X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 95
Coopetition: kooperativ konkurrieren
mit der Spieltheorie zum Geschäftserfolg
Verfasserangabe: Adam M. Brandenburger ; Barry J. Nalebuff. Aus dem Amerikan. von Hartmut Rastalsky und Christian Rieck
Jahr: 2008
Verlag: Eschborn, Rieck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.BM Bran / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Spieltheorie hilft Unternehmen, Chancen zur Erzielung von allseitig vorteilhaften Ergebnissen zu erkennen. Die Autoren zeigen, wie der neue Denkansatz funktioniert und welche Hebel Unternehmen einsetzen müssen, um die Chancen nutzen zu können, die er offenbart. Namhafte Unternehmen wie Intel, Nintendo, American Express, NutraSweet, American Airlines und viele andere haben mustergültig agiert. Sie haben ihre Entscheidungen auf der Basis des Denkansatzes der Spieltheorie getroffen und dadurch ihrer gesamten Branche Impulse für Wachstum und Gewinn gegeben. Sie haben sich nicht darauf beschränkt, ein vorgefundenes Spiel zu spielen, sondern sie haben das Spiel aktiv gestaltet und zum Vorteil für die Branche, für Kunden und Lieferanten verändert. / Stimmen zum Buch: "Spieltheorie, eine der großen Entdeckungen dieses Jahrhunderts, rüttelt jetzt auch die Geschäftswelt wach. ... Coopetition ist ein ... Ansatz mit einer Brillianz, die man in der Business-Literatur nur selten findet." (Le Monde) / "Leicht zugänglich und interessant ... Die Autoren nutzen die Spieltheorie, um Win-Win-Situation zu schaffen zwischen Konkurrenten, Kunden und Lieferanten." (The Wall Street Journal) / "Brandenburger und Nalebuff haben einen spannenden neuen Ansatz der Geschäftsstrategie entwickelt. Sie bauen auf der modernen Spieltheorie auf, ohne sie nur rein mechanisch anzuwenden, und sie haben gezeigt, dass es einen viel weiteren Bereich möglicher Strategien gibt als normalerweise angenommen. Ihre Darstellung ist leicht, tiefgehend und weitreichend zugleich, und sie ist mit vielen Beispielen aus der Welt des realen Geschäftslebens illustriert." (Kenneth Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften) / "Die Idee der Komplementarität ist eines der am wenigsten verstandenen Konzepte des Geschäftslebens ... Diese Buch ist eine echte Hilfe, indem es das Konzept in unseren Prozess des Denkens einführt." (Andrew S. Grove, Vorstandsvorsitzender von Intel).
Details
VerfasserInnenangabe: Adam M. Brandenburger ; Barry J. Nalebuff. Aus dem Amerikan. von Hartmut Rastalsky und Christian Rieck
Jahr: 2008
Verlag: Eschborn, Rieck
Systematik: GW.BM
ISBN: 978-3-924043-94-0
2. ISBN: 3-924043-94-9
Beschreibung: 3., vollst. überarb. Aufl., 385 S. : graph. Darst.
Schlagwörter: Kooperation, Spieltheorie, Unternehmen, Wettbewerb, Methode, Unternehmenserfolg, Wettbewerbsvorteil, Kooperatives Verhalten, Strategisches Management, Wettbewerbsverhalten, Betrieb, Firma, Gewerbebetrieb, Industriebetrieb, Konkurrent, Marktstruktur, Mathematisches Spiel , Methodologie, Strategische Planung, Betriebswirtschaft <Unternehmen>, Cooperation (eng), Game theory, Ideenwettbewerb, Konkurrenz <Wirtschaft>, Partnerschaft <Kooperation>, Unternehmung, Wettbewerbe, Wirtschaftsunternehmen, Zusammenarbeit, Methoden, Methodik, Technik <Methode>, Verfahren <Methode>, Kompetitives Verhalten, Konkurrenz <Soziologie>, Konkurrenzverhalten, Kooperationsverhalten, Managementkonzept, Managementstrategie, Unternehmensstrategie, Wettbewerb / Sozialverhalten, Wettbewerb / Wirtschaftliches Verhalten, Internationale Kooperation, Klein- und Mittelbetrieb, Konzern, Schülerwettbewerb, Verkehrsbetrieb, Nichtkooperatives Verhalten, Sozialverhalten, Wirtschaftliches Verhalten
Beteiligte Personen: Rastalsky, Hartmut; Rieck, Christian
Sprache: ger
Originaltitel: Co-opetition <dt.>
Mediengruppe: Buch