X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 22
Partizipation in Kindertageseinrichtungen
so gelingt Demokratiebildung mit Kindern!
Verfasserangabe: Rüdiger Hansen ; Raingard Knauer ; Benedikt Sturzenhecker
Jahr: 2011
Verlag: Weimar ; Berlin, Verl. Das Netz
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.GE Hans / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Wie partizipationsfähig sind Kinder? Wie kann eine lebendige Partizipationskultur entwickelt und im Alltag gelebt werden? Das Handbuch begründet und zeigt in Theorie und Praxis, wie Partizipation in Kindertageseinrichtungen von Anfang an gelingen kann. Alle profitieren davon: Die Fachkräfte setzen die in allen Bildungsplänen geforderte Partizipation um und die Kinder bilden sich in der demokratischen Gemeinschaft der Kindertageseinrichtung zu den Themen, die sie betreffen. Partizipation ist dann nicht mehr eine zusätzliche Aufgabe, sondern die konkrete Umsetzung der sozialpädagogischen Bildungsorientierung.Was macht Partizipation mit der Macht der Erwachsenen? / / / / Wie partizipationsfähig sind Kinder? Wie kann eine lebendige Partizipationskultur entwickelt und im Alltag gelebt werden? Das Handbuch begründet und zeigt in Theorie und Praxis, wie Partizipation in Kindertageseinrichtungen von Anfang an gelingen kann. Alle profitieren davon: Die Fachkräfte setzen die in allen Bildungsplänen geforderte Partizipation um und die Kinder bilden sich in der demokratischen Gemeinschaft der Kindertageseinrichtung zu den Themen, die sie betreffen. Partizipation ist dann nicht mehr eine zusätzliche Aufgabe, sondern die konkrete Umsetzung der sozialpädagogischen Bildungsorientierung. Mit vielen Praxisbeispielen wird belegt, wie einfach und doch sehr wirksam Kita-Teams das dem Buch zugrunde liegende Konzept "Die Kinderstube der Demokratie" umsetzen können. / Aus dem Inhalt: Grundlagen und Alltagsfragen Partizipation als Schlüssel zu Bildung, Demokratie und gesellschaftlichem Engagement Demokratische Pädagogik Partizipationskultur im Alltag entwickeln Didaktisch-methodische Anregungen: Dialoge mit Kindern führen Meinungsbildung mit Hilfe projektorientierter Beteiligungsformen Gemeinsame Entscheidungen treffen.
 
REZENSION: / / / "Das vorgelegte Handbuch kann so als ein äußerst faszinierendes pädagogisches Projekt und Konzept gelesen werden, das dem normativen Handlungsprinzip Partizipation in der Jugendhilfe ein theoretisch fundiertes, erstmalig aber vor allem praxisnahes Handlungskonzept der Partizipation von Kindern zur Seite stellt. Praktiker_innen wird eine Fülle von methodischen Bausteinen an die Hand gegeben, die stets mit Beispielen und Geschichten aus dem Feld illustriert werden, Theoretiker_innen können sich erfolgversprechend zu pädagogischer Reflexivität anregen lassen. Beides überzeugt durch die sichtbare Verbindung zu Prozess und Erfahrung in einem sorgfältig dokumentierten Praxisprojekt. Ein herausforderndes Buch, das sich elementaren pädagogischen Fragen stellt." / / socialnet.de
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort von Oskar Negt 7 / Einleitung "o / 1 Partizipation in Kindertageseinrichtungen - Grundlagen 15 / 1.1 Was bedeutet der Begriff Partizipation für Kindertageseinrichtungen? *9 / 1.2 Was macht Partizipation mit der Macht der Erwachsenen? 26 / 1.3 Warum ist Partizipation sinnvoll und notwendig? 39 / 1.4 Was sagen die Gesetze zu Partizipation? 47 / 1.5 Auf welchen Ebenen kann Partizipation stattfinden? 53 / 1.6 Welche Formen kann Partizipation haben? 60 / 1.7 Bei welchen Themen können Kinder sich beteiligen? 70 / 1.8 Wie partizipationsfähig sind Kinder? 79 / 1.9 Wo können Grenzen der Beteiligung von Kindern liegen? 84 / 1.10 Woran kann Partizipation in Kindertageseinrichtungen anknüpfen? 89 / 2 Partizipation - Wege zu Bildung, Demokratie und 95 / Gesellschaftlichem Engagement / 2.1 Partizipation als Schlüssel zu Bildung 98 / 2.2 Partizipation als Schlüssel zu Demokratie "4 / 2.3 Partizipation als Schlüssel zu Gesellschaftlichem Engagement *33 / 3 Demokratische Pädagogik - Eine Partizipationskultur entwickeln 145 / 3.1 Die Kindertageseinrichtung als demokratischen Ort verfassen 148 / Wie entsteht eine "Kita-Verfassung"? 150 / Wie entstehen "Kita-Gesetze"? 176 / Wie können "Rechtsstreitigkeiten" ausgetragen werden? 186 / Wie werden Selbstbestimmung und Selbstorganisation im Alltag ermöglicht? 193 / 3.2 Demokratische Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen gestalten 205 / Welche Bedeutung hat eine dialogische Grundhaltung für Partizipation? 206 / Welchen Einfluss hat die Partizipation von Müttern und Vätern? 215 / Welchen Einfluss hat die Partizipation der pädagogischen Fachkräfte? 225 / 3.3 Die Kür: Planungsbeteiligung und Mitwirkung in der Kommune 231 / Wie können Kinder und externe Planer zusammen Spielräume planen? 231 / Wie werden Kinder und pädagogische Fachkräfte als Akteure in der 236 / Kommune sichtbar? / 4 Kinder beteiligen - Didaktisch-methodische Anregungen 245 / 4.1 Dialoge mit Kindern führen 249 / Aktives Zuhören und Verstehen 251 / Die Kunst des Fragens 262 / Abstrakte Beiträge konkretisieren 270 / Visualisieren mithilfe gemeinsamer Symbole 280 / Moderieren und eine Dialogkultur entwickeln 287 / 4.2 Meinungsbildung mithilfe projektorientierter Beteiligungsformen ermöglichen 293 / Beteiligungsprojekte vorbereiten - Rahmenbedingungen klären 295 / Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse methodisch planen 304 / 4.3 Gemeinsame Entscheidungen treffen 319 / Konsensverfahren - Alle Beteiligten einigen sich 321 / Mehrheitsverfahren - Die Mehrheit bestimmt 329 / 5 Partizipation lohnt sich - Auswirkungen demokratischer 335 / Beteiligung von Kindern in Kindertageseinrichtungen / (Zusammen mit Elisabeth Richter und Yvonne Rehmann) / 5.1 Ergebnisse einer Evaluation 338 / 5.2 Partizipation ist ein Schlüssel zu Bildung und Demokratie 350 / 6 Anhang 351 / Das Modellprojekt "Die Kinderstube der Demokratie" 353 / Das Fortbildungskonzept 356 / Beispiele für Kita-Verfassungen 363 / Planungsraster für Beteiligungsprojekte 376 / Literatur 377
Details
VerfasserInnenangabe: Rüdiger Hansen ; Raingard Knauer ; Benedikt Sturzenhecker
Jahr: 2011
Verlag: Weimar ; Berlin, Verl. Das Netz
Systematik: PN.GE
ISBN: 978-3-86892-046-8
2. ISBN: 3-86892-046-3
Beschreibung: 384 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 377-384
Mediengruppe: Buch