X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


55 von 777
Kapital und Ressentiment
eine kurze Theorie der Gegenwart
VerfasserIn: Vogl, Joseph
Verfasserangabe: Joseph Vogl
Jahr: 2021
Verlag: München, C.H. Beck
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Vogl / College 6e - Wirtschaft / Startseite Status: Entliehen Frist: 16.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
Es zieht sich eine Spur der Zerstörung von der Herrschaft der Finanzmärkte über die neuen Netzgiganten bis hin zur dynamisierten Meinungsindustrie. Auf der Strecke bleiben dabei Demokratie, Freiheit und soziale Verantwortung. Joseph Vogl rekonstruiert in seiner brillanten Analyse, wie im digitalen Zeit alter ganz neue unternehmerische Machtformen entstanden sind, die unser vertrautes politisches Universum mit einer eigenen Bewertungslogik überschreiben und über nationale Grenzen hinweg immer massiver in die Entscheidungsprozesse von Regierungen, Gesellschaften und Volkswirtschaften eingreifen.
 
Drei Thesen zum gegenwärtigen Zeitalter enthält das neue Buch von Joseph Vogl, der seit seinem Bestseller "Das Gespenst des Kapitals" zu den interessantesten Wortführern einer neuen Generation von Kapitalismuskritikern gehört. Erstens: Der Internet- und Plattformkapitalismus der Gegenwart (von Amazon bis Google) ist die jüngste Metamorphose eines Finanzregimes, das sich in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt und die Bewirtschaftung von Informationen als attraktive Quelle der Wertschöpfung erkannt hat. Zweitens: Diese Fusion von Finanzökonomie und Kommunikationstechnologien etabliert neue Paradigmen der Macht, deren Resultat fragmentierte Öffentlichkeiten, gesellschaftliche Schismen und Demokratieverlust sind. Drittens: Affektökonomien mit dem Treibstoff des Ressentiments stabilisieren die Dominanz dieses neuen Plattformkapitalismus auf Kosten des Gemeinwohls.
 
Details
VerfasserIn: Vogl, Joseph
VerfasserInnenangabe: Joseph Vogl
Jahr: 2021
Verlag: München, C.H. Beck
Systematik: GW.AP
ISBN: 9783406769535
2. ISBN: 3406769535
Beschreibung: 223 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 207-[224]
Mediengruppe: Buch