X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


11 von 22
Text als Handlung
Grundlegung einer systematischen Literaturwissenschaft
VerfasserIn: Stierle, Karlheinz
Verfasserangabe: Karlheinz Stierle
Jahr: 2012
Verlag: Paderborn, Fink, Wilhelm
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.W Stie / College 1d - Literaturwissenschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
In seinem Buch Text als Handlung, das er jetzt in überarbeiteter und wesentlich erweiterter Form vorlegt, vertritt Karlheinz Stierle die Notwendigkeit einer systematischen Literaturwissenschaft auf der Grundlage einer Max Weber verpflichteten allgemeinen Handlungstheorie. Stierles Versuch, unterschiedliche kulturwissenschaftliche Theorietraditionen zusammenzuführen, ist geleitet von der Voraussetzung, dass erst die systematisch aufgeklärte Frage an den Text das Zusammenspiel von einmaliger Form und verborgenener Struktur freilegen kann.
Stierles Plädoyer für eine systematische Literaturwissenschaft auf der Grundlage einer allgemeinen Handlungstheorie hat seine abschließende Form gefunden. An einer Reihe exemplarischer Interpretationen wird verdeutlicht, wie die systematisch aufgeklärte Frage an den Text, weit entfernt davon, ihn in ein abstraktes Schema zu pressen, diesen in immer neuer Weise zum Sprechen bringt.
AUS DEM INHALT:
INHALT / / EINLEITUNG: / FÜR EINE SYSTEMATISCHE LITERATURWISSENSCHAFT 7 / / I . SPRECHSITUATION, KONTEXT, SPRACHHANDLUNG 19 / / 1. Zur Vorgeschichte einer Texttheorie als Handlungstheorie 21 / 2. Situation, Sprachhandlung, Kontext 57 / 3. Zur Begriffsgeschichte von >Kontext
Details
VerfasserIn: Stierle, Karlheinz
VerfasserInnenangabe: Karlheinz Stierle
Jahr: 2012
Verlag: Paderborn, Fink, Wilhelm
Systematik: PL.W
ISBN: 978-3-7705-5264-1
2. ISBN: 3-7705-5264-4
Beschreibung: Neue, veränd. und erw. Aufl., 360 S.
Mediengruppe: Buch