Cover von Lernen von Spiel und Beziehungen zu Gleichaltrigen: integrierte Spielgruppen wird in neuem Tab geöffnet

Lernen von Spiel und Beziehungen zu Gleichaltrigen: integrierte Spielgruppen

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Wolfberg, Pamela J.
Verfasser*innenangabe: Pamela Wolfberg
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LVA Wolf / College 3e - Pädagogik / Regal 3e-4 Status: Entliehen Frist: 13.05.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / / Kinder im Autismus-Spektrum haben ein hohes Risiko, von Gleichaltrigen ausgeschlossen zu werden und dadurch wichtige Erfahrungen beim Spielen zu verpassen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, wurde das "Integrated Play Groups®"-Modell (IPG) entwickelt, das die Sozialisation, die Kommunikation, das Spiel und die Vorstellungskraft von Kindern mit Autismus fördern soll. Es umfasst sowohl effektive als auch sozial validierte Übungen. Um die Begrifflichkeit und die Umsetzung des IPG-Modells zu verdeutlichen, enthält dieses Buch Berichte von Erfahrungen mit Kindern, die über viele Jahre gesammelt wurden. Fallbeispiele demonstrieren die Methoden für die Konzipierung und die Durchführung von Übungen in diversen natürlichen Kontexten. Das Buch enthält außerdem eine Anzahl von nützlichen Arbeitshilfen und Quellen, um den Betroffenen zu zeigen, wie sie lernen können, mit Gleichaltrigen in einem inklusiven Milieu zu spielen und Kontakte zu ihnen zu knüpfen.
 
AUS DEM INHALT: / / / / / Vorwort zur Reihe »Autismus Konkret« 5 / / Geleitwort zu diesem Band 7 / / Vorwort 13 / / 1 Einführung 15 / 1.1 IPG-Modell: Hintergrund und Begründung 16 / 1.2 IPG-Modell: Forschung und Entwicklung 21 / 1.3 IPG-Modell: Merkmale . 25 / / 2 Erfassung von kindlichem Spiel und der / Beziehung zu Gleichaltrigen 29 / 2.1 Definition von Spiel und Sozialisation mit / Gleichaltrigen . 30 / 2.2 Spiel und Sozialisation bei Kindern mit / Autismus 32 / 2.3 IPG-Modell: Diagnostische Methoden . 39 / / 3 Entwicklung von inklusivem Spiel und sozialen / Erfahrungen 49 / 3.1 Planung des IPG-Programms 50 / 3.2 Gestaltung der IPG-Spielumgebung. 56 / / / 4 Unterstützung beim Spiel und bei der / Sozialisation mit Gleichaltrigen 65 / 4.1 IPG-Modell: Methoden der Intervention 66 / 4.2 IPG-Fallbeispiele . 78 / 4.3 Erweiterung des IPG-Modells für / Jugendliche . 91 / / 5 Zusammenfassung und Fazit. 95 / / Anhang. 99 / Beispiel für ein IPG-Einschätzungsinstrument - / IPG-Notizen 99 / / Literatur. 109

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Wolfberg, Pamela J.
Verfasser*innenangabe: Pamela Wolfberg
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PN.LVA
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-17-030619-6
2. ISBN: 3-17-030619-7
Beschreibung: 1. Auflage, 117 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Autismus, Kind, Soziale Integration, Spiel, Autism (eng), Autismus-Spektrum-Störung (Quasisynonym), Child (eng), Childhood (eng), Children (eng), Gesellschaftliche Integration, Kinder, Kindesalter, Kindheit, Kindschaft, Soziale Eingliederung, Spiele, Spielen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 109-117
Mediengruppe: Buch