X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 98
Die Metamorphose der Welt
Verfasserangabe: Ulrich Beck
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GS.AT Beck Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Beck / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Beck / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GS.AT Beck Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-17/05-C3) (G ZWs / KL)
Als 1986 Risikogesellschaft erschien, machte das Ulrich Beck schlagartig berühmt. Der Soziologe wies nicht nur auf die Nebenfolgen der Industriemoderne hin, er betonte zugleich, dass die Welt sich auch dann permanent verändert, wenn wir meinen, einen vorübergehenden Zustand mit Institutionen und Konzepten einfrieren zu können. Mit beispielloser Neugier spürte Beck den Indizien des Wandels nach und öffnete uns mit der Lust an der terminologischen Innovation die Augen für Individualisierung, Globalisierung und die Transformation der Arbeitswelt.
Am 1. Januar 2015 verstarb Ulrich Beck überraschend und viel zu früh. Bis zu seinem Tod arbeitete er an einem Buch, das beides ist: Summe und radikale Weiterführung seiner Theorie. Während es früher Fixpunkte gab, an denen wir erkennen konnten, was stabil blieb und was nicht, erleben wir heute eine allumfassende Verwandlung, die uns orientierungslos werden lässt. Die Metamorphose der Welt ist der Versuch, diese Globalisierung des Wandels zu verstehen und hochaktuelle Herausforderungen wie Erderwärmung und Migration auf den Begriff zu bringen.
 
 
INHALT
 
Vorbemerkung Elisabeth Beck-Gernsheim:
Die Geschichte eines unvollendeten Buches
 
Vorwort
 
Erster Teil: Einführung, Evidenz, Theorie
1 Warum nicht Wandel, sondern Verwandlung der Welt?
2 Gott werden
3 Wie der Klimawandel die Welt retten könnte
4 Theorie der Metamorphose
 
Zweiter Teil: Themen
5 Von der Klasse zur Risikoklasse: Soziale Ungleichheit
in Zeiten der Metamorphose
6 Neuordnung der Machtverhältnisse: Die Politik der
Unsichtbarkeit
7 Emanzipatorische Katastrophen: Gemeinwohlfördernde
Nebenfolgen von bads
8 Public bads: Die Politik der Sichtbarkeit
9 Digitale Risiken: Das Versagen funktionierender Institutionen
10 Das Metamachtspiel der Politik: Metamorphose der
Nation und der zwischenstaatlichen Beziehungen
11 Kosmopolitische Risikogemeinschaften: Von den
Vereinten Nationen zu den Vereinten Weltstädten
 
Dritter Teil: Ausblick
12 Globale Risikogenerationen: Im Niedergang vereint
 
Bibliografie
 
Details
VerfasserInnenangabe: Ulrich Beck
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Systematik: GS.AT, I-17/05
ISBN: 3-518-42563-3
2. ISBN: 978-3-518-42563-3
Beschreibung: Erste Auflage, 266 Seiten
Beteiligte Personen: Jakubzik, Frank [ÜbersetzerIn]
Sprache: ger
Originaltitel: The Metamorphosis of the World: How Climate Change is Transforming Our Concept of the World
Fußnote: Literaturverzeichnis Seite 255-[267]
Mediengruppe: Buch