X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 7
Briefwechsel
Verfasserangabe: Max Frisch ; Friedrich Dürrenmatt ; mit einem Essay des Herausgebers Peter Rüedi
Jahr: 1998
Verlag: Zürich, Diogenes-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: BB.BL Fris / College 1k - Tagebücher & Briefe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
33 Briefe, Postkarten und Notizen wechselten die beiden Schweizer Autoren, von denen keiner den ersehnten Nobelpreis bekam - eine unausgesprochene Rivalität, die den von Frisch (1911-1991) respektvoll 1947 begonnenen Gedankenaustausch über die Arbeit in Entfremdung mit einem unbeantwortet gebliebenen Abschiedsbrief Dürrenmatts (1921-1990) 1986 beendete. Dieser nicht für die Nachwelt bestimmte Briefwechsel hat Lücken, ist nicht sehr umfangreich und dennoch gewichtig. Der Herausgeber, Dramaturg, hat aus genauer Kenntnis der Umstände das Verhältnis des schweizerischen Doppelpacks der Literatur, bei dem jeder um seinen vorderen Platz kämpfte, in seiner brillanten Einleitung beschrieben und die Briefe ausreichend kommentiert. Mit Fotos, Faksimiles, Chronik der beiden Autoren, Register. Auch auf CD bei Kein & Aber, gelesen von M. Schell und H. Griem. Wichtig für die nähere Beschäftigung mit dem Werk der beiden Schweizer Literaturgrößen. (3)
Details
VerfasserInnenangabe: Max Frisch ; Friedrich Dürrenmatt ; mit einem Essay des Herausgebers Peter Rüedi
Jahr: 1998
Verlag: Zürich, Diogenes-Verl.
Systematik: BB.BL
ISBN: 3-257-06174-9
Beschreibung: 239 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch