X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 4
Die soziale Struktur der Globalisierung
Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft
Verfasserangabe: Bernd Hamm. Mit Beitr. von Daniel Bratanovic ...
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Homilius
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Sozi / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
Globale Umweltprobleme, die immer tiefere Kluft zwischen Arm und Reich, der neue Rüstungswettlauf, der von der amerikanischen Regierung angetrieben wird, die Erosion zivilisierten Zusammenlebens - meist sehen wir hier isolierte Einzelerscheinungen, ohne ihren inneren Zusammenhang zu verstehen. Der Autor untersucht, ob unsere gesellschaftlichen Institutionen - Wirtschaft, Politik, Medien, soziale Sicherheit - geeignet sind, solche Probleme zu lösen oder wenigstens zu mildern. Er zeichnet ein Szenario der Entwicklung, die uns in den kommenden Jahren erwartet, und fordert eine radikale Umkehr. Zukunftsfähigkeit ist möglich - wir müssen sie nur angehen, hier und jetzt und jeder an seinem Platz. Bücher zur Globalisierung und Sozialstrukturanalyse gibt es viele, doch dieses will mehr, als nur darstellen. Es bildet nicht nur ab, sondern fügt auch klare Wertungen an und versucht, Wege zur Lösung der globalen Probleme zu finden. Dazu ist die nüchterne Analyse der Fakten unerlässlich. Nur wer die Zusammenhänge kennt, kann einen realistischen Beitrag leisten zur Gestaltung einer menschenwürdigeren, friedlicheren, demokratischeren und ökologisch rücksichtsvolleren Welt. Das Buch untersucht aus der Makroperspektive die Struktur moderner Gesellschaften unter dem Erkenntnisinteresse an globaler Zukunftsfähigkeit. Der Focus liegt auf dem Nachweis, dass und warum unsere gesellschaftlichen Institutionen wenig geeignet sind, globale Probleme zu lösen und einen Wandel hin zu zukunftsfähiger Entwicklung einzuleiten. Die Ursache der wichtigsten globalen Probleme liegt bei uns in den westlichen Ländern. Unsere Institutionen vor allem sind es, die verändert werden müssen, wenn wir eine Chance für Nachhaltige Entwicklung haben wollen. Dazu brauchen wir vor allem mehr Selbstorganisation, mehr Widerstand. (Verlagsinformation ; Rezensionen s. unten angeführte Links) / Inhalt: 1. Gesellschaft, Sozialstruktur, Zukunftsfähigkeit 2. Ökologische Krise 3. Ökonomische Krise 4. Bevölkerung 5. Soziale Ungleichheit 6. Anomie 7. Wirtschaft 8. Politik 9. Medien10. Soziale Sicherung 11. Zukünfte.
 
/ AUS DEM INHALT: / / / Vorwort 15
Vorklärungen 21
1Gesellschaft, Sozialstruktur, Zukunftsfähigkeit 23
1.1 Was ist Gesellschaft? 23
1.1.1 Definition von Gesellschaft 23
1.1.2 Gesellschaftsbilder 27
1.2 Sozialstruktur 34
1.2.1 Sozialstruktur und Sozialstrukturanalyse 34
1.2.2 Struktur - Verhalten - Handeln 37
1.2.3 Globalisierung 38
1.3 Erkenntnisinteresse: Zukunftsfähigkeit 40
1.3.1 Globale Krise 40
1.3.2 Zukunftsfähige Entwicklung 41
1.3.3 Gesellschaft als Stoffwechsel 44
1.3.4 Was ist Umwelt? 47
1.3.5 Menschenbild 50
1.3.6 Gesellschaftsbild 51
1.4 Zusammenfassung 52
Globale Probleme 53
2Ökologische Krise 57
2.1 Vom Ersten Bericht an den Club of Rome 1972 zum Weltgipfel für
Nachhaltige Entwicklung 2002 57
2.2 Ressourcenbelastung 62
2.3 Artenvielfalt 67
2.4 Klimawandel 73
2.5 Gesundheit und Ernährung 78
2.6 Tragfähigkeit 81
2.7 Zusammenfassung 85
3Ökonomische Krise 87
3.1 Theorie, Indikatoren, Datenkritik 87
3.2 Wirtschaftskrisen, Handelskonflikte, Schuldenkrisen 91
3.2.1 Krisen und Kriege und die Wirtschaftsintegration
der Nachkriegszeit 92
3.2.2 Wirtschaftskrise, Ölpreisschock und Nord-Süd-Konflikt 94
3.2.3 Neue Internationale Arbeitsteilung? 95
3.2.4 Die Verschuldung der Entwicklungsländer -
eine Krise ohne Ende? 98
3.2.5 Soziale und ökologische Folgen 101
3.2.6 Neue Ungleichheiten auch in Europa 104
3.2.7 Aufschwung des Kapitalexports, Asienkrise, Aktiencrash 105
3.2.8 Zunehmende Handels- und Währungskonflikte 110
3.3 Zusammenfassung 111
4Bevölkerung 113
4.1 Theorie, Konzepte, Indikatoren, Datenkritik 113
4.1.1 "Natürliche" Bevölkerungsbewegung 115
4.1.2 Räumliche Bevölkerungsbewegung: Migration 117
4.1.3 Datenkritik 120
