X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 12
Im Namen der Völker
der lange Kampf des Internationalen Strafgerichtshofs
VerfasserIn: Dürr, Benjamin
Verfasserangabe: Benjamin Dürr
Jahr: 2016
Verlag: Hamburg, edition Körber-Stiftung
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GR.M Dürr / College 3b - Recht, Journalismus Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GR.M Dürr / Menschenrechte Status: Entliehen Frist: 08.09.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag werden Kriegsverbrechen und schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhandelt. Warlords, Milizionären und sogar Präsidenten kann der Prozess gemacht werden. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit gibt es ein Gericht, das fast weltweit eingreifen kann. Mehr als 120 Staaten sind zurzeit Mitglied und haben sich einem großen Ideal verpflichtet: Gerechtigkeit soll über Krieg triumphieren, Recht über Straflosigkeit.
 
Diese Idee ist überzeugend, nahezu heroisch - doch der Alltag ist eine wahre Sisyphusarbeit aus kriminalistischem Handwerk und juristischer Hartnäckigkeit. Daneben wächst in der Öffentlichkeit die Ungeduld über die Machtlosigkeit des Gerichts und seine Abhängigkeit von politischen Interessen. Aber trotz dieser Widrigkeiten versucht der IStGH jeden Tag aufs Neue, an jenen Orten für Gerechtigkeit zu sorgen, um die sich sonst niemand kümmert.
 
Benjamin Dürr hat Tatorte in Afrika besucht. Er verbindet Analyse und Reportagen, spricht mit Anwälten, die brutale Milizen-Anführer vertreten; mit Richtern, die ein gerechtes Urteil finden müssen; mit Anklägern, Ermittlern und Menschenrechtsaktivisten. Und schreibt so ein aufrüttelndes Porträt dieses ersten säkularen Weltgerichts.
 
 
 
"Die Erwartungshaltungen, dass der Internationale Strafgerichtshof „Frieden schaffen, die Straflosigkeit beenden, Gerechtigkeit walten lassen, Menschenschänder bestrafen (soll)“, sind riesig. In gleicher Weise sind die individuellen und nationalen Widerstände gegen das „weltliche Weltgericht“ groß – fast ein Drittel der Länder der Erde sind bisher dem Vertrag nicht beigetreten. Dem Plädoyer von Benjamin Dürr – effektiverer und wirksamerer IstGH – ist nur zuzustimmen. Die Vision, wie sie im UN-Vertrag zur Einrichtung des IStGH grundgelegt ist, gilt es zu verwirklichen: „Die Haager Völkerrechtsprozesse kehren die Weltpolitik um. Präsidenten ordnen sich Richtern unter. Recht gegen Macht, Gut gegen Böse. Blut, Verschwörungen und Verstrickungen. Und am Ende ein Urteil“. Weil jeder Mensch tagtäglich die Verantwortung für eine humane Welt mit sich trägt, ist es erforderlich, objektive Informationen über Einrichtungen zu bekommen, die dies mit ermöglichen. Im Namen des Rechts und der Völker muss Recht gesprochen werden!"
© socialnet.de  
 
 
Inhalt
 
Das weltliche Weltgericht
Eine Einleitung 9
I. Von Nürnberg nach Den Haag
Saal 600 23
Richter statt Soldaten 37
Die letzte Nacht in Rom 57
II. Das Verfahren
Grenzen des Rechts 77
Blutspuren 98
Staatschefs auf der Anklagebank 119
Von Angesicht zu Angesicht 131
Ohne jeden Zweifel 148
Check-in im "Hilton"-Trakt 171
III. Nach dem Urteil
Das Leben danach 183
Macht und Machtlosigkeit 191
Anmerkungen 212
 
 
Details
VerfasserIn: Dürr, Benjamin
VerfasserInnenangabe: Benjamin Dürr
Jahr: 2016
Verlag: Hamburg, edition Körber-Stiftung
Systematik: GR.M
ISBN: 3-89684-192-0
2. ISBN: 978-3-89684-192-6
Beschreibung: 1. Auflage, 231 Seiten
Schlagwörter: Analyse, Gerechtigkeit, Internationaler Strafgerichtshof, Kriegsverbrecher, Kriegsverbrecherprozeß, Reportage, CCI (Cour Criminelle Internationale), CPI (Corte penale internazionale), Corte Penal Internacional, Corte penale internazionale, Cour Criminelle Internationale, Cour Pénale Internationale (Französisch, Code: fre), Cour pénale internationale, Diwan-i Kaifari Baina 'l-Milali, Diwan-i Kaifari Baina ’l-Milali, ICC (Abkürzung), ICC (International Criminal Court), IStGH (Abkürzung), International Criminal Court, International Criminal Court ('s-Gravenhage), International Criminal Court (Englisch, Code: eng), Permanent International Criminal Court, Ständiger Internationaler Strafgerichtshof, U.N. International Criminal Court, United Nations. International Criminal Court, Weltstrafgerichtshof, Chemische Analyse, Fehleranalyse, Qualitative Analyse, Strukturanalyse, Tauschgerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch