X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 236
Das Montagsbuch
Spiele und Ideen gegen das Montagssyndrom in Kindergarten und Grundschule
VerfasserIn: Thiesen, Peter
Verfasserangabe: Peter Thiesen
Jahr: 2011
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GK Thie / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Erzieher/innen und Lehrer/innen kennen das Phänomen: Am Montagmorgen ist mit vielen Kindern oft nur wenig anzufangen, sie sind »aufgedreht« oder einfach nur müde. Mit diesen passenden Spielen und Übungen – von laut bis leise, von wild bis still – können sie gemeinsam zur Ruhe und zur Konzentration finden. Doch Erzieher/innen und Lehrer/innen und die ihnen anvertrauten Kinder sind diesem »Wochenanfangssyndrom« nicht hilflos ausgeliefert: Mit den passenden Spielen und Übungen – von laut bis leise, von wild bis still – können sie gemeinsam zur Ruhe und zur Konzentration finden.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Vorwort 8
I. Das Montagssyndrom in Kindergarten, Hort und Grundschule 11
1. Kennzeichen 12
2. Ursachen und Wirkungen 16
2.1 Medienkonsum 16
Fernsehen und DVD-Player als dritter Elternteil 16
Welche Wirkungen hat das Fernsehen bei Kindergarten- und
Grundschulkindern? 18
2.2 Familiäre Verhaltensweisen und negative Erwachsenenvorbilder 20
Einfluss familiärer Verhaltensweisen 20
Welche familiären Verhaltensweisen und negativen
Erwachsenenvorbilder begünstigen das Montagssyndrom? 20
2.3 Fehlende "Biotope" für Kinder - Vom "Zankapfel" Kinderzimmer
bis zum Schulhof im "Kasernenlook" 24
2.4 Fragwürdiges Spielzeug - Aufrüstung in Kinderzimmer und Sandkiste 28
2.5 Pädagogin und Einrichtung 31
2.6 Entstehung des Montagssyndroms im Überblick 32
3. Handlungsstrategien 34
3.1 Mit dem Montagssyndrom richtig umgehen - personale, räumliche
und materiale Gesichtspunkte 34
Raum und Material verändern 38
3.2 Handlungsstrategien im Überblick 38
4. Elternarbeit 40
4.1 Mit Medien sinnvoll umgehen - Erzieherinnen beraten Eltern 40
Geeignete Programme 41
4.2 Freizeitgestaltung in der Familie 43
4.3 Wochenend-Kompass 45
Herstellung 46
4.4 Freizeit-Lexikon 46
4.5 Organisation eines Elternabends zum Montagssyndrom 51
5. Mehr als ein Montagssyndrom - Verhaltensauffälligkeiten,
die spezielle Beratung erfordern 57
II. Montagsangebote für Kindergarten, Hort und Grundschule 61
Spielpädagogische Hinweise 62
1. Freispielsituationen schaffen - Freiheitsspielraum gewähren 67
2. Gespräche führen, erzählen, zuhören - Ansichten freien
Lauf lassen 71
Spielvorschläge 73
3. Interaktionsspiele - Sensibilität und
Kooperationsbereitschaft fördern 78
Spielvorschläge 79
4. Tobe- und Bewegungsspiele -Spannungszustände
abreagieren und steuern 83
Spielvorschläge 85
5. Entspannungsspiele - körperlich-seelisches Gleichgewicht
wiederfinden 101
Spielvorschläge 103
6. Darstellende Spiele, Rollenspiel, Theater - aufgestaute Affekte
entladen, eigene Schwäche und Ohnmacht überwinden 108
Spielvorschläge 110
7. Malen und bildnerisches Gestalten - Verarbeitung von
Fernseherlebnissen und sinnliche Auseinandersetzung
mit der Umwelt 123
Spielvorschläge 124
"Zusammenfassung"... 134
Literatur 135
 
 
 
Details
VerfasserIn: Thiesen, Peter
VerfasserInnenangabe: Peter Thiesen
Jahr: 2011
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Systematik: PN.GK
ISBN: 978-3-407-62762-9
2. ISBN: 3-407-62762-9
Beschreibung: 137 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch