstherapien und kognitive Therapien 369 / Akzeptanz- und achtsamkeitsbasierte Therapien 370 / Dialektisch-Behaviorale Therapie 372 / Klientenzentrierte Therapie 373 / Emotionsfokussierte Therapie 378 / Empirisch gestützte Behandlungen für spezifische Probleme 379 / EST bei Depressionen 380 / EST bei Angst und Trauma 380 / EST für Störungen bei Kindern 381 / Kapitel 18 / Positiv sein! Wohlbefinden, Wachstum und Stärke fördern 383 / Jenseits von Stress: die Psychologie der Gesundheit 383 / Prävention von Krankheiten 384 / Etwas verändern 384 / Intervenieren 386 / Die Kraft der Positivität nutzen 387 / Sich steigern! 389 / Hochleistungskompetenzen 389 / Versagen oder sich steigern 390 / Das Gehirn auf Trab bringen 390 / Intelligente Drogen 391 / An den Rand des Schädels stoßen 392 / TEIL VII / TOP-TEN-TEIL393 / Kapitel 19 / Zehn Tipps für die Erhaltung des psychischen / Wohlbefindens.395 / Sich selbst akzeptieren 397 / Nach Selbstbestimmung streben 397 / In Verbindung bleiben und Beziehungen pflegen 397 / Anderen helfen 398 / Sinn finden und auf Ziele hinarbeiten 398 / Hoffnung finden und Glauben bewahren 399 / In den Flow gelangen und sich einlassen 399 / Die schönen Dinge des Lebens genießen 399 / Etwas überwinden können und loslassen lernen 400 / Keine Angst vor Veränderungen haben 400 / Kapitel 20 / Zehn psychologisch interessante Filme und Serien 401 / Einer flog über das Kuckucksnest 402 / Uhrwerk Orange 402 / Eine ganz normale Familie 403 / Durchgeknallt 403 / Das Schweigen der Lämmer 403 / Sybil 404 / Matrix 405 / Black Mirror 405 / True Detective (Staffeln 1 und 3) 406 / Psycho 406 / Stichwortverzeichnis407

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Cash, Adam
Verfasser*innenangabe: Adam Cash ; Übersetzung aus dem Amerikanischen von Hartmut Strahl ; Fachkorrektur von Timo Storck
Jahr: 2023
Verlag: Weinheim, Wiley
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.H
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-527-71957-0
2. ISBN: 3-527-71957-1
Beschreibung: 5. Auflage, 419 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Entwicklungspsychologie, Klinische Psychologie, Kognitive Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie, Genetische Psychologie, Gesellschaftspsychologie, Psychogenese <Entwicklungspsychologie>
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Strahl, Hartmut; Storck, Timo
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Psychology for dummies
Fußnote: Titelzusätze auf dem Buchumschlag: Die großen Theorie über unser Denken und Handeln : Pawlows Hunde, Thorndikes Katzen und Skinners Ratten : von Freunds Couch zur modernen Verhaltenstherapie
Mediengruppe: Buch