X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 188
Fluchtwege
der Herbst 2015 in Österreich
Verfasserangabe: Hrsg. Florian Rainer ; Fotos: Florian Rainer ; mit Textbeiträgen und Erzählungen von: Hakeem Abdullah [und 21 weiteren]
Jahr: 2015
Verlag: [Wien], [Holzhausen Verlag]
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMA Fluc / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BM Fluc / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Entliehen Frist: 02.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BM Fluc / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: GS.BM Fluc Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: GS.BM Fluc Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-16/05-C3) (GMK ZWs / EB)
Florian Rainer war im Herbst 2015 im Auftrag der CARITAS, des UNHCR und auf eigene Initiative unterwegs und fotografierte die historische Fluchtbewegung durch Österreich. Sein Weg führte ihn nach Nickelsdorf und Spielfeld, wo auch das Cover des Buches ent– stand. Er dokumentierte die Arbeit des Train of Hope am Hauptbahnhof, und der Caritas am Westbahnhof, er besuchte die großen Flüchtlingslager in der Vorderen Zollamtsstrasse und dem Ferry Dusika Stadion. Rainer fotografierte auch auf der Saalachbrücke in Salzburg und in zahlreichen Transitunterkünften. Diese Bilder werden nun gemeinsam mit Texten von Flüchtlingen, HelferInnen, JournalistInnen und ExpertInnen als Buch publiziert. Langtexte von Stefanie Sargnagel, Cornelia Krebs, Edith Meinhart und vielen anderen führen durch den Diskurs der letzten Monate. Handybilder, die die Menschen auf ihrer Flucht durch den Balkan gemacht haben sowie Familienportraits und -geschichten runden das Buch ab. Fluchtwege ist ein Zeitdokument des Herbstes 2015 in Österreich. Die Auflage wurde per Anfang Dezember 2015 per Crowdfunding finanziert. Der Reingewinn aus dem Verkauf kommt dem Verein Ute Bock sowie dem Train of Hope zugute. Alle Beteiligten arbeiten unentgeltlich.
 
 
 
Mit Textbeiträgen und Erzählungen von: Hakeem Abdullah, Aboud Alibraheem, Katrin Bernreiter, Nina Brnada, Melanie Carmann, Ira Federspiel, Werner Faymann via Facebook, Nina Horaczek, Cornelia Krebs, Sibylle Hamann, Florian Klenk, Sabine Lamberty, Edith Meinhart, Benedikt Narodoslawsky, Sabine Pinterits, Florian Rainer, Stefanie Sargnagel, Tobias Schmitzberger, Peter Strandner, Werner Sturmberger, Eva Winroither, Gerhard Zapfl.
Details
VerfasserInnenangabe: Hrsg. Florian Rainer ; Fotos: Florian Rainer ; mit Textbeiträgen und Erzählungen von: Hakeem Abdullah [und 21 weiteren]
Jahr: 2015
Verlag: [Wien], [Holzhausen Verlag]
Systematik: GS.BM, I-16/05
ISBN: 978-3-902976-67-3
2. ISBN: 3-902976-67-5
Beschreibung: 238 S.: Ill.
Beteiligte Personen: Rainer, Florian; Abdullah, Hakeem
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch