X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 6
Schwarze Pädagogik
Quellen zur Naturgeschichte der bürgerlichen Erziehung
Verfasserangabe: Katharina Rutschky (Hrsg.)
Jahr: 1997
Verlag: Berlin, Ullstein
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.AG Schwa / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Inhalt / / Leseanleitung XV / / Katharina Rutschky: Einleitung XVII / Anmerkungen LXVI / Schwarze Pädagogik, Quellen zur Naturgeschichte der bürgerlichen Erziehung / / I. Pädagogische Initiation 3 / 1. F. E. v. Rochow: Aufforderung zur Unterwerfung (1772) 4 / 2. C. F. Weisse: Der erzieherische Wert einer Hinrichtung / (1791) 6 / 3. J.G. Schummel: Die Dankbarkeit (1776) 9 / 4. J.F. Herbart:Zwei Gebete für Kinder(1796) 12 / 5. F. E.v. Rochow: Tödliche Folgen des Ungehorsams (1772) 14 / 6. G. Fröhlich: Erläuterung des Gedichts: »Wie fröhlich bin / ich aufgewacht« (1899) 15 / 7. C.H. Wolke: Nutzen des anatomischen Unterrichts (1805) 18 / 8. P. Villaume: Wodurch man das Geständnis der Onanie er- / langt (1787) 19 / 9. K.v. Raumer: Todesdrohung (1852) 22 / / II. Affenliebe . 24 / 1. (Handbuch): »Verwöhnen, verzärteln, verziehen: ein bedenkliches Kleeblatt« (1887) 25 / 2. C. F. Geliert: »Die Affen und die Bären« (1756) 33 / 3. C.F. Pockels: Richtig schenken, richtig loben(1811) . 34 / 4. J. B. Basedow: Eine nützliche Sprachregelung (1783) 37 / 5. J. C. A. Grohmann: »Über den pflichtmäßigen Ton der Erziehung« (1812) - 38 / 6. (Handbuch): »Affenliebe« (1874) 41 / 7. P. Villaume: Der Schmerz als natürliche Erziehung (1785) 42 / 8. H. F. Kahle: Strafen sind natürlich, Belohnungen künstlich / (1890) ¿ . -.v 46 / 9. J.H. Campe: Ein Beispiel falscher Mutterliebe (1778) 47 / 10. D. G.'M. Schreber: Die negative Nötigung zur Sittlichkeit / im 2. bis 7. Lebensjahr (1858) 50 / 11. A. Matthias: Entartungen der Elternliebe (1902) 52 / / III. Einige Phantasien über Erziehung und den Erzieherberuf 57 / 1. J. B. Schupp: In zwanzig Jahren durch Erziehung eine neue / Welt (1667) 58 / 2. I. Kant: Durch Erziehung tut die Natur einen Schritt näher / zur Vollkommenheit (1803) 59 / 3. (J. B. Basedow/J. H. Campe): »Von der eigentlichen Absicht eines Philanthropins« (1777) 61 / 4. B.Blasche: Der Erzieher ist ein Organ der Gottheit (1828) 65 / 5. (Handbuch): Der Erfahrungsbeweis und der positiv historische Beweis für die Notwendigkeit der Erziehung (1872) 67 / 6. F. E. Rochow: Eingebung einer pädagogischen Schrift / (1795) 70 / 7. J.H. Pestalozzi: Die Nacht der Berufung (1819/1820) 72 / 8. H. Gräfe/J. Schumann: Der Erzieher in der Nachfolge Jesu / (1878) 73 / 9. (Handbuch): »Die Freuden des Schulstandes« (1851) 76 / 10. B. Blasche: Warum vorzugsweise der Mann Erzieher ist, / nicht das Weib (1C828) 80 / 11. (Handbuch): Selbstverleugnung, die Tugend des Erziehers / (1874) 82 / 12. J. H. Campe: Notwendige Willkür des irdischen Vaters als / Vertreter des himmlischen (1779) 83 / 13. H. F. Kahle: Wovon ein Lehrer träumt (1890) 88 / 14. Jean Paul: Ein moralisches Treibhaus (1793) 89 / 15. (Handbuch): »Schule und Leben« (1899) 93 / 16. J. B. Basedow: Die Konsequenz der Erziehung ist die Erziehungsdiktatur (1773) ¿ 97 / / IV. Die pädagogische Produktion des Kindes 102 / 1. J. Sailer: Die schöne Kindlichkeit (1809) 103 / 2. H. F. Kahle: Das Kind heraus- und hinaufziehen (1890) 105 / 3. F. E. Rochow: Der unerzogene und der erzogene Mensch / (1781) 106 / 4. J. H. Pestalozzi: Wer noch lernt, darf nicht urteilen (1801) 107 / 5. J. Sailer: Das Kind als Pflanze (1809) 107 / 6. F. P. Wilmsen: Schülergelöbnis (1888) . 107 / 7. J. H. Campe: »Nötige Erinnerung, daß die Kinder Kinder / sind, und als solche behandelt werden sollten« (1778) 108 / 8. (Handbuch): »Altklug. Frühreif. Blasiert. Überklug.« / (1895) 114 / / 9. J. B. Basedow: Maßnahmen zur Unterscheidung von Kindern und Erwachsenen (1773) 116 / 10. (Handbuch):Das Grüßen (1880) 118 / 11. F. G. Resewitz: Anreize für den sittlichen Fortschritt der / Zöglinge (1783) 120 / 12. (Handbuch): Hierarchisierung der Schülergruppe (1885) 123 / 13. C. F. Weisse: Über die Vergleichbarkeit der Erziehung mit / der Baumzucht (1791) 125 / 14. C. G. Scheibert: Das Kinderleben ¿ ein Bitte-Leben / (1883) ' 128 / 15. (Handbuch): Umgangsformen zwischen Kindern und Erziehern (1872) " . 132 / 16. T. Ziller: Über kindliche Unordnung, gesellschaftliche / Ordnung und Charakterbildung (1857) 135 / 17. (Handbuch):Über blasierte Kinder(1874) 139 / 18. L. Strümpell: Die Kindheit als Krankheit (1890) 140 / / V. Erziehung als totale Institution 148 / 1. J. Sailer: Die Erziehung, ein ewiger, doch heiliger Krieg / (1809) 149 / 2. E. Trapp: Erklärung des pädagogischen Totalitarismus / (1784) 150 / 3. C G . Salzmann: Die Urszene der Pädagogik (1796) . 158 / 4. A. H. Francke: Aufsicht ist der Nerv der Erziehung / ¿ (1722) 161 / 5. (Handbuch): Die Pflicht zum Gehorsam und seine Pflege / (1878) 162 / 6. J. G. Krüger: Wann ist das Prügeln erfordert? (1752) 170 / 7. L. Kellner: Gehorsam ist Ehrfurcht vor einer höheren / Intelligenz (1852) . 172 / 8. J. Sulzer: Die zwei Hauptaufgaben der Kleinkindererziehung (1748) 173 / 9. (Handbuch): Der Oppositionsgeist des Schülers (1883) 176 / 10. J. H. Campe: Einkreisung eines fehlerhaften Kindes / (1788) 183 / U . A . H. Francke Notwendigkeit der Postzensur für Anstaltszöglinge (1722) 184 / 12. C. F. Weisse: Das Tagebuch als Erziehungsmittel (1791) 185 / / 13. J. Sulzer: Der Nutzen einer genauen Ausforschung der / Kinder (1748) 188 / 14. J. Sailer: Der Kodex der Kinderbildung enthält nur zwei / Gebote (1809) . 189 / 15. J. Heusinger: Wie das Laster des Lügens zu behandeln ist / (1800) 192 / 16. C. J. R. Christiani: Gesetze und Verfügungen für die Lebensordnung der Anstaltszöglinge (1802) 199 / 17. A. Heiligbrunner: Die Schulgesetze (1828) . 204 / 18. (Handbuch): Disziplin, die Lebensbedingung der Schule / (1908) ¿ 205 / 19. T. Ziller: Regierungsmaßregeln für Lehrer und Schüler . / (1886) 210 / 20. H. Gräfe/J. Schumann: Ruhe im Unterricht (1878) . 