X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


12 von 702
Der Hunger der Welt
ein fatales Politikum
Verfasserangabe: Peter Cornelius Mayer-Tasch (Hg.)
Jahr: 2011
Verlag: Frankfurt, M. ; New York, NY, Campus-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BE Hung / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BE Hung / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Hunge / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Nicht nur die Weltbevölkerung, auch die Zahl der hungernden Menschen ist in den letzten Jahren angewachsen. Heute hat etwa jeder sechste Mensch auf diesem Planeten nicht genug zu essen, alle fünf Sekunden stirbt ein Kind in der "Dritten Welt" an Unterernährung. Angesichts des Überflusses, der andererseits in vielen Ländern herrscht, und der grassierenden Zivilisationskrankheit "Übergewicht" ist der Handel mit Lebensmitteln und ihre globale Verteilung ein ethisches und ökonomisches Politikum ersten Ranges. Die Autoren skizzieren eine Kultur- und Sozialgeschichte der Ernährung und beleuchten davon ausgehend die sozioökonomischen und politischen Hintergründe des krassen Ungleichgewichts von Verschwendung und Hunger in der Welt. Sie analysieren den Welthandel und werfen einen Blick auf die globale Lebensmittelmanipulation großer Konzerne und deren Folgen. Darüber hinaus zeigen sie, wie nachhaltige Landwirtschaft und ein nachhaltiger Welthandel aussehen müssten. Die Beiträge liefern damit eine breite theoretische Grundlage zu der drängenden Frage, wie man die Welt ernähren kann. - Fundierter, aber auch anspruchsvoller Überblick über das Thema. (I-11/12-C3) (G ZWs / SC)
 
/ AUS DEM INHALT: / / / Der Hunger der Welt - Ein Vorwort 7
Kultur und Geschichte
"Unser tägliches Brot gib uns heute" - Nahrung und Nahrungsnot
als Sprach- und Symbolform 11
Peter Cornelius Mayer-Tasch
Panem et circenses - Zur Kultur- und Sozialgeschichte der Ernährung 25
Andre Wichmann
Wieviel Brot braucht der Mensch? Physiologische, psychologische
und philosophische Perspektiven 47
Pia Jaeger
Wirtschaft und Politik
Grundnahrungsmittel als Wirtschaftsgut 71
Lorenz Laube
Die Macht der Konzerne - Lebensmittelmanipulationen
und ihre Folgen 89
Patrick Schwan
Am Tropf- Der Welthunger und der Versuch, ihn zu stillen 114
Kurt-Peter Merk
Die politische Ökonomie des Hungers 131
Franz Kohout
Ökologie und Verantwortung
Der Bauch der Welt - Am Wendepunkt des Hungers 149
Bernd MMalunat
Brust oder Keule? Über den Zusammenhang von Hunger,
Essen und Moral 170
Bernd Mayerhof er
Wer wird die Welt ernähren? Nachhaltige Landwirtschaft als
Chance 191
Franz-Theo Gottwald und Isabel Boergen
Anmerkungen 211
Autorinnen und Autoren 223
Literatur 226
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Peter Cornelius Mayer-Tasch (Hg.)
Jahr: 2011
Verlag: Frankfurt, M. ; New York, NY, Campus-Verl.
Systematik: GS.BE, I-11/12, GW.S
ISBN: 978-3-593-39415-2
2. ISBN: 3-593-39415-4
Beschreibung: 237 S. : Ill.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch