Cover von Bindung wird in neuem Tab geöffnet

Bindung

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Bowlby, John
Verfasser*innenangabe: John Bowlby. Aus dem Engl. von Gertrud Mander. Mit einem Nachw. von Daniel N. Stern
Jahr: 2006
Verlag: München ; Basel, Reinhardt, Ernst
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Entliehen Frist: 25.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Entliehen Frist: 28.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Entliehen Frist: 24.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Entliehen Frist: 29.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Entliehen Frist: 25.06.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bowlby / College 3f - Psychologie / Regal 3f-2/3 Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

VERLAGSTEXT: / / John Bowlbys Werk über die Bindungstheorie gehört zu den Klassikern der Psychologie. Seine Untersuchungen aus den 1960er Jahren sind wegbereitend und Ausgangspunkt für viele neuere psychologische Forschungen. Bindung, das heißt die sichere Beziehung zur Mutter, zum Vater oder zu einer anderen Bezugsperson, ist ein grundlegendes menschliches Motiv. Sie prägt den Menschen bis ins Erwachsenenalter und ist mitverantwortlich für die Gestaltung aller späteren Beziehungen. Im Band „Bindung“ beschreibt John Bowlby Wesen und Funktion der Bindung. Seine Erkenntnisse leitet er aus eigenen Untersuchungen ab, bei denen er beobachtete, wie Kinder im Alter von 6 Monaten bis zu 3 Jahren auf die Trennung von ihrer Bezugsperson reagierten. Dabei verbindet Bowlby die Psychoanalyse mit der Verhaltensforschung und entwirft gleichzeitig eine eigenständige Theorie des instinktiven Verhaltens.
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 9 / 1. Teil: Die Aufgabe 17 / 1 Standpunkt 18 / Einige Charakteristika der hier angewandten Methode 20 / Motivationstheorien 28 / Anmerkung zum Begriff des Feedback in Freuds theoretischen Arbeiten 35 / 2 Beobachtungen, die der Erklärung bedürfen 38 / II Teil: Instinktverhalten 47 / 3 Instinktverhalten: ein Alternativmodell 48 / Einleitung 48 / Einige Grundbegriffe von Regelsystemen 51 / Regelsysteme und Instinktverhalten 54 / Anpassung: System und Umwelt 60 / Anmerkung zur Literatur 66 / 4 Die Umwelt der evolutionären Angepasstheit beim Menschen 67 / 5 Verhaltenssysteme, die Instinktverhalten vermitteln 73 / Typen von Verhaltenssystemen 73 / Koordination von Verhaltenssystemen 82 / Höhere Integrations- und Steuerungsprozesse 86 / 6 Kausation von Instinktverhalten 92 / Aktivierung und Beendigung von Verhaltenssystemen 92 / Unvereinbare Verhaltenssysteme: die Resultate gleichzeitiger Aktivierung 103 / Sensorischer Input und dessen Verwandlung 108 / 7 Bewertung und Auswahl: Gefühl und Emotion 110 / Einleitung 110 / Philosophische Probleme 111 / Prozesse, die durch Gefühlsempfindungen erfasst werden 114 / Verursachen Gefühle und Emotionen Verhalten? 120 / Die Rolle von Gefühl und Emotion in der Kommunikation 124 / 8 Die Funktion des Instinktverhaltens 128 / Die Funktionen von Verhaltenssystemen und andere Konsequenzen ihrer Aktivität 128 / Terminologische Probleme 137 / 9 Verhaltensänderungen im Verlauf des Lebenszyklus 144 / 10 Die Ontogenese des Instinktverhaltens 148 / Veränderungen im Verlauf der Ontogenese von Verhaltenssystemen 148 / Die Beschränkung des Wirkungskreises von effektiven Reizen 150 / Primitive Verhaltenssysteme werden verfeinert und durch kompliziertere Systeme ersetzt 154 / Die Integration von Verhaltenssystemen in ein funktionales Ganzes 158 / Prägsame Entwicklungsperioden 162 / Prägung 167 / Ein Vergleich alter und neuer Theorien über das Instinktverhalten 172 / III. Teil; Bindungsverhalten 175 / 11 Das Band zwischen Kind und Mutter: Bindungsverhalten 176 / Alternativtheorien 176 / Bindungsverhalten und sein Platz in der Natur 179 / Bindungsverhalten bei nichthumanen Primaten 182 / Bindungsverhalten beim Menschen 195 / 12 Wesen und Funktion des Bindungsverhaltens 206 / Die Theorie vom Sekundärtrieb: Ursprung und derzeitiger Stand 206 / Das Problem der Prägung 214 / Die Funktion des Bindungsverhaltens 218 / Terminologische Bemerkung zur „Abhängigkeit 221 / Bindung und andere Systeme von Sozialverhalten 223 / 13 Bindungsverhalten aus der Sicht der Regelsystemlehre 228 / Einleitung 228 / Die Rollen von Kind und Mutter in der Mutter-Kind-Interaktion 229 / Bindung vermittelnde Verhaltensformen und ihre Organisation 236 / Typisches Verhalten von Zweijährigen in verschiedenen Situationen 244 / Aktivierung und Beendigung von Systemen, die Bindungsverhalten vermitteln 249 / IV, Teil: Die Ontogenese der Bindung beim Menschen 255 / 14 Die Anfänge des Bindungsverhaltens 256 / Phasen in der Entwicklung der Bindung 256 / Verhaltensausrüstung des Neugeborenen 259 / Erste Reaktionen auf Personen 262 / Natur und Erziehung 285 / 15 Zentrierung auf eine Figur 287 / Einleitung 287 / Durch Differenzierung bestimmte Verhaltensmuster 288 / Figuren, auf die sich Bindungsverhalten richtet 290 / Vorgänge, die zur Auswahl von Figuren führen 300 / Prägsame Phasen und die Furcht vor Fremden 307 / Die Position von Spitz: eine kritische Auseinandersetzung 312 / 16 Bindungsmuster und Bedingungen, die dazu beitragen 316 / Probleme, die noch der Lösung harren 316 / Kriterien der Beschreibung von Verhaltensmustern 318 / Einige Verhaltensmuster, die um den ersten Geburtstag herum sichtbar sind 320 / Bedingungen im ersten Jahr, die zu Variationen führen 323 / Dauerhaftigkeit und Stabilität der Verhaltensmuster 330 / 17 Entwicklungen in der Organisation von Bindungsverhalten 333 / Nachwort von Daniel N. Stern 341 / Anhang 343 / Über das Wesen der Mutter-Kind-Bindung: Überblick über die psychoanalytische Literatur 343 / Anmerkungen 357 / Literatur 369 / Personenregister 398 / Sachregister 402

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Bowlby, John
Verfasser*innenangabe: John Bowlby. Aus dem Engl. von Gertrud Mander. Mit einem Nachw. von Daniel N. Stern
Jahr: 2006
Verlag: München ; Basel, Reinhardt, Ernst
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.HEK
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-497-01830-9
2. ISBN: 978-3-497-01830-7
Beschreibung: 412 S. : Ill.
Schlagwörter: Bindungstheorie <Psychologie>
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Stern, Daniel N.
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Attachment and loss, Volume 1: Attachment
Fußnote: Literaturverz. S. [369]-397
Mediengruppe: Buch