X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 9
Héloise und Abaelard
ein Frauenschicksal im Mittelalter
VerfasserIn: Pernoud, Régine
Verfasserangabe: Régine Pernoud. [Übers. aus dem Franz.: Claire Barthélemy-Höfer und Frank Höfer]
Jahr: 1991
Verlag: München, Kösel
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.BF Abälard / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Historikerin Régine Pernoud nutzt ihr profundes Wissen über das Mittelalter dazu, die berühmte Liebesgeschichte von Heloise und Abaelard souverän in den Kontext der Lebensumstände im 12. Jahrhundert einzubetten. 1117 fiel dem berühmten 38-jährigen Dialektik-Professor Abaelard in Paris, der bis dahin noch mit keiner Frau zusammen war, die 20 Jahre jüngere, ebenso hübsche wie gebildete Heloise auf, und er quartierte sich bei ihrem Onkel ein, um an sie heranzukommen. Damit begann eine leidenschaftliche Affäre. Nach Abaelards Entmannung (1118) und dem Rückzug beider in Klöster hatten Heloise und Abaelard kaum noch Kontakt, blieben aber zeitlebens eng verbunden. Diese Liebesgeschichte gehört zu den berühmtesten der Weltgeschichte.
Details
VerfasserIn: Pernoud, Régine
VerfasserInnenangabe: Régine Pernoud. [Übers. aus dem Franz.: Claire Barthélemy-Höfer und Frank Höfer]
Jahr: 1991
Verlag: München, Kösel
Systematik: PI.BF
ISBN: 3-466-34267-8
Beschreibung: 279 S. : Ill.
Originaltitel: Héloise et Abélard <dt.>
Mediengruppe: Buch