X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


24 von 51
Soziales und kooperatives Lernen in der Kita unterstützen
ein Arbeitsbuch für Erzieherinnen
VerfasserIn: Jürgens, Barbara
Verfasserangabe: Barbara Jürgens
Jahr: 2016
Verlag: Braunschweig, Westermann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GE Jürg / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Dieses Arbeitsbuch gibt Anregungen, wie Sie als Erzieherin das soziale und kooperative Lernen im normalen Kita-Alltag unterstützen können. Das Buch ist als Arbeitsbuch für Kita-Teams und dort für Gruppen von zwei bis vier Kolleginnen und Kollegen konzipiert. Es soll Sie zu Diskussionen anregen und ermutigen, praktische Übungen gemeinsam vor- und nachzubereiten. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / Einleitung / / 1. Kooperative Säuglinge, Klein-und / Kindesgartenkindes: Die soziale / Entwicklung bis zum Ende des / Vorschulalters · 6 / / 1.1 Gefühlsprozesse sind die / Grundlage sozialen und / kooperativen Verhaltens ………… 6 / 1.1.1 Gefühle erleben 6 / 1.1.2 Gefühle ausdrücken und / regulieren 6 / 1.1.3 Gefühle wahrnehmen und / benennen 9 / 1.1.4 Konsequenzen für die Praxis 10 / 1.1.5 Zusammenfassung 11 / / 1.2 Soziale Kognitionen helfen uns, / andere zu verstehen 11 / 1.2.1 Theory of Mind 12 / 1.2.2 Soziale Perspektivenübernahme 13 / 1.2.3 Konsequenzen für die Praxis 16 / 1.2.4 Zusammenfassung / / 1.3. Soziales Verhalten: Wie kooperationsfähig sind Säuglinge? / Kleinkinder und Vorschulkinder .17 / 1.3.1 Prosoziales Verhalten 18 / 1.3.2 Kooperation und Konflikte mit Gleichaltrigen 20 / 1.3.3 Gleichaltrigengruppen 24 / 1.3.4 Freundschaften 28 / 1.3.5 Konsequenzen für die Praxis 30 / 1.3.6 Zusammenfassung 32 / / 1.4 Unterschiede zwischen Kindern: / Kinder haben unterschiedliche soziale Neigungen.32 / 1.4.1 Unterschiedliche geringen Kontakts zu anderen Kindern 32 / 1.4.2 Konsequenzen für die Praxis 34 / 1.4.3 Zusammenfassung 35 / / 2. Kooperation in des Kita: / Was können Erzieherinnen 36 / / 2.1 Voraussetzungen und Grundlagen: / Welche Überlegungen Stehen hinter den Übungen dieses Kapitels? 37 / 2.1.1 Humanistische Psychologie nach C. Rogers: Respektvolles und einfühlsames Erzieherverhalten 37 / 2.1.2 Methoden der Kognitiven Verhaltensmodifikation unterstützen soziale Lernprozesse bei Kindern 40 / 2.1.3 Zusammenfassung 53 / / 2-2 Erkennen und Regulieren von Gefühlen fördern 54 / 2·2·1 Zusammenfassung 55 / / 2.3 Forderung sozialer Kognitionen 56 / 23.1 Zusammenfassung 57 / / 2.4 Soziales und kooperatives / Verhalten der Kinder unterstützen 58 / 2.4.1 Zusammenfassung 60 / / 2.5 Unterschiede zwischen sozial zurückgezogenen Kindern berücksichtigen 61 / 2.5.1 Zusammenfassung 63 / / Literatur 64
Details
VerfasserIn: Jürgens, Barbara
VerfasserInnenangabe: Barbara Jürgens
Jahr: 2016
Verlag: Braunschweig, Westermann
Systematik: PN.GE
ISBN: 3-14-165024-1
2. ISBN: 978-3-14-165024-2
Beschreibung: Druck A, 67 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis
Mediengruppe: Buch