X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 35
Den öko-sozialen Umbau beginnen
Grundeinkommen
Verfasserangabe: Lieselotte Wohlgenannt ; Herwig Büchele
Jahr: 1990
Verlag: Wien ; München ; Zürich, Europa Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.S Woh / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"International ist die Auseinandersetzung um das Grundeinkommen in vollem Gang. Die rapide Aufsplitterung der Gesellschaft und ausgedehnte Elendszonen inmitten der Hochkonjunktur machen radikale Schritte notwendig. Den Umbau mit der Einführung des allgemeinen Grundeinkommens zu beginnen, kann das bisherige Ausspielen einer benachteiligten Gruppe gegen die anderen und der Mehrheit gegen Minderheiten stoppen. Das Grundeinkommen soll einen verläßlichen sozialen Zusammenhalt und mehr Freizeit zur flexiblen Gestaltung des Lebens und zu sinnvollen Tätigkeiten ermöglichen. Dieses Buch ist ein Vorschlag, sofort mit der Einführung eines Grundeinkommens zu beginnen. Der erste Teil verdeutlicht den Vorschlag und beschreibt die sozialen Perspektiven in den reichen Ländern Europas. Dabei ist uns wichtig, die Einführung eines Grundeinkommens im Kontext der Wertgesellschaft zu behandeln. Das ist der Zweck des zweiten Teils. Nur solche Antworten sind realistisch, die mit den ökologischen auch die sozialen Zerstörungstendenzen abwenden ein Programm des öko-sozialen Umbaus in der Gesellschaft. Es versteht sich von selbst, das in diesem gedrängten Rahmen nur eine Skizze des nötigen Umbaus, des Paradigmas und einiger seiner Grunselemente gegeben werden kann." --- Wie kann Abhilfe beginnen, gegen die weltweit drohende ökologische Selbstauslöschung? Und Abhilfe gegen die Ausdehnung sozialer Elends-Zonen inmitten der reichen Gesellschaft? Beide Bedrohungen haben die gleiche Wurzel, und auch die Abhilfe könnte die gleiche sein: Ein ökologischer und sozialer Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft ist unaufschiebbar. International ist die Auseinandersetzung um das Grundeinkommen in vollem Gang. Die rapide Aufsplitterung der Gesellschaft und ausgedehnte Elendszonen inmitten der Hochkonjunktur machen radikale Schritte notwendig. Den Umbau mit der Einführung des allgemeinen Grundeinkommens zu beginnen, kann das bisherige Ausspielen einer benachteiligten Gruppe gegen die anderen und der Mehrheit gegen Minderheiten stoppen. Das Grundeinkommen soll einen verlässlicheren sozialen Zusammenhalt und mehr Freiheit zur flexiblen Gestaltung des Lebens und zu sinnvollen Tätigkeiten ermöglichen.
Details
VerfasserInnenangabe: Lieselotte Wohlgenannt ; Herwig Büchele
Jahr: 1990
Verlag: Wien ; München ; Zürich, Europa Verlag
Systematik: GS.S
ISBN: 3-203-51101-0
Beschreibung: 254 S. : graph. Darst.
Mediengruppe: Buch