X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 10
Psychisch krank und schwanger - geht das?
ein Ratgeber zu Kinderwunsch, Schwangerschaft, Stillzeit und Psychopharmaka
VerfasserIn: Rohde, Anke
Verfasserangabe: Anke Rohde ; Valenka Dorsch ; Christof Schaefer
Jahr: 2015
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Reihe: Rat & Hilfe
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NK.GG Rohd / College 3d - Gesundheit, Medizin Status: Entliehen Frist: 05.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Frauen mit psychischer Störung sind oft bereits jung erkrankt. Bezüglich Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit gibt es vielfältige Ängste, unterschiedlichste ärztliche Empfehlungen tragen zur Verunsicherung bei.
Der Ratgeber informiert umfassend zu diesem Thema. Neben möglichen Auswirkungen von Psychopharmaka auf das Kind wird auf Betreuungsbedürfnisse von betroffenen Frauen in der Schwangerschaft und nach der Geburt eingegangen. Fallbeispiele und Erfahrungsberichte runden das Werk ab.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
Vorwort n
Danksagung 15
1 Kinderwunsch und Mutterschaft 17
Werde ich der Versorgung/Erziehung eines Kindes
gewachsen sein? 18
Gibt es das Risiko, dass ich die Erkrankung an mein
Kind weitergebe? 19
Welche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten kann ich
in der Schwangerschaft und danach in Anspruch nehmen? 20
2 Einflüsse der Schwangerschaft auf das psychische Beiinden 21
Kann die psychische Erkrankung durch eine
Schwangerschaft beeinflusst werden? 21
Gibt es dabei Unterschiede zwischen den verschiedenen
psychischen Störungen? 22
Warum treten bei manchen Frauen erstmals in der
Schwangerschaft Krankheitssymptome auf? 23
Wie hoch ist das Risiko einer erneuten
Krankheitsepisode nach der Entbindung? 23
Gibt es ein besonderes Risiko einer postnatalen Depression? 24
Gibt es Möglichkeiten der Vorbeugung? 25
Was kann die Familie zur Unterstützung tun? 25
3 Psychopharmaka und ihre Einflüsse 26
Wie entstehen Fehlbildungen überhaupt? 27
Was sind die häufigsten Ursachen für angeborene
Fehlbildungen? 28
Mögliche Einflüsse einer Psychopharmakotherapie
auf das ungeborene Kind 29
Langfristige Auswirkungen von Psychopharmaka
in der Schwangerschaft auf die Entwicklung des Kindes 31
Veränderungen durch die Schwangerschaft 32
Die Frage des Stillens, wenn die Mutter Psychopharmaka
einnehmen muss 32
Wo kann ich mich informieren über das Risiko
meines speziellen Medikaments? 33
Welche Untersuchungen sollte ich durchfuhren
lassen? 34
4 Informationen zu Medikamenten im Überblick 36
Antidepressiva 38
SSRI 38
Trizyklika 39
Andere Antidepressiva 40
Neueinstellung auf Antidepressiva in der
Schwangerschaft 42
Antidepressiva und kindliche Anpassungsstörungen 43
Antidepressiva im Überblick 44
Antidepressiva in der Stillzeit 46
Behandlung mit Neuroleptika (Antipsychotika) 47
Typische Neuroleptika 48
Atpische Neuroleptika 49
Neuroleptika und kindliche Anpassungsstörungen 50
Neuroleptika (Antipsychotika) im Überblick 51
Neueinstellung auf Neuroleptika (Antipsychotika)
in der Schwangerschaft 54
Neuroleptika (Antipsychotika) als Depotmedikation 56
Neuroleptika (Antipsychotika) und Verhütung 56
Neuroleptika (Antipsychotika) und Stillen 57
Stimmungsstabilisierer (Phasenprophylaktika) in
der Schwangerschaft 57
Lithium 58
Antiepileptika als Stimmungsstabilisierer 60
Neuroleptika (Antipsychotika) als Alternative
zur Stimmungstabilisierung 61
I n h a l t 7
Stimmungsstabilisierer (Phasenprophylaktika) im
Überblick 61
Pregabalin in der psychiatrischen Behandlung 64
Beruhigungs- und Schlafmittel 64
Benzodiazepine 65
Neuere Schlafmittel 66
Andere Beruhigungs- und Schlafmittel 67
Psychostimulantien 67
Wenn die Behandlung in der Schwangerschaft nicht
"lehrbuchmäßig" möglich ist 68
; Die Zeit um die Geburt herum 69
Die Geburtsplanung ("peripartales Management") 70
Die Checkliste abarbeiten - schriftlich niederlegen 70
Auswahl der Entbindungsklinik - möglichst mit
Neugeborenen-Intensivstation 75
Hebammenbetreuung 77
Art der Entbindung 78
PDA und Schmerzmedikation 79
Bedarfsmedikation um die Zeit der Geburt herum 79
Stillen oder Abstillen? 80
Stressreduktion/"Reizabschirmung" 81
Etwas mehr Zeit für die Anpassung an die neue
Situation? 81
Mitaufnahme des Partners 82
Unterstützung durch Angehörige 82
Elternzeit des Kindesvaters 84
Medikamentöse Vorbeugung nach der Entbindung? 85
Worauf ist in den ersten Tagen zu achten? 87
Psychiatrische Weiterbehandlung nach der Entbindung 87
Vereinbaren Sie einen Notfallplan 88
6 Häufig gestellte Fragen 90
Sollte ich wegen einer bestehenden Schwangerschaft die
Medikamente absetzen oder umstellen? 90
Muss in der Schwangerschaft die Dosis angepasst werden? 92
Ist in der Schwangerschaft eine Depot-Medikation
zu empfehlen? 94
8 I n h a l t
Sind andere Behandlungsmethoden in der Schwangerschaft
erfolgreich? 95
Welche Psychotherapie ist in der Schwangerschaft
sinnvoll? 95
Welchen Stellenwert haben Entspannungsverfahren? 96
Progressive Muskelentspannung (PMR) 97
Autogenes Training 97
Yoga 98
Imaginative Verfahren 98
Hilft Lichttherapie in der Schwangerschaft? 98
Helfen Akupunktur, Homöopathie oder pflanzliche
Mittel? 99
Der Einsatz von Hormonen 99
Ist Elektrokrampftherapie eine Option in der
Schwangerschaft? 100
Gibt es eine Empfehlung zum Zeitabstand zwischen
Medikamenteneinnahme und Stillen? 101
Sollte man routinemäßig beim Kind den Blutspiegel
überprüfen, wenn die Mutter mit Medikamenten
stillt? 101
Kann ein Frühgeborenes gestillt werden, wenn die
Mutter Medikamente einnehmen muss? 102
Rechtfertigt die Gabe von Psychopharmaka einen
Schwangerschaftsabbruch? 102
Was sind die Voraussetzungen für eine medizinische
Indikation zum Schwangerschaftsabbruch? 103
Gibt es nach einer Fehlgeburt oder einem
Schwangerschaftsabbruch auch das Risiko
einer erneuten Erkrankung? 104
Welche Hilfsmöglichkeiten kann man schwangeren
Frauen noch anbieten? 104
Was ist mit Essstörungen, Borderline-Störungen,
ADHS, Drogenkonsum? 105
Passen psychische Vorerkrankung und
Kinderwunschbehandlung zusammen? 106
Und wie wäre es mit Adoption? 107
Und zum Schluss: Was mache ich, wenn mein
Psychiater mir die Behandlung verweigert? 109
I n h a l t 9
7 Fallbeispiele aus der Praxis und Erfahrungsberichte
betroffener Frauen 1x2
Die Entscheidung für die Stabilität und für Kinder 113
Lieber auf Nummer Sicher gehen - und den Lebenstraum
erfüllen 119
Auch die kleinsten Warnzeichen beachten, dann läuft
alles gut 123
Ich dachte, ich könnte niemals Mutter werden 130
Dafür gekämpft und daran gewachsen: erfüllter
Kinderwunsch trotz Psychose 134
Selbst mit Zwillingen gut zurechtkommen 139
Ein starkes Netzwerk schützt und gibt Sicherheit 141
Mehr körperliche als psychische Probleme in der
Schwangerschaft 150
Leben unter Zeitdruck: Depressionen und ein lange
unerfüllter Kinderwunsch 161
Die Angst als ständige Begleiterin: Meine Schwangerschaft
mit Konstantin 168
Panikattacken, Befürchtungen, Unsicherheiten - und
doch ein glückliches Ende 172
Wie Ärzte meine glückliche Schwangerschaft trübten 179
Selbstvertrauen und Mut wachsen... und unsere Familie! 185
Aus den Komplikationen nach ehrgeizigen
Absetzversuchen einiges gelernt 190
Ein Antidepressivum und Spannungen in der Familie 193
Der Kampf gegen Zwangsgedanken und Depressionen
und für ein zweites Kind 200
Doch Frau sein können und die Schwangerschaft genießen... 2x2
Die Stabilität nicht gefährden und auf ein weiteres Kind
verzichten 217
Werdender Großvater und Arzt - Als Angehöriger vom
Fach zittert man mit 220
Und was ist mit den Fällen, die nicht so toll laufen? 224
Erste psychotische Symptome noch in der Frauenklinik ... 225
In der Schwangerschaft waren die Symptome noch zu
verbergen 227
Schlechte Startbedingungen und nicht die richtige
U nterstützung 230
i o I n h a l t
Zu viel Vertrauen in die eigene Stärke 233
Vorbeugende Dosis nicht hoch genug und ein
paar Widrigkeiten 235
Und wenn die Probleme erst viel später beginnen? 237
Fazit 238
8 Anhang 239
Weiterfuhrende Informationen 239
Glossar 240
Medikamente - Substanzen und Handelsnamen 244
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Rohde, Anke
VerfasserInnenangabe: Anke Rohde ; Valenka Dorsch ; Christof Schaefer
Jahr: 2015
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Systematik: NK.GG
ISBN: 3-17-022115-9
2. ISBN: 978-3-17-022115-4
Beschreibung: 1. Aufl, 246 S. : Ill.
Reihe: Rat & Hilfe
Beteiligte Personen: Dorsch, Valenka; Schaefer, Christof
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch