Cover von Dein ist mein ganzes Herz wird in neuem Tab geöffnet

Dein ist mein ganzes Herz

the most beautiful melodies by Franz Lehár
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Lehár, Franz; Wiener Symphoniker
Verfasser*innenangabe: Camilla Nylund, Piotr Beczala, Michael Schade, Wiener Symphoniker, Manfred Honeck
Jahr: 2022
Verlag: Profil
Mediengruppe: Compact Disc
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.04 Lehár / College 5a - Szene Status: Entliehen Frist: 08.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Gold und Silber Walzer op. 79; Da geh ich ins Maxim; Vilja-Lied; Lippen schweigen; Ballsirenenwalzer; Heut noch werd ich Ehefrau; Fieber; Warum hast du mich wachgeküsst; Wolgalied; Dein ist mein ganzes Herz; Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt; Immer nur lächeln; Meine Lippen, sie küssen so heiß; Freunde, das Leben ist lebenswert
+ DVD mit der Dokumentation "Franz Lehár - The Man of Smiles" (Sprache: deutsch)
 
Lehar selbst ist der Begründer der silbernen Operettenära und war auch einer der zentralen künstlerischen Wegbegleiter des 1900 gegründeten Orchesters. Im Laufe seiner Geschichte hat das Orchester mehr als 120 seiner Werke bei über 150 Veranstaltungen aufgeführt. Und mehr als 20 Mal stand Lehár selbst am Pult des Sinfonieorchesters. Seine unvergesslichen Melodien sind zum Symbol einer Wiener Musikkultur geworden, die dem Orchester bis heute sehr am Herzen liegt und eine seiner Hauptkompetenzen ist. Ein wichtiger Uraufführungsort für viele Operetten Lehárs war das Theater an der Wien, wo die Wiener Symphoniker unter der fachkundigen Leitung von Manfred Honeck dieses Konzert aufnahmen. Auf der Aufnahme sind so illustre Sänger aus dem Ensemble der Wiener Staatsoper wie die finnische Sopranistin Camilla Nylund und die Tenöre Piotr Beczala und Michel Schade zu hören, die die beliebtesten Melodien und mitreißenden Nummern aus Lehárs Die lustige Witwe, Das Land des Lächelns, Der Zarewitsch, Der Graf von Luxemburg und Giuditta singen. Der Dokumentarfilm verbindet gekonnt bestimmte Lebensabschnitte Lehárs mit Ausschnitten aus Werken, die eigens für dieses Projekt von den Wiener Symphonikern aufgenommen wurden. Das Interview mit Lehár, das den Rahmen des Films bildet, ist fiktiv, die Antworten des Komponisten wurden jedoch aus zuverlässigen Quellen zusammengestellt und sind daher authentisch. Der Film bietet einen interessanten, auf authentischen Quellen basierenden Einblick in verschiedene Aspekte von Lehárs Leben und Werk, während die Musikaufnahmen für Musikliebhaber ein höchst vergnügliches Erlebnis darstellen.

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Lehár, Franz; Wiener Symphoniker
Verfasser*innenangabe: Camilla Nylund, Piotr Beczala, Michael Schade, Wiener Symphoniker, Manfred Honeck
Jahr: 2022
Verlag: Profil
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik CD.04, TT.KM.MM8
Suche nach diesem Interessenskreis
Beschreibung: 1 CD + 1 DVD + 1 Beiheft
Schlagwörter: DVD, Dokumentation, Lehár, Franz, Digital Video Disc, Digitale Videodisc, Digitale Videoplatte
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Nylund, Camilla; Beczala, Piotr; Schade, Michael; Honeck, Manfred
Fußnote: recorded live at the Theater an der Wien
Mediengruppe: Compact Disc