X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 4
Die Entdeckung der Sprache
VerfasserIn: Zollinger, Barbara
Verfasserangabe: Barbara Zollinger
Jahr: 2010
Verlag: Bern ; Wien, Haupt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LP Zoll / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Die Autorin knüpft an die Ausführungen ihres ersten Buches (Spracherwerbsstörungen) an und stellt jetzt die Praxis der Erfassung und Therapie früher Spracherwerbsstörungen vor. Im Zentrum des ersten Teils des Buches steht die Beschreibung der Übergänge von der einfachen Manipulation zum instrumentellen Gebrauch der Gegenstände, von der Handlung zur Vorstellung und von der vorsprachlichen Interaktion zum Selbstbewusstsein und zur Sprache. Erstmals wird Schritt für Schritt aufgezeigt, was das Kind in den verschiedenen Entwicklungsphasen mit den Personen und Gegenständen tut, und gleichzeitig erklärt, welche Entdeckungen zu diesen neuen Handlungs- und Kommunikationsweisen führen. / Auf dieser Basis entwirft die Autorin eine entwicklungspsychologische Sichtweise von sprachlicher Behinderung, in der nicht formale Aspekte der Sprachproduktion, sondern der Sprachgebrauch und das Sprachverständnis als Verbindung der Personen- und Gegenstandswelt im Vordergrund stehen. Sie stellt ein Profil zur Erfassung früher (Sprach-) Entwicklungsstörungen vor und zeigt auf, dass auch schwere Behinderungen der Kommunikation in entwicklungspsychologischen Begriffen beschrieben und verstanden werden können und somit auf die psychiatrische Terminologie verzichtet werden kann. / Die Leitidee des Buches folgt der Erkenntnis, dass jedes Kind die spontane Tendenz hat, die Welt und somit auch die Sprache selbst zu entdecken. Gegenstand der Therapie ist deshalb die Suche nach dem Anknüpfungspunkt, damit sich diese Tendenz entwickeln und entfalten kann. / Das therapeutische Konzept der Autorin wird durch ausführliche Therapieberichte einzelner Kinder verdeutlicht, wobei Themen wie Autismus, soziale Deprivation und sexuelle Misshandlung, Fremdsprachigkeit, aber auch Gespräche mit den Eltern sowie institutionelle Probleme zur Sprache kommen. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / 1 Einleitung 11 / 2 Entwicklung und Sprache 19 / 2.1 Der Schritt vom ersten ins zweite Lebensjahr: / Die Triangulierung als Ursprung der Sprachentwicklung 20 / 2.2 Die erste Hälfte des zweiten Lebensjahres: / Behalten und Inhalte 22 / 2.21 Der Gebrauch alltäglicher Gegenstände 22 / 2.22 Das Du entdecken 23 / 2.23 Das sprachliche Handeln 25 / 2.3 Das Ende des zweiten Lebensjahres: Die Welt der / Bedeutungen 27 / 2.31 Das Handlungsresultat 27 / 2.32 Ejn Bild von sich und von der Welt 28 / 2.33 Die Sprache entdecken 31 / 2.4 Das dritte Lebensjahr: die Entdeckung des Imaginären / oder wie verändere ich die Welt 32 / 2.41 Das Symbolspiel 32 / 2.42 Die Werkzeuge und "es liegt in meiner Hand"- / Tätigkeiten 33 / 2.43 Ich verstehe und frage 35 / 3. Frühe Spracherwerbsstörungen 39 / 3.1 Entwicklungsverzögerung und spezielle Beobachtungen 39 / 3.11 Der praktisch-gnostische Bereich 40 / 3.12 Der symbolische Bereich 45 / 3.13 Der sozial-kommunikative Bereich 47 / 3.14 Der sprachliche Bereich 50 / 3.2 Störungen des Sprachverständnisses - ein Verlauf 58 / 3.21 Das Kleinkind 59 / 3.22 Das Vorschulkind 61 / 3.23 Das Schulkind 67 / 3.24 Diagnosen und Therapien 68 / 4. Erfassung 69 / 4.1 Die Ziele 69 / 4.2 Das Entwicklungsprofil: Forschung und Praxis 70 / 4.21 Statistische Untersuchungen 70 / 4.22 Die Video-Datenbank 79 / 4.23 Anwendungsbereich 80 / 4.24 Kritischer Vergleich mit anderen Beobachtungsinstrumenten / 81 / 4.3 Die Abklärung 84 / 4.31 Vorbereitung und Planung 84 / 4.32 Die Durchführung 87 / 4.33 Das Abklärungsgespräch 90 / 4.4 Die Beurteilung 92 / 5. Therapie 95 / 5.1 Ziel und Indikation 95 / 5.2 Planung 100 / 5.3 Die therapeutische Situation 103 / 5.4 Der Einbezug der Eltern 105 / 5.5 Die Durchführung 107 / 5.51 Die Entdeckung der Welt 107 / 5.52 Die Entdeckung des Du 111 / 5.53 Die Entdeckung der Sprache 114 / 5.6 Der Verlauf 119 / 5.7 Die Institution Sprachheilkindergarten 121 / 5.8 Kritische Auseinandersetzung mit anderen Ansätzen 124 / 6.1/ Die Kinder 133 / 6.1 Lisa 133 / 6.11 Warten können : 134 / 6.12 Die Gespräche mit den Eltern 137 / 6.13 Mit dem Kind sprechen 138 / 6.2 Sati 140 / 6.21 Spiegeln und ein Thema 142 / 6.22 Den Anderen entdecken 145 / 6.23 Eine fremde Sprache 146 / 6.24 Fragen zu "Autismus" und "Wahrnehmungsstörung" 147 / 6.3 Michi 148 / 6.31 Eine Riesenwut im Bauch 150 / 6.32 Ein Lied und eine Geste zur Entdeckung der Sprache 152 / 6.4 Martin 153 / 6.41 Die frühe Entwicklung und ein "Trauma" 154 / 6.42 Echolalien, Stereotypien, Selbstverletzungen 158 / 6.43 Die Gefahr einer "halben Therapie" 158 / 6.44 Die Zukunft und das Scheitern der Therapie 159 / 6.5 Marina 161 / 6.51 Wenn alles schief läuft 163 / 6.52 Bedeutungsvolle Inhalte 164 / 6.53 Erklären und verstehen statt Ratschläge geben 165 / 6.54 Die Veränderung der Mutter-Kind-Beziehung 167 / 6.6 Daniel 169 / 6.61 Die therapeutische Gruppe 171 / 6.62 Die Einschulung in den Regelkindergarten 173 / 6.7 Nadine 175 / 6.71 Lernen, nicht zu fördern 178 / 6.72 Das Thema der sexuellen Misshandlung 180 / 6.73 Die Logopädin als Anwältin des Kindes 182 / 6.74 Die Entdeckung der Sprache mit 11 Jahren 184 / 7. Literaturverzeichnis 187 / Anhang 1: Angaben zur Statistik 199 / Anhang 2: Entwicklungsprofil 203 / Anhang 3: Die Items des Entwicklungsprofils 207
Details
VerfasserIn: Zollinger, Barbara
VerfasserInnenangabe: Barbara Zollinger
Jahr: 2010
Verlag: Bern ; Wien, Haupt
Systematik: PN.LP
ISBN: 978-3-258-07619-5
2. ISBN: 3-258-07619-7
Beschreibung: 8., unveränd. Aufl., 235 S. : graph. Darst., Kt.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 187 - 197
Mediengruppe: Buch