Cover von Die Samenhändlerin wird in neuem Tab geöffnet

Die Samenhändlerin

Roman
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Durst-Benning, Petra
Verfasser*innenangabe: Petra Durst-Benning
Jahr: 2005
Verlag: Berlin, Ullstein
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 19., Heiligenstädter Str.155 Standorte: DR.H Durs Status: Entliehen Frist: 10.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Ein Liebesroman auf historischem Hintergrund. Württemberg im Jahr 1850. In dem Dorf Gönningen sind die Samenhändler seit Jahrhunderten beheimatet. Der reiche Händlerssohn Helmut hat auf seiner letzten Verkaufsreise mit Blumenzwiebeln und Sämereien Hannah geschwängert. Eines Tages steht sie vor ihm und fordert von ihm die Hochzeit. Leider ist Helmut inzwischen der schönen Seraphine versprochen, aber Helmut nimmt Hannah doch und Seraphine begnügt sich widerwillig mit Helmuts Bruder. Aber wie das so mit der Liebe ist, Seraphine kann von Helmut nicht lassen. Sie unternimmt alle Bosheiten, um das inzwischen glückliche Paar auseinander zu bekommen. Währenddessen leidet Helmuts Bruder sehr an seinen Liebesqualen, denn er liebt Seraphine abgöttisch. Zwischendurch werden einige Verkaufsreisen gemacht, z.B. nach Odessa, aber darüber erfährt man nicht allzuviel Interessantes. Hauptsächlich geht es um Liebe, Schmerz, Intrige, Eifersucht, am Ende steht ein Happy End.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Durst-Benning, Petra
Verfasser*innenangabe: Petra Durst-Benning
Jahr: 2005
Verlag: Berlin, Ullstein
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik DR.H, I-05/10
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Frauen
ISBN: 3-550-08616-4
Beschreibung: 503 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Familie, Geschichte 1850, Tulpenhandel, Württemberg, Familien
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch