X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 331
Moses Mendelssohn und die theologische Aufklärung
VerfasserIn: Sorkin, David Jan
Verfasserangabe: David Jan Sorkin. Aus dem Engl. von Peter van Suntum
Jahr: 1999
Verlag: Wien, Eichbauer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.BF Mendelsson / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Es ist wahrlich nicht zuviel von ihm gesagt, daß er der Sokrates seines Zeitalters war", bemerkte Karl Philipp Moritz 1786 über den kurz zuvor verstorbenen Moses Mendelssohn. Mendelssohn engagierte sich wie kein zweiter im 18. Jahrhundert für die Belange der Juden, publizierte auf philosophischem und literarischem Gebiet und war berühmt für einen Zirkel von Intellektuellen, der sich regelmäßig bei ihm zu Hause traf, um allgemeine wie jüdische Themen zu diskutieren. In der Regel sieht man in ihm den ersten modernen Juden, und im jüdischen kulturellen Gedächtnis repräsentiert er die Möglichkeit, dass eine kreative Teilnahme der Juden an der modernen säkularen Kultur nicht mit der Verleugnung des traditionellen jüdischen Glaubens und seiner Praxis einhergehen muss. Die Würdigung als deutscher Sokrates von Seiten der meisten Zeitgenossen, der jüdischen ebenso wie der christlichen, wird auch durch die Nachrufe und Biographien belegt, die nach 1786 erschienen.
Details
VerfasserIn: Sorkin, David Jan
VerfasserInnenangabe: David Jan Sorkin. Aus dem Engl. von Peter van Suntum
Jahr: 1999
Verlag: Wien, Eichbauer
Systematik: PI.BF
ISBN: 3-901699-02-3
Beschreibung: 263 S.
Originaltitel: Moses Mendelssohn and the religious enlightenment <dt.>
Mediengruppe: Buch