X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 1
Stille Nacht
Das Buch zum Lied
Verfasserangabe: Thomas Hochradner, Michael Neureiter (Hg.)
Jahr: 2018
Verlag: Salzburg, Anton Pustet Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MN51 Still / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Von Oberndorf in die Welt.Es ist wie im Märchen: Ein Weihnachtslied wird vom spontanen Einfall zweier Freunde zum erdkreisumspannenden Sinnbild des Friedens. Gedichtet und komponiert in Zeiten der Bedrängnis, in die Ferne verbreitet durch glückliche Umstände, längst weitum bekannt und beliebt ¿Namhafte Autorinnen und Autoren bieten Fakten, Hintergründe und Interpretationen zu Stille Nacht und geben Einblick in seine nahezu zufällige Entstehung während eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Umbruchs. Dieses Buch zeichnet den ungeahnten, von überraschenden Wendungen begleiteten Erfolgsweg des Liedes nach und erschließt die Bedeutung seiner Botschaft für die heutige Zeit. Stille Nacht ist durch seine Strahlkraft zum vielsprachigsten Weihnachtslied geworden. Zuweilen politisch und kommerziell heftig instrumentalisiert, geriet es zugleich zum Impuls vielfältiger künstlerischer Kreativität.Das Salzburger Land bildet den Ursprung dieses Geschehens. Hier wurde mit Stille Nacht ein Lied geschaffen, das wie kein zweites zu Herzen geht, religiöse Bindungen spiegelt, nostalgische Gefühle freisetzt und familiäre Erinnerungen wachzurufen vermag. 1818 ist es erstmals erklungen.
Details
VerfasserInnenangabe: Thomas Hochradner, Michael Neureiter (Hg.)
Jahr: 2018
Verlag: Salzburg, Anton Pustet Verlag
Systematik: KM.MN51
ISBN: 978-3-7025-0865-4
2. ISBN: 3-7025-0865-1
Beschreibung: 285 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Hochradner, Thomas; Neureiter, Michael
Fußnote: Stille Nacht! Heilige Nacht! Das Lied und seine AutorenWas vom Glanze übrig blieb - der Niedergang Salzburgs in der ersten Hälfte des 19. JahrhundertsSozialgeschichtliche Aspekte einer Zeit des Umbruchs . Salzburg Ende des 18. bis Mitte des 19. JahrhundertsIm Blickfeld der Nachwelt: Mohr und Gruber zwischen Zweifel und RuhmAuf den Spuren von "Stille Nacht" Heilige Nacht" in Mittel- und Norddeutschland"Wilde Nacht! Streikende Nacht!" Politische Weihnacht im 20. Jahrhundert und ihr Niederschlag in ausgewählten Stille Nacht-UmdichtungenVon der mechanischen Spieldose zum elektronischen Download. Die Verbreitung des Stille Nacht-Liedes durch neu entstandene mediale FormenStille Nacht in der filmischen InterpretationDie religiöse Botschaft des LiedesDie Dichtkunst Joseph Mohrs und die Lyrik des Bidermeiers in Salzburg"Stille Nacht! Heilige Nacht! Franz Xaver Grubers "einfache Composition" und ihre authentischen ÜberlieferungenWeihnacht in der alpenländischen LebensweltStille Nacht als Pophit - Ein EssayStille Nacht - Balanceakt zwischen Gedenkkultur und Marketing
Mediengruppe: Buch