X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


58 von 94
Illegal und unsichtbar?
papierlose Migrant*innen als politische Subjekte
Verfasserangabe: Holger Wilcke
Jahr: 2018
Verlag: Bielefeld, transcript
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMF Wilc / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Wie lebt es sich ohne Aufenthaltspapiere in Deutschland? Der Alltag illegalisierter Migrant*innen ist durch Entrechtungen geprägt. / Holger Wilcke zeigt, dass papierlose Migrant*innen dennoch nicht als passive Opfer missverstanden werden sollten, sondern vielmehr über Handlungsmacht verfügen: Sie arbeiten ohne Arbeitserlaubnis, sie organisieren sich Wohnraum, obwohl sie offiziell keinen Mietvertrag unterschreiben können, und sie verschaffen sich ohne Krankenversicherung Zugang zu medizinischer Versorgung. Als politische Subjekte nehmen sie sich - oft unwahrnehmbar - Rechte, die ihnen formal nicht zustehen, und transformieren unentwegt die Gesellschaft, welche ihre Ausschlüsse produziert. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / / Dank | 7 / / 1. Einleitung - Illegalisierte Migration | 9 / / 1.1 Stand der Forschung | 11 / 1.2 Aufbau der Arbeit | 17 / / 2. Aus der Perspektive der Migration forschen 121 / / 2.1 Transnationalität als Perspektive | 24 / 2.1.1 Jenseits des methodologischen Nationalismus | 25 / 2.1.2 Jenseits der Integration | 27 / / 2.2 Die Autonomie der Migration als Perspektive | 30 / 2.2.1 Gesellschaft und Politik | 32 / 2.2.2 Staat und Grenzregime | 34 / 2.2.3 Subjektivierung: Staatsbürger*innenschaft vs. Migrant Citizenship | 39 / 2.2.4 Subjektivitäten: Sichtbarkeit vs. Imperceptibility | 43 / 2.2.5 Migration und gesellschaftsstrukturierende Machtverhältnisse | 45 / / 2.3 lilegalisiert | 52 / 2.4 Methodisches Vorgehen | 61 / / 3. Migrantische Kämpfe um / gewerkschaftliche Anteile 1 7i / / 3.1 Intervention: Die Gesellschaft für Legalisierung | 72 / 3.2 Illegalisierte Arbeit - (k)ein Fall für die Gewerkschaft? | 78 / 3.3 Die Politik einer Rede | 84 / 3.4 Gewerkschaftliche Anteile erkämpfen: Respect Berlin | 86 / 3.5 Ambivalenzen der (Un-)Sichtbarkeit | 96 / / 4. Das Leben in der Illegalität | 101 / / 4.1 Transnationaler Alltag, transnationale Akteure | 102 / 4.1.1 Transnationale Lebensverhältnisse | 103 / 4.1.2 Transnationale Netzwerke als Ressource in der Illegalität | 109 / / / 4.2 Sexismus, Rassismus und Deportability | 115 / 4.2.1 Sexismuserfahrungen in der Illegalität | 116 / 4.2.2 Rassismuserfahrungen in der Illegalität | 122 / 4.2.3 Deportability | 134 / / 4.3 Arbeiten | 148 / 4.3.1 Arbeitsfelder von Illegalisierten | 149 / 4.3.2 Arbeit finden | 159 / 4.3.3 Kontrollen auf dem Arbeitsmarkt | 163 / 4.3.4 Arbeitsbedingungen und -rechte | 164 / 4.3.5 Widerstand | 169 / / 4.4 Wohnen | 173 / 4.4.1 Rechtliche Situation und ein rassistischer Wohnungsmarkt | 173 / 4.4.2 Wohnformen in der Illegalität | 176 / 4.4.3 Wohnen ohne aufzufallen | 183 / 4.4.4 Variierende Preise und steigende Mieten | 185 / 4.4.5 Mieterhöhung verhindern | 187 / / 4.5 Medizinische Versorgung | 193 / 4.5.1 ¿Nicht krank werden!¿ | 193 / 4.5.2 Rechtliche Situation | 195 / 4.5.3 Der anonymisierte Krankenschein | 201 / 4.5.4 Schwangerschaft in der Illegalität | 203 / 4.5.5 Parallele Versorgungsstrukturen und migrantische Strategien | 206 / / 4.6 Bildung | 212 / 4.6.1 Schulische Bildung | 213 / 4.6.2 Vorschulische Bildung | 223 / 4.6.3 Zugangsbarrieren und sich das Recht auf Bildung nehmen | 227 / / 4.7 Die unsichtbaren Politiken migrantischer Solidarität | 228 / / 5. Politiken der Unsichtbarkeit | 235 / / Literatur | 245
Details
VerfasserInnenangabe: Holger Wilcke
Jahr: 2018
Verlag: Bielefeld, transcript
Systematik: GS.BM
ISBN: 3-8376-4197-X
2. ISBN: 978-3-8376-4197-4
Beschreibung: 277 Seiten
Schlagwörter: Alltag, Deutschland, Handlungskompetenz, Illegaler Einwanderer, Soziale Situation, Transnationalisierung, Alltagskultur, Deutsche, Lebensbedingungen, Lebenswelt, Privatleben, Soziale Stellung, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, Alltagsleben, Alltagswelt, BRD <1990->, Daily Life, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Handlungsfähigkeit / Soziologie, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Lebensweise <Alltag>, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Soziale Bedingungen, Soziale Lage, Soziale Verhältnisse, Soziallage, Sozialverhältnisse, Tägliches Leben, Armut, Deutsches Sprachgebiet, Globalisierung, Landleben, Medienkompetenz, Situation, Tagesablauf
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 245-277
Mediengruppe: Buch