X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 11
Ratgeber Einnässen
Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher
Verfasserangabe: von Alexander von Gontard und Gerd Lehmkuhl
Jahr: 2012
Verlag: Göttingen [u.a.], Hogrefe
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Gont / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Überblick über die Formen des Einnässens und Behandlungsmöglichkeiten. --- Zehn Prozent der siebenjährigen Kinder nässen nachts ins Bett und zwei bis drei Prozent tagsüber in die Hose, bei Jugendlichen nässen immer noch ein bis zwei Prozent regelmäßig ein. Die Kinder und Jugendliche sind oft unglücklich und verzweifelt und vermeiden Aktivitäten mit Gleichaltrigen. Auch Eltern leiden unter der Problematik, machen sich große Sorgen um die Entwicklung Ihrer Kinder und haben oft Schuldgefühle. Dabei stehen wirksame Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ziel des Ratgebers ist es, einen verständlichen Überblick über die verschiedenen Formen des Einnässens zu vermitteln sowie über die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. In der zweiten Auflage des Ratgebers wurden die neuesten Empfehlungen zur Behandlung des Einnässens berücksichtigt, um eine rasche Trockenheit und Entlastung für die gesamte Familie zu erreichen.
 
Inhalt
 
1 Zur Orientierung: Allgemeines zum Einnässen 11
1.1 Kennen Sie das? 11
1.2 Was versteht man unter Einnässen? 12
1.3 Welche Formen des Einnässens gibt es? 13
1.4 Wie häufig ist das Einnässen? 15
1.5 Welche Ursachen hat das Einnässen? 15
1.6 Ist mein Kind verhaltensauffällig, wenn es einnässt? 17
1.7 Was sollte man untersuchen lassen? 17
1.8 Wie sollte das Einnässen behandelt werden? 19
1.9 Wie gehe ich bei diesem Ratgeber vor? 20
2 Einkoten 22
2.1 Was versteht man unter Einkoten? 22
2.2 Wie häufig ist das Einkoten? 23
2.3 Welche Formen des Einkotens gibt es? 23
2.4 Wie erkennt man ein Einkoten mit Verstopfung? 23
2.5 Wie kommt es zum Einkoten mit Verstopfung? 23
2.6 Wie erkennt man ein Einkoten ohne Verstopfung? 24
2.7 Wie sollten alle Kinder mit Einkoten behandelt werden? 24
2.8 Was versteht man unter einer Regulierung des Toiletten­
ganges? 25
2.9 Wie behandelt man das Einkoten mit Verstopfung? 25
2.10 Sind zusätzliche Behandlungen notwendig? 27
2.11 Warum sollte das Einkoten immer vor dem Einnässen
behandelt werden? 28
3 Einnässen tags 29
3.1 Wie unterscheidet man die drei häufigen Formen
des Einnässens? 30
3.2 Was versteht man unter einer Dranginkontinenz? 30
3.3 Wie behandelt man die Dranginkontinenz? 31
3.4 Wann ist eine medikamentöse Behandlung der Drang­
inkontinenz notwendig? 32
3.5 Was bewirken diese Medikamente bei der Dranginkontinenz?... 32
3.6 Was ist eine Harninkontinenz bei Miktionsaufschub? 33
3.7 Wie behandelt man die Harninkontinenz bei Miktionsaufschub? 34
 
3.8 Was ist eine Dyskoordination? 35
3.9 Wie behandelt man die Dyskoordination? 36
3.10 Was versteht man unter Schulungsprogrammen? 36
3.11 Warum sollte das Einnässen tags zuerst behandelt werden? 37
4 Einnässen nachts 38
4.1 Was versteht man unter einem einfachen nächtlichen
Einnässen? 38
4.2 Was sind typische Zeichen des einfachen nächtlichen
Einnässens? 38
4.3 Was versteht man unter einem nicht monosymptomatischen
nächtlichen Einnässen? 39
4.4 Welche Formen des einfachen nächtlichen Einnässens
gibt es? 39
4.5 Was ist die Ursache für das einfache nächtliche
Einnässen? 40
4.6 Was sollte man beim nächtlichen Einnässen abklären? 4 1
4.7 Wie behandelt man das nächtliche Einnässen? 42
4.8 Was versteht man unter einfachen Behandlungsschritten? 42
4.9 Was sind unwirksame Behandlungsmethoden? 42
4.10 Was versteht man unter Kalenderführung? 44
4.11 Was versteht man unter einem Klingelgerät? 45
4.12 Welche Formen von Klingelgeräten gibt es? 45
4.13 Wann sollte eine Behandlung mit einem Klingelgerät
durchgeführt werden und wann nicht? 46
4.14 Wie wird eine Klingelgerätbehandlung durchgeführt? 47
4.15 Wie erfolgreich ist die Klingelgerätbehandlung und wie
funktioniert sie? 49
4.16 Wie häufig sind Rückfälle? 50
4.17 Wann sollte das Klingelgerät mit anderen Behandlungs­
methoden kombiniert werden? 50
4.18 Wann sollte eine Behandlung mit dem Klingelgerät
beendet werden? 51
4.19 Wann behandelt man mit Medikamenten? 52
4.20 Welche Medikamente haben eine positive Wirkung auf
das nächtliche Einnässen? ^ 52
4.21 Wie wirkt die Behandlung mit Desmopressin? 52
4.22 Wann behandelt man mit Antidepressiva? 53
4.23 Zusammenfassung und Ausblick 54
 
5 Einnässen und psychische Auffälligkeiten 55
5.1 Wie häufig sind psychische Störungen bei Kindern,
die einnässen? 55
5.2 Bei welchen Einnässformen sind psychische Störungen
häufig? 56
5.3 Welche Verhaltensauffälligkeiten sind am häufigsten
bei einnässenden Kindern? 56
5.4 Wann behandelt man das Einnässen, falls weitere Probleme
vorliegen? 57
6 Zum Abschluss 58
Anhang 59
Literatur 59
Arbeitsblätter 60
Details
VerfasserInnenangabe: von Alexander von Gontard und Gerd Lehmkuhl
Jahr: 2012
Verlag: Göttingen [u.a.], Hogrefe
Systematik: PI.HEK
ISBN: 978-3-8017-2451-1
2. ISBN: 3-8017-2451-4
Beschreibung: 2., überarb. Aufl., 67 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch