X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


47 von 69
Kellerkinder und Stacheltiere
Film zwischen Polit-Komödie und Gesellschafts-Satire
Verfasserangabe: Redaktion Erika Wottrich und Swenja Schiemann
Jahr: 2021
Verlag: München, edition text + kritik
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KT.FG Kell / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Im Kino wurde schon immer gelacht. Wann aber der Spaß aufhört und der Ernst beginnt, das haben Filmemacher und Publikum stets aufs Neue ausgelotet. Das neue CineGraph Buch zeigt, dass sich Kurt Tucholskys Frage "Was darf Satire?" in der Filmgeschichte nicht pauschal mit "Alles" beantworten lässt, sondern die Antwort immer abhängig vom historischen Kontext, insbesondere den jeweiligen Machtstrukturen ist. Anstoß für die satirischen Filmproduktionen gaben gesellschaftliche sowie politische Ereignisse wie der Zweite Weltkrieg, die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, der Kalte Krieg, das Wirtschaftswunder, die Entwicklung der Medien oder die kapitalistische Gesellschaft. Das kritisch-unterhaltsame Genre weist ein facettenreiches Spektrum an Filmen auf, von denen einige in den Beiträgen dieses Buches näher betrachtet werden, darunter "Der Maulkorb" (DE 1937/38), "Der Untertan" (DDR 1951), "Animal Farm" (GB 1951-54), die Satire-Serie "Das Stacheltier" (DDR 1953-65), "Wir Wunderkinder" (BRD 1958), "Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb" (GB/US 1964) sowie "Er ist wieder da" (DE 2014/15). (Verlagstext)
Details
VerfasserInnenangabe: Redaktion Erika Wottrich und Swenja Schiemann
Jahr: 2021
Verlag: München, edition text + kritik
Systematik: KT.FG
ISBN: 978-3-96707-442-0
2. ISBN: 3-96707-442-0
Beschreibung: 192 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Deutschland, Filmkomödie, Geschichte, Gesellschaftskritik, Film, Geschichte 1924-2014, Satire, Deutsche, Geschichtsphilosophie, Kulturkritik, Vergangenheit, Zeitkritik, Videokassette, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Filmburleske, Filmkomödien, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Komischer Film, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Sozialkritik, Zeitgeschichte, Filmaufnahme, Filme, Kino <Film>, Satiren , Spielfilm, Spielfilme, Deutsches Sprachgebiet, Deutschland. Reichsluftfahrtministerium. Forschungsamt, Geistesgeschichte, Geschichte 1926-2008, Komödie, Sozialgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, Amateurfilm, Animationsfilm, Audiovisuelles Material, Biografischer Film, Dokumentarfilm, Kinderfilm, Liebesfilm, Mockumentary, Stereoskopischer Film, Stummfilm, Westernfilm
Beteiligte Personen: Wottrich, Erika; Schiemann, Swenja
Sprache: Deutsch
Fußnote: "Vorträge des 32. internationalen filmhistorischen Kongresses "Dr. Seltsam oder: aus den Wolken kommt das Glück. Film zwischen Polit-Komödie und Gesellschafts-Satire", der vom 21.-23.11.2019 im Gästehaus der Universität Hamburg stattfand, eingebettet in das XVI. Internationale Festival des deutschen Film-Erbes (Hamburg 16.-24.11.2019)" - Vorwort
Mediengruppe: Buch