4.2 Bevölkerungswachstum als globale Herausforderung 122
4.3 Alterung der Industrieländer 129
4.4 Migration und Multikulturalität 132
4.4.1 Weltweite Ursachen von Migration und ethnischen Konflikten .132
4.4.2 Europäische Wanderungsprozesse und -beschränkungen 134
4.4.3 Multikulturalität europäischer Gesellschaften 136
4.4.4 Migration und Multikulturalität als gesellschaftliche
Herausforderung 139
4.5 Krise 141
4.6 Zusammenfassung 142
5Soziale Ungleichheit 145
5.1 Theorie, Konzepte, Indikatoren, Datenkritik 145
5.1.1 Theoretische Ansatzpunkte der Ungleichheitsforschung 145
5.1.2 Theorie, Konzepte und Indikatoren 148
5.1.3 Methodische Hinweise und Datenkritik 155
5.2 Ungleichheit empirisch 159
5.2.1 Weltgesellschaft 159
5.2.2 Europa 163
5.2.3 Deutschland 166
5.3 Zusammenfassung 172
6Anomie 173
6.1 Theorie, Konzepte, Indikatoren, Datenkritik 173
6.1.1 Theorie 173
6.1.2 Konzepte, Indikatoren, Datenkritik 177
6.2 Erosion zivilisierter Verkehrsformen 179
6.2.1 Individuell anomisches Verhalten 180
6.2.2 Gesellschaftliches anomisches Verhalten 182
6.2.3 Anomie weltweit 191
6.3 Zusammenfassung 194
Institutionen 197
7Wirtschaft 201
7.1 Zur Theorie wirtschaftlicher Institutionen 201
7.2 Zusammenhang der drei Gesellschaften 210
7.2.1 Weltwirtschaftsordnung 210
7.2.1.1 Die Gruppe der Sieben 217
7.2.1.2 Internationaler Währungsfond und Weltbank 218
7.2.1.3 Die Welthandelsorganisation 220
7.2.2 Europäische Union 221
7.2.2.1 Die Gemeinschaftspolitiken 222
7.2.2.2 Die EU - neoliberal? 223
12
7.2.2.3 Erweiterung 225
7.2.2.4 Nachhaltige Entwicklung? 225
7.2.3 Deutschland 227
7.2.3.1 Wirtschaftsstruktur 227
7.2.3.2 Der Staat und Interessenverbände 229
7.2.3.3 Nachhaltigkeit: einerseits 231
7.2.3.4 ..und andererseits 233
7.3 Zusammenfassung 235
8Politik 237
8.1 Zur Theorie politischer Institutionen 237
8.1.1 Theorien und Begriffe 237
8.1.2 Ideologischer Paradigmenwandel 244
8.2 Zusammenhang der drei Gesellschaften 246
8.2.1 Weltgesellschaft: Das System der Vereinten Nationen 246
8.2.2 Europa 250
8.2.2.1 Die Europäische Union 250
8.2.2.2 Die NATO 258
8.2.3 Deutschland 259
8.2.3.1 Rekrutierung des politischen Führungspersonals und
gesellschaftliche Elite 260
8.2.3.2 Staatsversagen 265
8.3 Zusammenfassung 270
9Medien 271
9.1 Theorie 271
9.2 Zusammenhang der drei Gesellschaften 280
9.2.1 Weltgesellschaft 280
9.2.2 Europa 285
9.2.3 Deutschland 288
9.3 Zusammenfassung 294
10Soziale Sicherung 297
10.1 Theorie 297
10.2 Zusammenhang der drei Gesellschaften 300
10.2.1 Weltgesellschaft 300
10.2.2 Europa 305
10.2.3 Deutschland 306
10.2.3.1 Grundlagen und Entwicklungstendenzen 306
10.2.3.2 Das heutige System der Sozialversicherung 308
10.2.3.3 Einschnitte 312
10.2.3.4 Perspektiven 314
10.3 Zusammenfassung 316
11Zukünfte 319
11.1 Szenario 320
11.2 Szenario: Status quo-Extrapolation 321
11.3 Alternativen 325
11.3.1 Abkopplung 326
13
11.3.2Reduktion des Ressourcenverbrauchs 331
11.3.3 Selbstorganisation 336
11.4 Zusammenfassung 343
 
Details
VerfasserInnenangabe: Bernd Hamm. Mit Beitr. von Daniel Bratanovic ...
Jahr: 2006
Verlag: Berlin, Homilius
Systematik: GW.S
ISBN: 3-89706-603-3
Beschreibung: 385 S. : graph. Darst., Kt.
Schlagwörter: Globalisierung, Soziale Ungleichheit, Sozialstruktur, Sozialökologie, Wirtschaftskrise, Umweltkrise, Bevölkerung, Migration, Internationalisierung, Humanökologie, Kulturökologie, Politische Ökologie, Umweltkatastrophe, Umweltschaden, Umweltschutz, Einwohner, Mobilität, Regionale Mobilität, Bevölkerung / Sozialstruktur, Gesellschaft / Struktur, Gesellschaftliche Ungleichheit, Gesellschaftsstruktur, Globalisation, Globalization, Soziale Organisation <Soziologie>, Soziale Struktur, Sozialer Unterschied, Weltgesellschaft / Internationalisierung, Weltwirtschaft / Internationalisierung, Soziale Ökologie, Sozioökologie, Ökologie <Soziologie>, Ökologische Krise, Bevölkerungswanderung, Bürgerschaft <Bevölkerung>, Wanderung <Soziologie>, Wanderungen, Wanderungsbewegung, Struktur, Transnationalisierung, Ungleichheit , Soziologie, Krise, Landbevölkerung
Beteiligte Personen: Hamm, Bernd [Hrsg.]; Bratanovic, Daniel
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. 385
Mediengruppe: Buch