X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


13 von 180
Kleine Geschichte der Hirnforschung
von Descartes bis Eccles
VerfasserIn: Düweke, Peter
Verfasserangabe: Peter Düweke
Jahr: 2001
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.LN Düwe / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wie entstehen Gedanken oder Gefühle? Was ist Geist und Bewußtsein? Wie arbeitet das Gehirn? Solche und ähnliche Fragen beschäftigen uns nicht erst seit heute. Doch wer waren eigentlich die Menschen, die das Fundament für die gegenwärtig intensiv betriebene Erforschung dieses rätselhaften Organs, unseres Gehirns, legten? In zwölf biographischen Portraits stellt Peter Düweke Personen vor, die auf sehr unterschiedliche Weise entscheidend zu unserem Wissen über das Gehirn beitrugen. Wir begegnen hierbei wahren Sternstunden der Hirnforschung, unglaublichen Erfolgsstories ebenso wie mühsam erarbeiteten und argwöhnisch verfolgten Forschungsarbeiten, deren bahnbrechende Bedeutung sich erst später erwies. Erstmals liegt damit ein leichtverständlicher Überblick über die Entwicklung der gegenwärtig besonders im Rampenlicht stehenden Neurowissenschaften vor, der ganz nebenbei mit den wichtigsten Fragestellungen und Antworten der modernen Hirnforschung vertraut macht.
Details
VerfasserIn: Düweke, Peter
VerfasserInnenangabe: Peter Düweke
Jahr: 2001
Verlag: München, Beck
Systematik: PI.LN
ISBN: 3-406-45945-5
2. ISBN: 978-3-406-45945-0
Beschreibung: 181 S., 13 Abb.
Mediengruppe: Buch