X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 52
Fegefeuer des Marktes
die Zukunft des Kapitalismus
Verfasserangabe: Jens Jessen (Hg.)
Jahr: 2006
Verlag: München, Pantheon
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Fege / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Der neue Kapitalismus begnügt sich nicht mehr mit der Wirtschaft. Er will unser Leben und Denken beherrschen. Es herrscht Unruhe im Land. Deutsche Politiker üben wieder Kapitalismuskritik, Soziologen sprechen von der Wiederkehr der Klassengesellschaft. Nationale Regierungen machen derzeit vor allem die Erfahrung ihrer Ohnmacht. Doch was folgt daraus? Ist der Kapitalismus nun unser Schicksal? International bekannte Autoren wie Jeremy Rifkin, Amitav Ghosh, Charles Taylor, Richard Sennett, Robert Menasse, Juri Andruchowytsch, Camille de Toledo, Ludger Lütkehaus, Ernst Wilhelm Händler und Eva Illouz formulieren in diesem Band ihre Sicht der Dinge.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Einleitung: Die Zukunft des Kapitalismus 7
1CHARLES TAYLOR: Kapitalismus ist unser
faustischer Pakt 9
2AMITAV GHOSH: Das Leben in Amerika ist angenehm
Aber kein Modell für alle 17
3LUDGER LÜTKEHAUS: Wir haben genugWir brauchen
nichts mehr 27
4RICHARD SENNETT: Die Angst, überflüssig zu sein 35
5EVA ILLOUZ: Berechnung und Hingabe 43
6JURI ANDRUCHOWYTSCH: Schock ohne Therapie,
Markt ohne Ordnung 51
7JEREMY RIFKIN: Europa, wir brauchen dich 59
8ERNST-WILHELM HÄNDLER im Gespräch
mit THOMAS ASSHEUER und CHRISTOF
SIEMES:
Der Firma Deutschland fehlt der Auftrag 71
9CAMILLE DE TOLEDO: Die Toleranz der
Goldfische 87
10ROBERT MENASSE: Kassandras letzter Ruf 95
11JENS JESSEN: Fegefeuer des Marktes 105
Autoren 121
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Jens Jessen (Hg.)
Jahr: 2006
Verlag: München, Pantheon
Systematik: GW.S
ISBN: 3-570-55003-6
Beschreibung: 1. Aufl., 122 S.
Fußnote: Betr. erstveröffentl. in der "Zeit"
Mediengruppe: Buch