X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 12
Strukturelle Gewalt
Beiträge zur Friedens- und Konfliktforschung
VerfasserIn: Galtung, Johan
Verfasserangabe: Johan Galtung ; hrsg. von Freimut Duve
Jahr: 1984
Verlag: Hamburg, Rowohlt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.WF Galt / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Johan Galtung, ein skandinavischer Wegbereiter der Friedenforschung, entfaltet in diesem erstmals 1975 verlegten Taschenbuch seine Theorie der strukturellen Gewalt. Wenn in die Definition von Frieden einfließt, dass Frieden die Abwesenheit von Gewalt bedeutet, so muss eine gültige Definition von Gewalt gefunden werden.Galtung unterscheidet die personale oder direkte Gewalt, die einem fassbaren Akteur zuzuordnen ist von der strukturellen oder indirekten Gewalt, bei der ein sichtbarer Akteur fehlt. Die Situation in Ägypten Anfang 2011 ist ein Lehrbeispiel zur Gewaltfrage. War nicht vor den Unruhen alles stabil und friedlich? Das ägyptische Volk erlebte strukturelle Gewalt durch Zunahme von Armut, schlechten Bildungschancen, schlechter Gesundheitsversorgung. Für strukturelle Gewalt kann auch der Begriff soziale Ungerechtigkeit verwendet werden.Herrscht strukturelle Gewalt, kann von Frieden nicht gesprochen werden, so Galtung. In einem weiteren Kapitel wird die Rolle des Christentums im Kampf für den Frieden analysiert. In der für skandinvische Autoren typisch nüchternen Art beschreibt Galtung die strukturelle Blindheit des Christentums, wofür er als deutlichsten Beleg die mosaischen Zehn Gebote nimmt. Er empfiehlt den christlichen Kirchen in ihrer inneren Struktur Gewalt abzubauen und nach außen z.B. gegenüber militärischen Organisationen eine kritische Haltung einzunehmen.
Details
VerfasserIn: Galtung, Johan
VerfasserInnenangabe: Johan Galtung ; hrsg. von Freimut Duve
Jahr: 1984
Verlag: Hamburg, Rowohlt
Systematik: GP.WF
Beschreibung: 156 S.
Schlagwörter: Friedensforschung
Beteiligte Personen: Duve, Freimut [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch