X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


40 von 78
Narzissten, Egomanen, Psychopathen in der Führungsetage
Fallbeispiele und Lösungswege für ein wirksames Management
VerfasserIn: Dammann, Gerhard
Verfasserangabe: Gerhard Dammann
Jahr: 2007
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.P Damm / College 6d - Beruf & Karriere Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Zwischen Erfolg im Management und Formen der Egomanie gibt es einen engen Zusammenhang: in Gestalt der positiv-narzisstischen Führungspersönlichkeit, die produktive Resultate erbringt, und in Gestalt des Psychopathen, der Macht und Einfluss missbraucht. Zahlreiche und aktuelle Fallbeispiele belegen den bislang kaum untersuchten Zusammenhang von Führung, Macht, Charisma, Machiavellismus und Narzissmus in Wirtschaft und Politik. Der international bekannte Psychologe und Facharzt Gerhard Dammann liefert nicht nur praktische Hinweise zur "Diagnostik" der Psychopathen in der Chefetage, sondern auch konkrete Beratungs- und Interventionsmöglichkeiten für den Management-Alltag. Mitarbeitende und Vorgesetzte erhalten so wertvolle Tipps für den Umgang mit dem ganz alltäglichen Wahnsinn im Management. (Verlagsinformation) / "Eulen nach Athen zu tragen hieße es, wollte man die Aktualität und Relevanz des vorliegenden Bandes rechtfertigen. Konnte Miranda Priestly in „Der Teufel trägt Prada“ noch als makabre Spezies der Modebranche durchgehen, so sind Psychopathen und Egomanen in den Chefetagen der Wirtschaft spätestens seit dem September 2008 ein Thema, das offensichtlich die ganze Welt interessiert. In den vergangenen Jahren hatten sich die Veröffentlichungen zu „Kranken“ auf den Chefsesseln bereits auffällig gehäuft. Unter dem Pseudonym Katharina Münk packte eine Chefsekräterin in ihrem Bestseller "Und morgen bringe ich ihn um" aus, es folgten "Mein Chef ist ein Arschloch, Ihrer auch?" von Margit Schönberger und Susanne Reinkers "Rache am Chef". "Der Arschloch-Faktor" des Standford-Professors Robert Sutton gab dem ganzen dann trotz des provokanten Titels akademische Weihen.Nun legt der Schweizer Psychologe Gerhard Dammann mit: Narzissten, Egomanen, Psychopathen in der Führungsetage - Fallbeispiele und Lösungswege für ein wirksames Management“ ein weiteres Buch vor. Um es vorweg zu sagen: Dieses Buch unterscheidet sich überaus wohltuend von vielen der marktschreierisch angepriesenen sonstigen Veröffentlichungen zu diesem Thema. [...] Diese hervorragende Veröffentlichung, ausgestattet mit einem umfassenden und fundierten Anmerkungs- und Literaturverzeichnis, ist allen zu empfehlen,die in der Praxis mit Personalauswahl, - entwicklung bzw. -führung zu tun haben, allen Coaches und Beratern. Es sollte zukünftig auch zur Grundlagenliteratur in allen einschlägigen Studiengängen gehören." (Vollst. Rezension sowie detailliertes Inhaltsverzeichnis s. unten angeführte Link)
Details
VerfasserIn: Dammann, Gerhard
VerfasserInnenangabe: Gerhard Dammann
Jahr: 2007
Verlag: Bern [u.a.], Haupt
Systematik: GW.P
ISBN: 978-3-258-07226-5
2. ISBN: 3-258-07226-4
Beschreibung: 1. Aufl., 221 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. [205] - 221
Mediengruppe: Buch