X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 564
Geschlecht regieren
zum Verhältnis von Staat, Subjekt und heteronormativer Hegemonie
VerfasserIn: Ludwig, Gundula
Verfasserangabe: Gundula Ludwig
Jahr: 2011
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.AF Ludw / College 3h - Gender Status: Entliehen Frist: 22.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Konstitution zweigeschlechtlicher Subjekte als Effekt von Machtverhältnissen zu begreifen stellt mittlerweile kein theoretisches Neuland mehr dar. Die Rolle des Staates dabei blieb bislang in der feministischen Staatstheorie sowie der Queer Theory weitgehend ausgeblendet. An dieser Leerstelle setzt Gundula Ludwig an: Im Anschluss an Gramsci, Foucault und Butler zeigt sie, inwiefern das Verhältnis von staatlicher Macht und vergeschlechtlichten Subjekten sich gegenseitig bedingt: Über die Vergeschlechtlichung schreibt sich staatliche Macht in einer körperlichen und psychischen Form in die Subjekte ein, wodurch erst eine historisch spezifische Form staatlicher Machtausübung möglich wird.
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Kapitel 1
Migrationspädagogik
Einführung in eine Perspektive 7
"Deutschland war schön, bevor die Ausländer kamen" 7
Die Perspektive Migrationspädagogik 15
Kapitel 2
Grenze und Bewegung
Migrationswissenschaftliche Klärungen 27
Migration nach Deutschland 28
Wer ist ein "Migrant"? 42
Drei migrationswissenschaftliche Perspektiven 52
Kapitel 3
Die Ordnung des pädagogischen Diskurses
über natio-ethno-kulturelle Andere 80
Ausländerpädagogik und Interkulturelle Pädagogik 81
Kulturelle Identität - Diskriminierung; Defizit - Ressource ... 94
Vier diskursive Felder 100
Kapitel 4
Was ist "interkulturelle Kompetenz"?
Von kulturalistischen Ansätzen zu reflexiven Perspektiven 106
"Differenz-Fertigkeiten" 110
Kritik der Kulturalisierungstendenz 113
Eine allgemeine interkulturelle Perspektive 125
Kapitel 5
Die Schlechter-Stellung Migrationsanderer
Schulein der Migrationsgesellschaft 133
Gründe der Schlechter-Stellung 137
Die multikulturelle und reflexive Schule 161
Kapitel 6
Kritik der Fremdheit
Wege aus dem Rassismus 176
Fremdenfeindlichkeit als Unterstellung 180
"Rasse", Rassismus und Rassismuserfahrung 187
Vom antirassistischen zum rassismuskritischen Ansatz 200
Kapitel 7
Anerkennung und Verschiebung von
Zugehörigkeitsordnungen
Umrisse einer migrationspädagogischen Orientierung .... 213
Literaturverzeichnis 226
 
 
 
Details
VerfasserIn: Ludwig, Gundula
VerfasserInnenangabe: Gundula Ludwig
Jahr: 2011
Verlag: Frankfurt am Main [u.a.], Campus Verl.
Systematik: GP.AF
ISBN: 978-3-593-39411-4
Beschreibung: 280 S.
Schlagwörter: Einbindung, Feminismus, Geschlechtsunterschied, Macht, Soziale Konstruktion, Staat, Staatslehre, Subjektivität, Geschlechtsidentität, Homosexualität, Politische Theorie, Sexuelle Identität, Subjekt <Philosophie>, Autorität, Einfluss, Frauenbewegung, Geschlechterrolle, Geschlechtsmerkmal, Gewalt, Herrschaft, Machtlosigkeit, Politische Philosophie, Politisches System, Staatsrechtswissenschaft, Verfassungslehre, Homosexueller, Lesbierin, Lesbische Liebe, Politische Ethik, Politisches Denken, Allgemeine Staatslehre, Feministische Theorie, Frauenforschung, Geschlecht / Unterschied, Geschlechterdifferenz, Geschlechterunterschied, Geschlechtsdimorphismus, Geschlechtsspezifisch ..., Geschlechtsspezifische Differenz, Geschlechtsunterschiede, Land <Staat>, Politische Macht, Sexualdimorphismus, Soziale Macht, Sozialer Einfluss <Macht>, Staaten, Staatsauffassung <Staatslehre>, Staatsgedanke <Staatslehre>, Staatsidee, Staatskunde, Staatstheorie, Staatswesen, Gleichgeschlechtliche Liebe, Homoerotik, Inversion <Sexualität>, Politik / Theorie, Politiktheorie, Politische Theorien, Sexuelle Inversion, Uranismus, Autoritärer Staat, Dimorphismus, Nachfolgestaaten, Polizeistaat, Homotropie, Sexualverhalten
Sprache: ger
Fußnote: Zugl.: Wien, Univ., Diss., 2010
Mediengruppe: Buch