X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 952
Women.Now
Uli Aigner, Sevda Chkoutova, Adriana Czernin, Ines Doujak, Béatrice Dreux, Titanilla Eisenhart, Maria Hahnenkamp, Heidi Harsieber, Sabine Jelinek, Ellen Lesperance, Margot Pilz, Frenzi Rigling, Eva Schlegel, Claudia Schumann, Joan Semmel, Betty Tompkins, Martha Wilson
Verfasserangabe: editor: Judith Brand ; foreword and essays: Sabine Fellner, Christine Moser, Wendy Vogel ; translations and additional editing: Jeff Thoss, Diana Thun-Hohenstein
Jahr: 2018
Verlag: Salzburg, Verlag Anton Pustet Salzburg
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.STT Wome / College 5c - Kunst / Startseite Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
The group exhibition Women.Now showcases contemporary female artists, offering a powerful commentary on women's role in society and the arts today. On view at the Austrian Cultural Forum New York from September 26, 2018 to February 18, 2019, the works on display engage with a variety of topics, exploring historical narratives, questions of individual freedom, sexuality, craftsmanship, and cultural constructions.
 
- Uli Aigner
- Sevda Chkoutova
- Adriana Czernin
- Ines Doujak
- Béatrice Dreux
- Titanilla Eisenhart
- Maria Hahnenkamp
- Heidi Harsieber
- Sabine Jelinek
- Ellen Lesperance
- Margot Pilz
- Frenzi Rigling
- Eva Schlegel
- Claudia Schumann
- Joan Semmel
- Betty Tompkins
- Martha Wilson Frauen von heute
 
Die Gruppenausstellung Women.Now des Austrian Cultural Forum New York zeigt vom 26. September 2018 bis 18. Februar 2019 siebzehn zeitgenössische Künstlerinnen mit Sitz in Österreich und den USA und bietet einen eindringlichen Kommentar über die Rolle der Frauen in Kunst und Gesellschaft. Mit einem großen Repertoire an Medien - von Malerei und Grafik bis hin zu Töpferei und Installationskunst - setzen sich die Werke mit Themen wie den Möglichkeiten der Geschichtsschreibung, Freiheit, Sexualität, Handwerk und kulturellen Konstruktionen auseinander.
Trotz dieser augenscheinlichen Vielfalt sind die Werke in ihrem ambivalenten Interesse für Vergangenheit und Gegenwart vereint. Indem die Künstlerinnen das komplexe Erbe ihrer Geschichte und Kultur verarbeiten, loten sie das Potenzial neuer Narrative für künftige Generationen aus. Im Jahr 2018, das an so geschichtsträchtige Ereignisse wie die Einführung des Frauenwahlrechts in Österreich im Jahr 1918 und die kulturellen Umbrüche von 1968 erinnert, scheint eine derartige Ausstellung zeitgemäßer denn je. (Verlagstext)
 
Contents:
-- Christine Moser: History and Her Story
-- Sabine Fellner: Women.Now
-- Wendy Vogel: From Miss America to Black Lives Matter: Women in Solidarity
Details
VerfasserInnenangabe: editor: Judith Brand ; foreword and essays: Sabine Fellner, Christine Moser, Wendy Vogel ; translations and additional editing: Jeff Thoss, Diana Thun-Hohenstein
Jahr: 2018
Verlag: Salzburg, Verlag Anton Pustet Salzburg
Systematik: KB.X, KB.AP, FS.E
Interessenkreis: Englisch [Sprache]
ISBN: 978-3-7025-0938-5
2. ISBN: 3-7025-0938-0
Beschreibung: 75 Seiten : Illustrationen
Sprache: Englisch
Fußnote: Text in englischer Sprache. - Die Publikation dokumentiert die gleichnamige Ausstellung im Austrian Cultural Forum in New York von 26. September 2018 bis 18. Februar 2019
Mediengruppe: Buch