215 / 21. J. Felbiger: Vorzüge des Frontalunterrichts (1768) . 216 / 22. (Handbuch): »Der Platz des Lehrers vor der Klasse / (1908) 220 / 23. (Handbuch): Aufmerksamkeit (1876) 221 / 24. (Anonym): Das Verhältnis der Anstaltszöglinge zu ihren / Lehrern (1796/1808) 223 / 25. H. Gräfe/J. Schumann: Schule und Elternhaus (1878) 224 / 26. (Gerichtsurteil): Der Schüler ist jederzeit und überall / Schüler (1882) 226 / 27. (Königliches Provinzial-Schulkollegium): Die Schule, eine / geschlossene Anstalt (1899) 228 / 28. T. Ziller: Der Schüler vor der Autorität (1857) 230 / 29. J. Felbiger: Der Lehrer erzieht zur Artigkeit auch des / Körpers (1768) 232 / 30. O. H. Jäger: Eine Ordnungsübung im Stehen: Die geschlossene Linie und das Richten (1891) 237 / 31. H. Eulenberg/F. Bach: »Regeln über die Körperhaltung / beim Schreibakte« (1891) 239 / 32. J.H. Schöne: Vorzüge der Taktschreibmethode (1855) 241 / 33. (Anonym): Sprachregeln für den Schüler als Menschen / (1796/1808) 242 / 34. H. F. Kahle: Die Militarisierung der Schulsprache (1890) 243 / / VI. Katastrophentraining 248 / 1. (Handbuch): Abhärtung: ein historischer Rückblick / (1874) 249 / / 2. C. F. Weisse: Alle Güter so besitzen lernen, als besäße man / sie nicht (1791). 250 / 3. I. Iselin: Sich an nichts gewöhnen, die beste Gewohnheit / (1780). 252 / 4. J. H. Pestalozzi: Regelmäßige Vorbereitung auf den Ausnahmefall (1774) . 2 5 3 / 5. T. Ziller: »Vielseitigkeit des Interesses als Rettungsmittel / bei Stürmen des Schicksals« (1884) 254 / 6. C. F. Weisse: »Der Mann mit dem hölzernen Fuß« (1791) 256 / 7. J. B. Basedow: Einiges über die Abhärtung bei Kleinkindern (1773) . : ¿ . 257 / 8. D. G. M. Schreber: Gewöhnung an ein frisches und straffes / Leben für Jünglinge und Jungfrauen (1858) 260 / 9. G. Vieth: Was man von-den Wilden lernen kann (1795) 264 / 10. Jean Paul: Für Kreuzschulen im stoischen Sinn (1811) 266 / 11. C. J. R. Christiani: Unterhaltungen anläßlich einer Feuersbrunst in Kopenhagen (1796) ¿ : 267 / 12. V. E. Milde: Vorbereitung auf Lebensgefahren (1811/ / 1813) 275 / 13. Jean Paul: Wetterpädagogik (1811) 277 / 14. K. Weiller: Die Gewöhnung an die Lufteinwirkung (1805) 280 / 15. C. F. Weisse: Warum Kinder verzichten sollen und Erwachsene genießen dürfen (1791) > 282 / 16. J. Sailer: Über die Gefahren der Nichtabhärtung und positiven Verzärtelung (1809) . 284 / 17. K. v. Raumer: Erzieherische Nachteile des technischen / Fortschritts (1852) 286 / 18. J. Schopenhauer: Die Inokulation der Blattern (1775). , 288 / 19. Jean Paul: Die Stahlarznei der Männlichkeit (1811) . 292 / 20. C. L. Lenz: Ein Experiment (1792) 293 / / VII. Erziehung als Triebabwehr . 299 / 1. P. Villaume: Die physiologische Theorie der Selbstbefleckung (1787) 300 / 2. A. H. Niemeyer: Die Indizien für onanistische Betätigung / (1810) 303 / 3. J. Oest/J. H. Campe: Vollständiges System zur Verhütung / der Selbstschwächung (1787) . 304 / 4. M. A. Winterfeld: Verhinderung der Onanie während der / Schulstunden (1787) 315 / / 5. P. Villaume: In flagranti (1787) 316 / 6. J. H. Campe: Die Infibulation (1787) 317 / 7. (J. B. Basedow/J. H. Campe): Väterliche Bestrafung eines / jungen Unzüchtigen (1778) 321 / 8. J. Sailer: Untergang der Welt durch Onanie (1809) . 322 / 9. O. Preiss: »Die heimlichen Jugendsünden als Ursache der / Schwächlichkeit unseres Geschlechts« (1899) 323 / 10. J. Oest: Demonstration der Geschlechtsfunktionen an / Pflanzen, Tieren und Menschen (1787) 326 / 11. (Anonym): Das Tabu der Nacktheit (1787) 329 / 12. J. Sailer: Die Disziplinierung der Einbildungskraft (1809) 331 / 13. J. Heusinger: Wie der sexuellen Neugier der Kinder zu begegnen ist. Fünf Gespräche (1801) 332 / 14. K. v. Raumer: Ratschlag für Mütter heranwachsender / Mädchen (1815) 335 / 15. F. Fröbel: Ein Glieder- und Sinnenspiel (1844) 337 / 16. (Handbuch): Das Fratzenschneiden und seine Bekämpfung (1878) 338 / 17. (Handbuch): Das Fratzenschneiden negiert den Erziehungszweck (1874) 339 / 18. J. H. Campe: Eine praktische Nutzanwendung aus der / Lektüre des Robinson Crusoe (1780) 340 / 19. D. G. M. Schreber: Bewährung des geistig freien Zustandes beim Jüngling (1858) 344 / 20. (Handbuch): »Frühaufstehen« 1(1878) 346 / 21. (Handbuch): »Frühaufstehen« II (1895) 348 / 22. (Handbuch): Gegen das Wiegen der Kinder (1874) . 349 / 23. J. Sailer: Einiges über die Ernährung der Kinder (1809) 350 / 24. CG. Salzmann: Die Regulierung der Eßlust (1796) . 352 / 25. D. G. M. Schreber: Selbstbeherrschung beim einjährigen / Kind (1858) 354 / 26. (Handbuch): Gegen sinnliche und geistige Leckerei (1897) 357 / 27. J. Heusinger: Ein philosophischer Dialog mit Kindern über / die Enthaltsamkeit (1801) 358 / 28. J. Sulzer: Übungen zur völligen Unterdrückung der Affekte (1748) 362 / 29. S. Landmann: »Über den Kinderfehler der Heftigkeit« / (1896) 364 / 30. (Handbuch): »Ordnung und Ordnungsliebe« (1908) 368 / / 31. T. Ziller: »Vielseitigkeit des Interesses als Schutzmittel / gegen Begierden« (1884) 370 / 32. (Handbuch): Der Kampf um Selbstbeherrschung (1887) 373 / / VIII. Erziehung als Rationalisierung des Sadismus . 376 / 1. (Handbuch): Zur Metaphysik von Zucht und Strafe (1887) 377 / 2. A. H. Francke: Instruktion für die Lehrer, nach welchen / Grundsätzen gestraft werden soll (1713) 382 / 3. J. Felbiger: Kluge Nutzung der Strafangst (1768) 386 / 4. F. Bock: Eine leichte Gehorsamsübung für das Kleinkind / (1780) 389 / 5. J.B. Basedow: Notwendige Anerkennung der Strafe durch / das Kind (1773) 391 / 6. C. G. Salzmann: Eine Inszenierung des Strafaktes (1796) 392 / 7. J. B. Basedow: Eine lehrreiche Geschichte (1783) . 