Cover von Alles, was wir geben mussten wird in neuem Tab geöffnet

Alles, was wir geben mussten

Roman
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Ishiguro, Kazuo
Verfasser*innenangabe: Kazuo Ishiguro. Aus dem Engl. von Barbara Schaden
Jahr: 2005
Verlag: München, Blessing
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 06., Gumpendorferstr. 59-61 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 09., Alserbachstr. 11 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 13., Preyergasse 1-7 Standorte: DR Ishi Status: Entliehen Frist: 14.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: DR Ishi Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: DR Ishigu Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 138 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: DR Ishi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Zunächst fühlt man sich in eine Idylle versetzt, in ein englisches Internat in einer lieblichen Landschaft. Unter den Jugendlichen gibt es kleine Reibereien, aber eigentlich keine richtigen Konflikte. Wären da nicht einige Dinge, die irritieren: Es ist von Spendern die Rede, die Lehrer heißen Aufseher, nie kommen Eltern zu Besuch. Erst nach und nach erfährt der Leser die grausamen Hintergründe. Im Internat werden Klone auf ihr Schicksal als Organspender vorbereitet. Später steht ihnen "Phase Zwei" bevor, in der sie auf die Erfüllung ihrer Lebensaufgabe warten. Sie wissen zwar, was ihnen bevorsteht, begreifen das aber nicht so richtig. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht Kathys, die als "Betreuerin" arbeitet und dabei ihren früheren Internatsfreunden Ruth und Tommy, die zu "Spendern" bestimmt sind, begegnet. Gibt es einen Ausweg aus dem vorgegebenen Schicksal? Ishiguro ("Was vom Tage übrigblieb") hat eine beklemmende Zukunftsvision entworfen, die nicht leicht konsumierbar ist und zu Diskussionen anregt. Ein Thriller, der für Furore sorgen wird.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Ishiguro, Kazuo
Verfasser*innenangabe: Kazuo Ishiguro. Aus dem Engl. von Barbara Schaden
Jahr: 2005
Verlag: München, Blessing
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik DR
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-89667-233-9
Beschreibung: 1. Aufl., 348 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Geschichte 1990-2000, Großbritannien, Internat, Alumnat, Großbritannien und Nordirland, Internate, Internatsschule, United Kingdom, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Schaden, Barbara
Originaltitel: Never let me go <dt.>
Mediengruppe: Buch