X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 12745
Allererste Liebe
wie Babys Glück und Gesundheit lernen
VerfasserIn: Ustorf, Anne-Ev
Verfasserangabe: Anne-Ev Ustorf
Jahr: 2012
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: PN.FK Usto Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: PN.FK Usto Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FK Usto / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.FK Usto / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: PN.FK Usto Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PN.FK Ustorf Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.FK Usto Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-13/03-C3)(GMK ZWs /PL)
VERLAGSTEXT: / / Der Anfang des Lebens ist entscheidend: Denn das Fundament für seelische Gesundheit und Wohlbefinden wird bereits in der Schwangerschaft und den ersten beiden Lebensjahren gelegt. Neueste Forschungen bestätigen: Das Wichtigste, was Eltern ihrem Kind mitgeben können, ist liebevolle Aufmerksamkeit und Zuwendung.
Heute wollen die meisten Eltern ihren Babys einen bestmöglichen Start ins Leben bieten. Sie geben viel Geld aus für Babykurse, musikalische Früherziehung oder bilinguale Kitas. Eigentlich unnötig. Denn kleine Kinder brauchen nur eines, um eine gute Beziehungs- und Lernfähigkeit auszubilden: verlässliche, liebevolle und feinfühlige Eltern, die in den ersten Lebensjahren viel Zeit mit ihren Kindern verbringen. Anne-Ev Ustorf macht in ihrem Buch die aktuellsten Erkenntnisse aus Bindungsforschung, Psychoanalyse und Hirnforschung zugänglich. Sie erklärt, wie elterliche Zuwendung das Gehirnwachstum des Kindes fördert, warum Depressionen schon in frühester Kindheit angelegt werden können und weshalb Frühförderung nur dann funktioniert, wenn Kinder sich geborgen fühlen.
 
REZENSION: / / "Das Buch bietet einen leicht zu lesenden und dabei durchaus gut informierenden Streifzug durch die aktuellen Erkenntnisse der Psychologie und Neurophysiologie über den Einfluss von frühkindlichen Beziehungserfahrungen auf die weitere Entwicklung von Babys. Der Autorin gelingt es, die vielfältige Literatur und die diversen Forschungsergebnisse zu diesem Themenfeld lebendig und illustrativ in eine Buchform zu gießen, die Leserschaft anzuregen und von ihren Botschaften zu überzeugen. Es eignet sich hervorragend als engagiertes Sachbuch für Eltern oder auch werdende Eltern, ist jedoch ebenso als erste Einführungsliteratur für die Ausbildung zu pädagogischen Berufen geeignet." / / http://www.socialnet.de/rezensionen/14561.php
 
AUS DEM INHALT: / / Vom kleinen Tyrannen zum Leistungsträger: Verunsicherte / Eltern und verunsicherte Kinder. Eine Einleitung 9 / 1 Die Entstehung emotionaler Grundstrukturen. Warum die / Schwangerschaft eine prägende Zeit für das Gefühlsleben / des Kindes ist 17 / Das Kind im Bauch: Vom unbekannten Objekt zum / kompetenten Fötus 19 / Bindungsraum Mutterleib: Fühlen lernen im Bauch 24 / Schlechte Startpositionen: Die Folgen von pränatalem / Stress 29 / Vom glücklichen Fötus zum glücklichen Menschen: / Prävention beginnt im Bauch 35 / 2 Fühlen lernen. Wie die Elternliebe das Gefühlsleben des / Kindes prägt - und so bereits im Baby- und Kleinkindalter / den Grundstein für die psychische Gesundheit legt 41 / Vom Fühlen zum Mitfühlen: Eine kurze Geschichte der / Gefühlsentwicklung in den ersten Lebensjahren 47 / Die Macht der Elternliebe: Ein Kinderpsychiater entdeckt / die Bindung 51 / Die Kunst der Feinfühligkeit: Wie elterliche Zugewandtheit / die emotionale Kompetenz des Kindes prägt 58 / Ich weiß, was du denkst: / Andere Menschen verstehen lernen 66 / Ich verstehe weder mich noch dich: Wenn Kinder nicht / mentalisieren können 76 / Rechtshirn an Rechtshirn: Wie die Bindungsbeziehung / das Gehirn des Kleinkinds formt 80 / Mit Wut, Frust und Traurigkeit umgehen lernen. Warum / perfekte Eltern keine guten Eltern sind und kleine Kinder / auch negative Gefühlserlebnisse brauchen 91 / Optimale Frustration: Schon Babys dürfen unzufrieden / sein 94 / Beziehungen reparieren: Sich wieder vertragen lernen 97 / Too good mothering: Die Not der Mütter 101 / Ungute Startbedingungen. Welche Folgen belastende Beziehungserfahrungen / für das kindliche Gehirn und die emotionale / Entwicklung haben - und was man dagegen tun kann 105 / Emotionale Ansteckung: Wie sich die Depression schon in / frühester Kindheit vererben kann no / Wenn Ängste weitergegeben werden: Warum Bindungsmuster / bisweilen über die Generationen stabil bleiben 119 / Vom Opfer zum Täter zum Opfer: Die Folgen von frühem / Verlust, Vernachlässigung und Missbrauch 123 / Inhalt / Das geschwächte Immunsystem: Wie die körperliche / Gesundheit von unseren frühen Beziehungserfahrungen / geprägt ist 132 / Blind für Gefühle: Psychosomatische Erkrankungen als / mögliche Folge früher emotionaler Defizite 136 / Gesund von Anfang an: Wie der gefährliche Kreislauf / der Weitergabe unterbrochen werden kann 142 / Wie viel Mutter braucht das Kind? Warum jedes Kind eine / feste Bezugsperson braucht - und was Fremdbetreuung / leisten kann 149 / Die leidige Krippendebatte: / Von Rabenmüttern und Latte-Macchiato-Müttern 151 / Kleinkinder in Krippen: Bindung trotz Fremdbetreuung 154 / Gute Kitas, schlechte Kitas: Was Stress in der Krippe / anrichten kann 157 / Vorsprung durch Bildung-, Gute Kitas machen schlau 161 / Damit die Kita-Zeit gelingt: Die elterliche Haltung zur / Fremdbetreuung 164 / Liebe macht klug. Warum Frühförderung überflüssig ist 169 / Sandkuchen backen, Wolken betrachten: Lernen durch / Beziehung 171 / Inhalt / Das Geheimnis schulischen Erfolgs: Selbstregulation und / emotionale Intelligenz 173 / Glücklicher lernen: Bindung kommt vor Bildung 177 / "Von der Wiege bis zum Grab". Wie frühe Bindungserfahrungen / noch als Erwachsene unsere Beziehungen prägen - und / wie es uns gelingt, umzulernen 183 / Neue Liebe, alte Muster: Warum die Kindheit noch in unsere / Partnerschaften wirkt 185 / In Beziehungen nachreifen: Wie es uns gelingen kann, / Bindungsmuster umzulernen 191 / Anmerkungen 198 / Bibliographie 204 / Abbildungsnachweis 209
Details
VerfasserIn: Ustorf, Anne-Ev
VerfasserInnenangabe: Anne-Ev Ustorf
Jahr: 2012
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: PN.FK, I-13/03
ISBN: 978-3-608-94713-7
2. ISBN: 3-608-94713-2
Beschreibung: 1. Aufl., 208 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch