Cover von Deformierte Bürgerlichkeit wird in neuem Tab geöffnet

Deformierte Bürgerlichkeit

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Reder, Christian
Verfasser*innenangabe: Christian Reder
Jahr: 2016
Verlag: Wien, Mandelbaum
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.SNO Rede / College 2d - Geschichte Status: Entliehen Frist: 31.05.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

INHALT:
 
8 VORWORT
15 WIDERSTANDBEWEGUNG 05 / 16 Konfuse Mythenbildung / 31 Oppositionskräfte und Opfer / 41 Zum Beispiel: Emil Oswald / 49 Anonyme Zivilgesellschaft / 54 Republik II / 67 WIEN 1938 / 68 Das "Wiener Modell?? / 73 Illegale Nazis / 80 "Arisierung" des Holzhandels / 99 Familie Fürth, Familie Kreisky / 105 Bundeskanzler Klaus / 108 Außenminister Wolf / 112 Bürgermeister Neubacher / 120 Anton Böhm: Fragwürdiger Widerstand / 132 Dubiose Fluchthilfe / 136 Eugen Kogon: Der SS-Staat / 141 Ankerbrot / 146 Hohe Warte / 155 DAS GRÖSSERE ÖSTERREICH / 156 Habsburg Finale / 167 Kahlenberger Friedhof / 173 Gegenreformation / 176 1848SolferinoMayerling / 180 Hotel KlomserSchnitzlerVorwärts / 190 Bad Ischl / 199 ESKALATIONSPHASEN / 200 Neuland / 210 Alfred-Wegener-Gasse / 215 Katholikentag 1933 / 226 Mussolini / 230 Horthy-Ungarn / 236 Universitätsklima: SpannSrbik / 242 Korneuburg
253 TIEFPUNKT 1944
254 Budapest
267 Grenzgebiet
270Nisko-Be?zec
278 Marzabotto
290 Von Ungarn nach Burma
300 CastellezgasseWaldviertel
311 Stephansplatz
 
319 April 1945
 
334 LITERATUR
 
353 PERSONENREGISTER

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Reder, Christian
Verfasser*innenangabe: Christian Reder
Jahr: 2016
Verlag: Wien, Mandelbaum
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GE.SNO
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-85476-495-3
2. ISBN: 3-85476-495-2
Beschreibung: 362 Seiten : Illustrationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Geboren 1944 in Budapest und aufgewachsen in Wien rekonstruiert der Autor ihm familiär bekannte Beziehungen zeitgeschichtlich relevanter Personen als explizit kritische Sicht auf eine nachwirkend deformierte Bürgerlichkeit. Der Vater profitierte als Arisierungsbeauftragter für den Holzhandel, Freunde der Familie waren u.a. Österreichs letzter Außenminister im März 1938 Wilhelm Wolf, Neuland-Führer Anton Böhm, Taras Borodajkewycz und der spätere Bundeskanzler Klaus. Vielfältig belegt wird ein Umfeld dargestellt, das von sich als Katholiken und ehemalige Nationalsozialisten verstehenden Jugendfreunden des Vaters geprägt war, die ursprünglich auf einen radikalen Nationalismus und ein angeblich homogenes christliches Abendland fixiert waren. Das könnte die Haltlosigkeit solcher neuerlich propagierter Denkmuster begreifbarer machen - als latente Gefährdung sozialer Perspektiven für ein demokratisches Europa. (Verlagstext)
Mediengruppe: Buch