393 / 8. J.H. Campe: Über die Gesetzmäßigkeit des Strafens(1788) 394 / 9. J. H. Pestalozzi: Wie der Erzieher die Wirklichkeit repräsentieren kann (1774) 395 / 10. (W. Dilthey): Bericht über Zellers Tätigkeit im Königsberger Waisenhaus (1810) 396 / 11. (Handbuch): Das Abhören (1876) 399 / 12. L. Kellner: Nötige Konsequenz beim Schreibunterricht / ,(1852) 401 / 13. A. Baginsky: Die vorschriftsmäßige Sitzhaltung beim / Schreiben und Zeichnen (1883) 403 / 14. K. F. Bahrdt: Wodurch die Körperstrafen zu ersetzen sind / (1776) - 406 / 15. J. Heusinger: Die sonntägliche Revision im Erziehungsinstitut von C. Andre (1800) 409 / 16. (Handbuch): Die Demütigung als Erziehungsmittel / (1851) 412 / 17. H. Gräfe/J. Schumann: »Zensur des Verhaltens« (1878) 414 / 18. J. Falk: Eine herzerhebende Stunde mit Waisenkindern / (1819) 417 / 19. T. Ziller: Über assoziationspsychologisch richtiges Strafen / (1857)'. 421 / 20. H. Grünewald: »Über den Kinderfehler des Eigensinns« / (1899) 423 / 21. A. Matthias: Techniken des Strafens (1902) 426 / / 22. A. Matthias: Kurzer Hinweis auf die Zulässigkeit von Belohnung und Anerkennung (1902) 431 / 23. (Handbuch): »Pädagogische Schläge sind Schläge des / Liebhabers« (1887) 433 / / IX. Die pädagogische Synthetisierung des Menschen 438 / 1. J. H. Pestalozzi: Der kindliche Körper als Stoff der Elementarbildung (1803) 439 / 2. J.B. Basedow: Was ist der Mensch und was kann er leisten? / (1783) 442 / 3. J. Sulzer: »Von einigen besonderen Übungen, wodurch die / Verstandeskräfte geschärft werden« (1748) 447 / 4. J. B. Basedow: Vorsprachliche Methodik von Reflexion / und Urteilskraft (1783) _ 449 / 5. J. H. Campe: Die früheste Ausbildung der Sinnesorgane / (1785) 451 / 6. C. H. Wolke: Methodische Welterschließung beim Säugling (1805) 456 / 7. J. Gutsmuths: Experimenteller Beweis für die Nützlichkeit / von Sinnenübungen (1804) 462 / 8. D. G. M. Schreber: »Die planmäßige Schärfung der Sinnesorgane« (1859) 464 / 9. K. Weiller: Erzeugung und Schulung des Gefühlslebens / (1805) 469 / 10. J. Gutsmuths: Elementarübungen im Balancieren des eigenen Körpers (1804) 471 / l l . J . Gutsmuths: Elementarübung der Hände für das Klettern (1804) 473 / 12. (J. B. Basedow/J. H. Campe): Die linke und die rechte / Hand (1777) 475 / 13. D. G. M. Schreber: Symmetrische Körperentwicklung / (1858) 477 / 14. J. Oest: Entwurf einer Seelengymnastik (1796) 480 / 15. G. A. Lindner: Atmungsgymnastik (1891) 485 / 16. A. Spieß: Stehen, Gehen, Hüpfen, Springen (1867) . 487 / 17. A. Spieß: Das Fersenheben (1880) 491 / 18. A. Spieß: Schulter-und Kopfübungen (1880) 493 / 19. O. H. Jäger: Das Stehen (1891) 496 / / X. Erziehungsapparate 499 / 1. E. Trapp/M. Ehlers: Das Ideal einer Schulbank (1780) 500 / 2. (Handbuch): Zur Theorie der Schulbank (1904) 509 / 3. J. B. Basedow: Projekt einer Tränenglocke (1783) . 520 / 4. C Hey: Für und wider die Schiefertafel (1889) 521 ...
Details
VerfasserInnenangabe: Katharina Rutschky (Hrsg.)
Jahr: 1997
Verlag: Berlin, Ullstein
Systematik: PN.AG
ISBN: 3-548-35670-2
Beschreibung: Neuausg. von UB 34453, LXXIV, 617 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Rutschky, Katharina
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 603 - 610
Mediengruppe: Buch